Welche Gesundheitsrisiken bei Übergewicht und Adipositas entstehen können

Gesundheitstipps, Medizin News, Gesundheit und Forschung

ddp, Beitrag vom 14. Februar 2022

Übergewicht und Adipositas können die Risiken für eine ganze Reihe von gesundheitlichen Erkrankungen erhöhen und zudem mit bestimmten emotionalen und sozialen Problemen einhergehen.

Welche Gesundheitsrisiken bergen Übergewicht und Fettleibigkeit?

Diabetes Typ-2

Diabetes Typ-2 ist eine Krankheit, die auftritt, wenn der Blutzuckerspiegel, auch Blutzucker genannt, zu hoch ist. Etwa 8 von 10 Menschen mit Diabetes Typ-2 sind übergewichtig oder leiden an Adipositas. Im Laufe der Zeit führt ein zu hoher Blutzucker zu Problemen wie Herzerkrankungen, Schlaganfall, Nierenerkrankungen, Augenproblemen, Nervenschäden und anderen gesundheitlichen Problemen.

Wenn Sie ein Risiko für Diabetes Typ-2 haben, können eine Gewichtsabnahme von 5 bis 7 Prozent und regelmäßige körperliche Aktivität das Auftreten von Diabetes Typ-2 verhindern oder verzögern.

Hoher Blutdruck

Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, ist ein Zustand, bei dem das Blut mit einer größeren Kraft als normal durch die Blutgefäße fließt. Bluthochdruck kann das stark Herz belasten, die Blutgefäße schädigen und das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenerkrankungen und Tod erhöhen.

Übergewicht und Fettleibigkeit können das Risiko für bestimmte Gesundheitsprobleme wie Bluthochdruck erhöhen.

Herzkrankheit

Der Begriff Herzkrankheit bezeichnet verschiedene Probleme, die das Herz betreffen können. Bei einer Herzerkrankung kann es zu einem Herzinfarkt, einer Herzinsuffizienz, einem plötzlichen Herztod, einer Angina pectoris oder einem abnormalen Herzrhythmus kommen. Hoher Blutdruck, abnorme Blutfettwerte und ein hoher Blutzuckerspiegel können das Risiko für eine Herzerkrankung erhöhen. Zu den Blutfetten gehören HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin und Triglyzeride.

Eine Gewichtsabnahme von 5 bis 10 Prozent kann die Risikofaktoren für die Entwicklung von Herzkrankheiten verringern. Wenn Sie 100 Kg wiegen, bedeutet dies eine Gewichtsabnahme von nur 10 Kg. Eine Gewichtsabnahme kann den Blutdruck, den Cholesterinspiegel und die Durchblutung verbessern.

Schlaganfall

Ein Schlaganfall ist ein Zustand, bei dem die Blutzufuhr zum Gehirn plötzlich unterbrochen wird, verursacht durch eine Verstopfung oder das Platzen eines Blutgefäßes im Gehirn oder im Hals. Ein Schlaganfall kann das Hirngewebe schädigen und dazu führen, dass man nicht mehr sprechen oder Teile seines Körpers nicht mehr bewegen kann. Hoher Blutdruck ist die häufigste Ursache für Schlaganfälle.

Schlafapnoe

Schlafapnoe ist eine häufige Störung, bei der Betroffene im Schlaf nicht regelmäßig atmen. Es kann sein, dass diese Personen für kurze Zeit ganz aufhören zu atmen. Unbehandelte Schlafapnoe kann das Risiko für andere Gesundheitsprobleme wie Diabetes Typ-2 und Herzerkrankungen erhöhen.

Metabolisches Syndrom

Das Metabolische Syndrom ist eine Gruppe von Erkrankungen, die das Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes und Schlaganfälle erhöhen. Diese Bedingungen sind:

  • Bluthochdruck
  • hoher Blutzuckerspiegel
  • hohe Triglyceridwerte im Blut
  • niedrige HDL-Cholesterinwerte (das „gute“ Cholesterin) im Blut
  • zu viel Fett um die Taille

Erkrankungen der Fettleber

Fettlebererkrankungen sind Erkrankungen, bei denen sich Fett in der Leber ansammelt. Zu den Fettlebererkrankungen gehören die nichtalkoholische Fettlebererkrankung und die nichtalkoholische Steatohepatitis. Fettlebererkrankungen können zu schweren Leberschäden, Zirrhose oder sogar Leberversagen führen.

