Krankheiten

Welche Arten von Sehschwäche gibt es? Was gibt es für Sehschwächen? Eine Sehschwäche steht für unterschiedliche visuelle Defizite. Welche Art von Sehschwäche bei einer Person vorliegt, hängt von der Krankheit oder dem Zustand ab, der die Sehschwäche verursacht hat. Die häufigsten Arten von Sehschwäche sind:  Zentraler…
Was ist eine Binge-Eating-Störung? Essstörungen: Von einer Binge-Eating-Störung (wiederkehrende Essanfälle) spricht man, wenn ein Mensch in kurzer Zeit eine große Menge an Lebensmitteln isst und dabei das Gefühl hat, nicht kontrollieren zu können, was oder wie viel er isst. Menschen, die regelmäßig Essanfälle haben – mindestens…
Hautinfektionen: Bei Ecthyma gangrenosum (EG) handelt es sich um eine seltene infektiöse Hauteruption. Die Hautinfektion beginnt typischerweise mit schmerzlosen Hautflecken, geht in hämorrhagische Bläschen über und entwickelt sich schließlich zu nekrotischen Geschwüren. Nur begrenzte wissenschaftliche Daten Da Ecthyma gangrenosum mit einer erheblichen Sterblichkeit verbunden ist, sollte…
Ärzte diagnostizieren die Wilson-Krankheit auf der Grundlage Ihrer medizinischen und familiären Vorgeschichte, einer körperlichen Untersuchung, einer Augenuntersuchung und Tests. Medizinische und familiäre Vorgeschichte Ihr Arzt wird Sie nach Ihrer familiären und persönlichen Vorgeschichte mit der Wilson-Krankheit und anderen Erkrankungen, die Ihre Symptome verursachen könnten, fragen. Körperliche…
Bei der Wilson-Krankheit handelt es sich um eine genetische Störung, die den Körper daran hindert, überschüssiges Kupfer auszuscheiden, wodurch sich Kupfer in der Leber, im Gehirn, in den Augen und in anderen Organen ansammelt. Der Körper braucht eine geringe Menge Kupfer aus der Nahrung, um gesund…
Die Symptome der Wilson-Krankheit sind unterschiedlich. Die Wilson-Krankheit ist bereits bei der Geburt vorhanden, aber die Symptome treten erst auf, wenn sich das Kupfer in der Leber, im Gehirn oder in anderen Organen anreichert. Bei manchen Menschen treten keine Symptome der Wilson-Krankheit auf, bevor die Krankheit…
Klinische Epidemiologie des Masson-Tumors: Eine intravaskuläre papilläre endotheliale Hyperplasie (IPEH), auch Masson-Tumor genannt, ist eine äußerst seltene, gutartige vaskuläre Läsion (Verletzung oder Störung der Blutgefäße). Sie tritt typischerweise als subkutanes Knötchen in der Haut auf und kann in der klinischen Praxis mit anderen Neoplasmen wie Hämangiomen…
Störung der Knochenmarksfunktion: Mit welchen Tests diagnostizieren Mediziner eine aplastische Anämie und das Myelodysplastische Syndrom (MDS)? Diagnose Blutuntersuchungen Ärzte können einen oder mehrere Bluttests durchführen, um Anzeichen für eine aplastische Anämie oder das Myelodysplastische Syndrom (MDS) festzustellen. Ein vollständiges Blutbild ist in der Regel die erste…
Was sind aplastische Anämie und myelodysplastische Syndrome (MDS)? Krankheitsbild Störung der Knochenmarksfunktion: Aplastische Anämie und myelodysplastische Syndrome (MDS) sind seltene, aber schwerwiegende Krankheiten, die das Knochenmark und das Blut betreffen.  Im Knochenmark befinden sich die Blutstammzellen, aus denen sich alle roten und weißen Blutkörperchen sowie die…
Was sind Floater? Floater sind kleine dunkle Gebilde, die über dem Blick des Betrachters schweben. Sie können wie Punkte, Fäden, verschnörkelte Linien oder sogar kleine Spinnweben aussehen. Sind Floaters gefährlich? Bei den meisten Menschen kommen und gehen die Floater, und sie brauchen oft nicht behandelt werden.…
