University of South Australia: Wie sich Bluthochdruck natürlich senken lässt

Medizin News, Gesundheit und Forschung

Torsten Lorenz, Beitrag vom 7. Dezember 2021

Bluthochdruck natürlich senken: Der tägliche Konsum von Joghurt kann Menschen mit Hypertonie dabei helfen ihren Blutdruck auf natürliche weise zu senken, so eine neue Studie der University of South Australia, die in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift International Dairy Journal veröffentlicht wurde.

Die in Zusammenarbeit mit der University of Maine durchgeführte Studie untersuchte die Zusammenhänge zwischen Joghurtkonsum, Blutdruck und kardiovaskulären Risikofaktoren und kam zu dem Ergebnis, dass Joghurt bei Menschen mit Bluthochdruck zu einem niedrigeren Blutdruck führt.

Weltweit leiden mehr als eine Milliarde Menschen an Bluthochdruck (Hypertonie), wodurch sie einem höheren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall ausgesetzt sind.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache – in den Vereinigten Staaten stirbt alle 36 Sekunden ein Mensch an einer solchen Krankheit, in Australien alle 12 Minuten.

Laut der Dr. Alexandra Wade von der University of South Australia liefert diese Studie neue Erkenntnisse, die einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Joghurt und positiven Auswirkungen auf den Blutdruck bei Menschen mit Bluthochdruck (Hypertonie) aufzeigen.

Molkereiprodukte, insbesondere Joghurt, können den Blutdruck senken, was daran liegt, dass Milchprodukte eine Reihe von Mikronährstoffen enthalten, wie zum Beispiel Kalzium, Magnesium und Kalium, die alle an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt sind.

Joghurt ist den Forscher zufolge besonders interessant, weil er auch Bakterien enthält, die die Freisetzung von Proteinen fördern, die den Blutdruck senken.

Bei Menschen mit erhöhtem Blutdruck zeigte die vorliegende Studie, dass selbst kleine Mengen Joghurt mit einer Senkung des Blutdrucks einhergehen.

Bei Menschen, die regelmäßig Joghurt aßen, waren laut den Autoren der Studie die Ergebnisse sogar noch deutlicher: Die Blutdruckwerte waren fast sieben Punkte niedriger als bei denjenigen, die keinen Joghurt zu sich nahmen.

Die Studie wurde an 915 Erwachsenen aus der Maine-Syracuse Longitudinal Study durchgeführt. Der regelmäßige Joghurtkonsum wurde anhand eines Fragebogens über die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme gemessen. Hoher Blutdruck wurde definiert als 140/90 mmHg oder höher (ein normaler Blutdruckwert liegt unter 120/80 mmHg).

Die Forscher der University of South Australia sind der Ansicht, dass sich künftige Beobachtungs- und Interventionsstudien weiterhin auf Risikopersonen konzentrieren sollten, um den potenziellen Nutzen von Joghurt zu untersuchen.

Quelle: University of South Australia / Alexandra T. Wade et al, Higher yogurt intake is associated with lower blood pressure in hypertensive individuals: Cross-sectional findings from the Maine–Syracuse longitudinal study, International Dairy Journal (2021). DOI: 10.1016/j.idairyj.2021.105159

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Nierenschäden: Ibuprofen kann in Kombination mit Bluthochdruck-Mitteln dauerhaft die Nieren schädigen

Nierenschäden: Ibuprofen kann in Kombination mit Bluthochdruck-Mitteln dauerhaft die Nieren schädigen

Laut neuen Forschungsergebnissen sollten Menschen, die ein Diuretikum und einen Renin-Angiotensin-System (RSA)-Hemmer zur Behandlung ......

Studie: Welche Ernährung das Risiko für Bluthochdruck (Hypertonie) senkt

Studie: Welche Ernährung das Risiko für Bluthochdruck (Hypertonie) senkt

Hypertonie: Das Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken, kann bei Erwachsenen durch eine ausgewogene Ernährung mit einer größeren Vielfalt an ......

Wirkung von B-Vitaminen zur Senkung von arzneimittelresistentem Bluthochdruck

Studie: Wirkung von B-Vitaminen zur Senkung von Bluthochdruck

Laut Forschern ist die Verwendung von B-Vitaminen (Vitaminen B6, B12, Folat und Riboflavin, B2) zur Senkung des Homocysteinspiegels ein wirksames ......

Zusammenhang zwischen Diabetes, Bluthochdruck und dem Peptidhormon GLP-1 entschlüsselt

Zusammenhang zwischen Diabetes, Bluthochdruck und dem Peptidhormon GLP-1 entschlüsselt

Diabetes-Forschung: Einem Forscherteam ist es gelungen, das Rätsel zu lösen, warum so viele Patienten, die an Bluthochdruck leiden, auch Diabetes haben....

Studie: Wirkung von Glycin auf Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Hyperlipidämie

Studie: Wirkung von Glycin auf Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Hyperlipidämie

Studie: Nahrungsergänzung mit Glycin kann Diabetes, Fettleibigkeit, Hyperlipidämie und Bluthochdruck, verbessern....

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier die erstaunlichen Berichte von Patienten und Anwendern zur Yager-Methode.

Mehr zur Methode lesen

Menü