Studie: Neue Hinweise auf den Zusammenhang zwischen ALS und Diabetes Typ-2

Diabetes-Forschung 2022, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Karolinska Institutet

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 23. Januar 2020, Lesezeit: 3 Minuten

Patienten mit ALS (amyotrophe Lateralsklerose) leiden häufig an Diabetes Typ-2. Dieses Phänomen ist seit langem rätselhaft. Nun haben Forscher des Karolinska-Instituts in Schweden einen molekularen Mechanismus identifiziert, der diese beiden Krankheiten in Verbindung zueinander bringt. Die Ergebnisse der Studie wurden in der wissenschaftlichen Zeitschrift PNAS veröffentlicht.

Diabetes Typ 2 und Typ 1 Ursachen Symptome Folgen und ErnährungDie Forscher fanden heraus, dass Immunglobulin G (IgG)-Antikörper im Blut von ALS-Patienten auf den Calciumkanal in der Zellmembran der Insυlinhormon-sekretierenden Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse abzielen.

„Dies führt zu einem nicht-physiologischen Kalzium-(Ca2+)-Zufluss und damit zum Absterben der Beta-Zellen“, erklärt Dr. Yue Shi, Hauptautorin der Studie und Forscherin an der Abteilung für Molekulare Medizin und Chirurgie des Karolinska-Instituts.

Eine veränderte humorale Immunität, das heisst das Vorhandensein von Autoantikörpern, die gegen die körpereigenen Zellen gerichtet sind, ist ein bekanntes Phänomen bei Typ-1-Diabetes. Die neue Studie hebt das Vorhandensein von Autoantikörpern als pathogenen Mechanismus bei einer Untergruppe von Patienten mit Typ-2-Diabetes hervor.

Die Forscher konnten nun zeigen, dass sich IgG von ALS-Patienten mit Diabetes Typ 2 wie zytotoxische Autoantikörper verhalten, was darauf hindeutet, dass eine veränderte humorale Immunität als ein kritischer pathogener Mechanismus bei der Entstehung von Diabetes dienen kann. Dies könnte demnach die Grundlage für eine neue Immuntherapie-Strategie für Patienten legen, die sowohl an ALS als auch an Diabetes leiden.

Die Forscher glauben, dass das Vorhandensein von Autoantikörpern auch bei anderen neurodegenerativen Erkrankungen ein generalisiertes Phänomen sein könnte. Ähnlich wie bei ALS-Patienten leidet ein Teil der Patienten mit Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Multipler Sklerose auch an Diabetes Typ 2.

„Interessanterweise sind die Beta-Zellen und Neuronen der Bauchspeicheldrüse mit ähnlichen Arten von Calziumkanälen ausgestattet und teilen eine Reihe von physiologischen und pathologischen Mechanismen für ihre Funktion/Störung und ihr Überleben/Tod, wie z.B. Ca2+-abhängige Exozytose und Ca2+-getriggerter Zelltod. Das Ausmaß, in dem der krankheitserregende Mechanismus, den wir bei Patienten mit ALS und Typ-2-Diabetes entdeckt haben, auf andere neurodegenerative Erkrankungen im Zusammenhang mit Diabetes verallgemeinert werden kann, wird der Schwerpunkt zukünftiger Studien sein“, kommentiert Professor Per-Olof Berggren, Direktor des Rolf-Luft-Forschungszentrums, Karolinska Institutet und einer der Autoren der Studie die Forschungsergebnisse.

Die vorliegende Studie wurde von der National Research Foundation of Korea (NRF), der schwedischen Diabetesvereinigung, den Stiftungen und Fonds des Karolinska Institutet, dem schwedischen Forschungsrat, der Novo Nordisk Foundation, der Family Erling-Persson Foundation und dem strategischen Forschungsprogramm für Diabetes am Karolinska Institutet unterstützt, der Europäische Forschungsrat (ERC), die Knut und Alice Wallenberg Stiftung, die Skandia Insurance Company Ltd, die Diabetes und Wellness Stiftung, die Bert von Kantzow Stiftung, die Lee Kong Chian School of Medicine, die Nanyang Technological University, die Stichting af Jochnick Stiftung und der Wellcome Trust.

Quelle: „IgGs from patients with amyotrophic lateral sclerosis and diabetes target CaVα2δ1 subunits impairing islet cell function and survival“ (Yue Shi, Kyoung Sun Park, Seung Hyun Kim, Jia Yu, Kaixuan Zhao, Lina Yu, Ki Wook Oh, Kayoung Lee, Jaeyoon Kim, Kanchan Chaggar, Yuxin Li, Annette C. Dolphin, William A. Catterall, Sung Ho Ryu, Shao-Nian Yang und Per-Olof Berggren).

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

ALS-Forschung - Zelluläre Behandlung bei Amyotrophe Lateralsklerose verlangsamte oder stoppte das Fortschreiten von ALS

ALS-Forschung – Zelluläre Therapie verlangsamte oder stoppte das Fortschreiten von Amyotrophe Lateralsklerose

Forscher in den USA haben Fortschritte bei einem neuen Ansatz zur Behandlung von Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) gemacht, indem sie T-Zellen ......

Amyotrophe Lateralsklerose: Neue ALS-Therapie in Kanada zugelassen

Amyotrophe Lateralsklerose: Neue ALS-Therapie in Kanada zugelassen

Neuroprotektive Therapie von Amyotropher Lateralsklerose: Die kanadische Gesundheitsbehörde Health Canada hat den Wirkstoff ......

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Gentest zur Früherkennung ist zuverlässiger als herkömmliche Verfahren

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Gen-Test zur Früherkennung ist zuverlässiger als herkömmliche Verfahren

Mit einem neuen Gentest lassen sich Bauchspeicheldrüsenzysten zur Früherkennung von Bauchspeicheldrüsenkrebs mit hoher Genauigkeit als ......

Amyotrophe Lateralsklerose: Forscher entschlüsseln die Rolle eines Gens bei der Entstehung von ALS

Amyotrophe Lateralsklerose: Forscher entschlüsseln die Rolle eines Gens bei der Entstehung von ALS

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS): Der Funktionsverlust eines wichtigen Gens kann die Kommunikation zwischen Motoneuronen und Muskeln bei ......

Alterungsprozess: Was Menschen schneller Altern lässt als Rauchen

Alterungsprozess: Was Menschen schneller Altern lässt als Rauchen

Alterungsprozess und biologisches Alter beeinflussen: Forschungsergebnisse zeigen, dass negative psychische Belastungen wie ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…