Harvard-Experten geben Tipps für die Behandlung von Bluthochdruck

Ernährung, Harvard T.H. Chan School of Public Health, Medizin News, Gesundheit und Forschung

Dirk de Pol, Beitrag vom 21. Dezember 2021

Bluthochdruck ist eine der häufigsten Erkrankungen der Welt. Nach Schätzungen der WHO leiden rund 1,28 Milliarden Menschen an Bluthochdruck. Die Häufigkeit dieser Erkrankung ist in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen besonders hoch.

Oftmals falsche Behandlung von Bluthochdruck

Es existieren verschiedene Behandlungsmethoden, die die Kontrolle des Bluthochdrucks erlauben. Dennoch bleiben diese Bemühungen bei vielen Menschen erfolglos. Woran liegt das?

Wenn Bluthochdruck trotz einer geregelten Behandlung und der Einnahme von Medikamenten bestehen bleibt, wird dies als resistente Hypertonie bezeichnet. In dem Bestreben, davon Betroffenen zu helfen, haben Experten in Harvard die verschiedenen Fehler untersucht, die zu resistenter Hypertonie führen können.

Im Folgenden sind einige Faktoren aufgeführt, die zu einer Fehlbehandlung Ihres Bluthochdrucks und resistenter Hypertonie führen können.

Unachtsamkeit in der Lebensführung

Meditieren allein kann keine gesunden Blutdruckwerte garantieren. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass eine pflanzliche Ernährung und körperliche Betätigung den Blutdruck senken können. Daher ist es wichtig, einen geregelten und gesunden Lebensstil zu führen, um einer resistenten Hypertonie vorzubeugen.

Unbedachter Umgang mit den Medikamenten

Es ist bekannt, dass alle Medikamente, abgesehen von der Behandlung der Symptome, auch einige Nebenwirkungen verursachen können, die oft unbemerkt bleiben können. Auch bestimmte Medikamente wie nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs), Antidepressiva und Kortikosteroide können erhöhte Blutdruckwerte hervorrufen. Deshalb muss man mit seinem Arzt über die Einnahme von Medikamenten sprechen, um ungesunde Wechselwirkungen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Mangelnde Achtsamkeit für die eigene Gesundheit

Verschiedene Grunderkrankungen wie zum Beispiel Fettleibigkeit, Nierenprobleme, Schlafapnoe oder hormonelles Ungleichgewicht können resistenten Bluthochdruck verursachen. Daher ist es wichtig, auf zugrundeliegende Gesundheitszustände zu achten, um den Körper als Ganzes zu behandeln und zu heilen.

Tipps zur Kontrolle des Bluthochdrucks

Im Folgenden finden Sie einige wirksame Methoden, mit denen Sie Ihren Blutdruck unter Kontrolle halten können:

  • Vermeiden Sie einen sitzenden Lebensstil und treiben Sie regelmäßig Sport.
  • Verfolgen Sie Ihre Blutdruckwerte und führen Sie regelmäßig ein Tagebuch.
  • Praktizieren Sie Stress abbauende Aktivitäten wie Yoga, Meditation, Aromatherapie usw.
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Nüssen, Vollkornprodukten, Geflügel usw.
  • Vermeiden Sie den übermäßigen Verzehr von Salz, Zucker oder verarbeiteten Lebensmitteln.

Versäumen Sie nie einen Arzttermin, um sich über Ihre Ernährungsvorschriften, Medikamente und andere gesundheitliche Anforderungen auf dem Laufenden zu halten.

Quelle: Harvard Health Publishing, Dezember 2021

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Nierenschäden: Ibuprofen kann in Kombination mit Bluthochdruck-Mitteln dauerhaft die Nieren schädigen

Nierenschäden: Ibuprofen kann in Kombination mit Bluthochdruck-Mitteln dauerhaft die Nieren schädigen

Laut neuen Forschungsergebnissen sollten Menschen, die ein Diuretikum und einen Renin-Angiotensin-System (RSA)-Hemmer zur Behandlung ......

Studie: Welche Ernährung das Risiko für Bluthochdruck (Hypertonie) senkt

Studie: Welche Ernährung das Risiko für Bluthochdruck (Hypertonie) senkt

Hypertonie: Das Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken, kann bei Erwachsenen durch eine ausgewogene Ernährung mit einer größeren Vielfalt an ......

Wirkung von B-Vitaminen zur Senkung von arzneimittelresistentem Bluthochdruck

Studie: Wirkung von B-Vitaminen zur Senkung von Bluthochdruck

Laut Forschern ist die Verwendung von B-Vitaminen (Vitaminen B6, B12, Folat und Riboflavin, B2) zur Senkung des Homocysteinspiegels ein wirksames ......

Zusammenhang zwischen Diabetes, Bluthochdruck und dem Peptidhormon GLP-1 entschlüsselt

Zusammenhang zwischen Diabetes, Bluthochdruck und dem Peptidhormon GLP-1 entschlüsselt

Diabetes-Forschung: Einem Forscherteam ist es gelungen, das Rätsel zu lösen, warum so viele Patienten, die an Bluthochdruck leiden, auch Diabetes haben....

Studie: Wirkung von Glycin auf Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Hyperlipidämie

Studie: Wirkung von Glycin auf Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Hyperlipidämie

Studie: Nahrungsergänzung mit Glycin kann Diabetes, Fettleibigkeit, Hyperlipidämie und Bluthochdruck, verbessern....

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier die erstaunlichen Berichte von Patienten und Anwendern zur Yager-Methode.

Mehr zur Methode lesen

Menü