Osteoarthritis

Arthrose ist eine häufige, lang anhaltende Erkrankung, die zu Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen in den Gelenken führt. Übergewicht oder Adipositas können das Risiko einer Arthrose erhöhen, da sie die Gelenke und Knorpel zusätzlich belasten.

Erkrankungen der Gallenblase

Übergewicht und Fettleibigkeit können ferner das Risiko von Gallenblasenerkrankungen wie Gallensteinen und Cholezystitis erhöhen. Ein Ungleichgewicht der Substanzen, aus denen die Galle besteht, verursacht Gallensteine. Gallensteine können sich bilden, wenn die Galle zu viel Cholesterin enthält.

Krebsarten und Nierenerkrankung

Krebs ist eine Sammlung verwandter Krankheiten. Bei allen Krebsarten beginnen sich einige Körperzellen unaufhaltsam zu teilen und breiten sich im umliegenden Gewebe aus. Übergewicht und Fettleibigkeit können das Risiko, an bestimmten Krebsarten zu erkranken erhöhen.

Eine Nierenerkrankung bedeutet, dass die Nieren geschädigt sind und das Blut nicht mehr so filtern können, wie sie es sollten. Fettleibigkeit erhöht das Risiko von Diabetes und Bluthochdruck, den häufigsten Ursachen von Nierenerkrankungen. Selbst wenn man nicht an Diabetes oder Bluthochdruck leidet, kann Fettleibigkeit selbst eine Nierenerkrankung begünstigen und ihr Fortschreiten beschleunigen.

Probleme während der Schwangerschaft

Übergewicht und Fettleibigkeit erhöhen das Risiko von Erkrankungen und gesundheitlichen Beschwerden, die während der Schwangerschaft auftreten können. Schwangere Frauen, die übergewichtig oder fettleibig sind, haben ein höheres Risiko für:

  • Präeklampsie – hoher Blutdruck während der Schwangerschaft, der unbehandelt zu schweren gesundheitlichen Problemen für Mutter und Kind führen kann
  • die Notwendigkeit eines Kaiserschnitts und die dadurch bedingte längere Erholungszeit nach der Entbindung

Welche emotionalen und sozialen Probleme sind mit Übergewicht und Fettleibigkeit verbunden?

Übergewicht und Fettleibigkeit werden mit psychischen Problemen wie Depressionen in Verbindung gebracht. Menschen, die mit Übergewicht und Adipositas zu kämpfen haben, können auch Gegenstand von Vorurteilen und Stigmatisierung durch andere, einschließlich Gesundheitsdienstleistern, sein. Dies kann zu Gefühlen der Ablehnung, Scham oder Schuld führen, was die psychischen Probleme weiter verschlimmert.

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp

Effektive Behandlung von Übergewicht und Adipositas

Effektive Behandlung von Übergewicht und Adipositas – Was Experten raten

Zu den gängigen Therapien und Behandlungsmethoden für Übergewicht und Adipositas gehören Gewichtsabnahme durch ......

5 Fakten zu Übergewicht und Adipositas bei Erwachsenen

5 Fakten zu Übergewicht und Adipositas bei Erwachsenen

Im Allgemeinen ist Fettleibigkeit auf zusätzliches Körperfett zurückzuführen. Allerdings kann Fettleibigkeit auch auf zusätzliche ......

Studie: Adipositas-Operation senkt das Darmkrebs-Risiko erheblich

Studie: Adipositas-Operation senkt das Darmkrebs-Risiko erheblich

Adipositas-Operation: Nutzen einer OP zur Behandlung von Adipositas: Menschen, die sich einer Operation unterzogen, hatten ein um ......

Neuer Behandlungsansatz gegen Fettleibigkeit und Übergewicht

Neuer Behandlungsansatz gegen Fettleibigkeit und Übergewicht

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen laut der Wissenschaftlerin, das30 bis 50 Prozent der Menschen mit starkem Übergewicht, die sich wegen Fettleibigkeit in Behandlung begeben ......

Adipositas dolorosa - Ursache und Symptome

Adipositas dolorosa – Ursache und Symptome

Adiposis dolorosa, auch Morbus Dercum, Lipomatosis dolorosa oder Dercum-Krankheit genannt, ist eine Erkrankung, die durch schmerzhafte...

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier die erstaunlichen Berichte von Patienten und Anwendern zur Yager-Methode.

Mehr zur Methode lesen

Menü