Glaskörpertrübung: Was tun gegen Floater im Auge?

Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 25. Mai 2022, Lesezeit: 1 Minuten

Was sind Floater? Floater sind kleine dunkle Gebilde, die über dem Blick des Betrachters schweben. Sie können wie Punkte, Fäden, verschnörkelte Linien oder sogar kleine Spinnweben aussehen.

Sind Floaters gefährlich? Bei den meisten Menschen kommen und gehen die Floater, und sie brauchen oft nicht behandelt werden. Allerdings können Floater in manchen Fällen ein Zeichen für eine ernstere Augenerkrankung sein.

Sobald man neue Floater bemerkt, die plötzlich auftreten und nicht mehr verschwinden, sollte man unbedingt einen Augenarzt aufsuchen.

Anzeichen und Symptome

Floater bewegen sich, wenn sich die Augen bewegen – wenn Betroffene also versuchen, sie direkt anzuschauen, scheinen sie sich zu entfernen. Wenn man seine Augen nicht mehr bewegt, wandern die Floater weiter durch das Blickfeld.

Möglicherweise bemerken Betroffene Floater eher, wenn sie auf etwas Helles schauen, z. B. weißes Papier oder einen blauen Himmel.

Risikogruppen

Fast jeder Mensch entwickelt mit zunehmendem Alter Floater, aber manche Menschen haben ein höheres Risiko. Ein höheres Risiko besteht, bei:

Ursachen

Floater entstehen in der Regel durch normale Veränderungen im Augen. Mit zunehmendem Alter verkleben winzige Stränge des Glaskörpers (die gelartige Flüssigkeit, mit der das Auge gefüllt ist) und werfen Schatten auf die Netzhaut (die lichtempfindliche Gewebeschicht im hinteren Teil des Auges). Diese Schatten erscheinen als Floater.

Manchmal haben Floater schwerwiegendere Ursachen, zum Beispiel:

Wann sofortige Hilfe notwendig ist

Manchmal können neue Floater ein Anzeichen für einen Netzhautriss oder eine Netzhautablösung sein – wenn die Netzhaut gerissen oder aus ihrer normalen Position im hinteren Teil des Auges gezogen wird.

Zu den Symptomen können gehören:

  • Eine Menge neuer Floater, die plötzlich erscheinen, manchmal mit Lichtblitzen
  • Ein dunkler Schatten (wie ein Vorhang) oder ein verschwommener Bereich in Ihrem seitlichen oder zentralen Blickfeld

Ein Netzhautriss oder eine Netzhautablösung kann einen medizinischen Notfall darstellen. Wenn Sie diese Symptome haben, ist es wichtig, dass Sie sofort zu Ihrem Augenarzt oder in die Notaufnahme gehen.

Diagnose

Augenärzte können im Rahmen einer Augenuntersuchung mit Pupillenerweiterung nach Floatern suchen. Der Arzt verabreicht Augentropfen, um die Pupille zu erweitern, und untersucht anschließend die Augen auf Trübungen und andere Augenprobleme.

Diese Untersuchung ist in der Regel schmerzlos.

Behandlung

Wie kann man Floater behandeln? Die Behandlung von Floatern hängt von der Ursache ab. Wenn die Floater durch eine andere Augenerkrankung verursacht werden, müssen die Betroffenen möglicherweise auch wegen dieser Erkrankung behandelt werden.

Wenn die Floater altersbedingt sind und nicht stören, ist wahrscheinlich keine Behandlung notwendig.

Wenn die Trübungen das klare Sehen erschweren und das tägliches Leben beeinträchtigen, können Ärzte eine Operation vorschlagen, die sogenannte Vitrektomie, um die Trübungen zu entfernen.

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Augenerkrankungen: Was ist eine Makulafalte?

Augenerkrankungen: Was ist eine Makulafalte? – Ursachen, Behandlung und Operation

Augenerkrankungen: Eine Makulafalte ist Narbengewebe, das sich auf der Makula des Auges gebildet hat, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes, der Netzhaut ......

Wie gesund sind Nahrungsergänzungsmittel?

Was man über Nahrungsergänzungsmittel für Augenerkrankungen wissen sollte

Was Sie über Nahrungsergänzungsmittel für altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Grauer Star, diabetische Retinopathie und Glaukom wissen sollten....

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Als Vitrektomie wird eine Operation am Augapfel bezeichnet, bei der der Glaskörper entfernt wird. Durch eine Vitrektomie können Ärzte eine Vielzahl von Augenkrankheiten behandeln....

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Beim okularen Histoplasmose-Syndrom (OHS) handelt es sich um eine Augenerkrankung, die bei Menschen auftreten kann, die an einer Lungeninfektion namens Histoplasmose leiden....

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Ein Makulaforamen ist ein kleines Loch in der Makula, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes des Auges, der Netzhaut, befindet...

Chemotherapie ist ein häufig eingesetztes Behandlungsverfahren bei Krebs, aber auch ein zweischneidiges Schwert. Die Medikamente sind zwar sehr wirksam bei der Abtötung von Krebszellen, aber sie verursachen auch die Zerstörung gesunder Körperzellen. Es ist daher notwendig, den Schaden, den das Medikament im Körper des Patienten anrichtet,…
Welche Wirkung hat Kratom auf den Körper und die Gesundheit? Kratom (Mitragyna speciosa) ist ein Baum aus der Familie der Kaffeegewächse (Rötegewächse oder auch Rubiaceae genannt), der in Thailand und anderen tropischen Ländern wächst. In Südostasien werden seine Blätter traditionell gekaut oder zu einem Tee verarbeitet, der gegen…