Augenerkrankungen: Unter Weitsichtigkeit versteht man einen Brechungsfehler, der dazu führt, dass Objekte im Nahbereich unscharf erscheinen. Dieser Fehler tritt auf, wenn die Form des Auges dazu führt, dass das Licht hinter der Netzhaut (eine lichtempfindliche Gewebeschicht im hinteren Teil des Auges) statt auf ihr gebündelt wird.…
Bei dem trockenen Auge (Kerato-Konjunktivitis sicca) handelt es sich um eine durch zahlreiche mögliche Einflussfaktoren verursachte Störung des Tränenfilms und der Augenoberfläche (unzureichende Benetzung der Hornhaut und der Bindehaut mit Tränenflüssigkeit). Dadurch können sich die Augen unangenehm anfühlen, und in einigen Fällen kann es auch zu…
Krankheitsbild: Unter Konvergenzinsuffizienz (CI) versteht man einen Sehfehler, bei dem die Augen einer Person dazu neigen, nach außen zu wandern, wenn sie Objekte in der Nähe betrachten, und die Fähigkeit, die Augen zu konvergieren (aufeinander zu richten), nicht ausreichend ausgeprägt ist.  Menschen die an einer Konvergenzinsuffizienz…
Bei der zerebralen visuellen Wahrnehmungsstörung (manchmal auch als kortikale visuelle Beeinträchtigung oder CVI bezeichnet) handelt es sich um eine Störung, die durch eine Schädigung von Teilen des Gehirns verursacht wird, die das Sehen verarbeiten. Häufigkeit Am häufigsten tritt sie bei Säuglingen und Kleinkindern auf, kann aber…
Ist der Graue Star heilbar? Wann sollte man sich am Grauen Star operieren lassen? Krankheitsbild Der Graue Star (Katarakt) ist eine Eintrübung in der Augenlinse. Katarakte sind im Alter sehr häufig. Mehr als die Hälfte aller Europäer, die 80 Jahre oder älter sind, haben entweder einen…
Unter Blepharospasmus (auch gutartiger essenzieller Blepharospasmus genannt) versteht man Blinzeln beziehungsweise andere Augenlidbewegungen wie Zuckungen, die sich nicht kontrollieren lassen – hervorgerufen durch eine Verkrampfung der Ringmuskeln an den Augen. Normalerweise geht das Zucken der Augenlider von selbst wieder weg. Menschen mit gutartigem essenziellem Blepharospasmus können…
Augenerkrankungen: Bei einer Blepharitis handelt es sich um eine Entzündung der Augenlider, bei der die Augenlider rot, geschwollen, gereizt sind und jucken. Sie kann zu verkrusteten, schuppenartigen Ablagerungen auf den Wimpern führen.  Eine Blepharitis kann durchaus unangenehm sein. Die Krankheit ist jedoch nicht ansteckend und verursacht…
Ein häufiges Augenproblem, das zu verschwommenem oder verzerrtem Sehen führen kann, ist der Astigmatismus (Stabsichtigkeit). Es handelt sich um ein Problem, bei dem die Hornhaut (die klare vordere Schicht des Auges) oder die Linse (der innere Teil des Auges, der bei der Fokussierung des Auges hilft)…
Anophthalmie beschreibt das Fehlen des Auges und Mikrophthalmie bezeichnet das Vorhandensein eines Auges, das in der Augenhöhle zu klein ist. Woran erkennt man, ob ein ungeborenes Baby eine Anophthalmie oder Mikrophthalmie hat? Ärzte können diese Erkrankungen während der Schwangerschaft oder nach der Geburt des Babys diagnostizieren.…
Krankheitsbild Bei Anophthalmie und Mikrophthalmie handelt es sich um Augenkrankheiten, die bei Menschen von Geburt an bestehen. Anophthalmie bedeutet, dass ein Säugling ohne ein oder beide Augen geboren wird. Mikrophthalmie ist dann gegeben, wenn ein oder beide Augen eines Babys kleiner sind. Beide Erkrankungen sind selten…
Was ist AMD? – Arten, Ursache, Symptome, Diagnose, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten. Bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) handelt es sich um eine Augenerkrankung, die das zentrale Sehen beeinträchtigen kann. Es handelt sich um eine altersbedingte Schädigung der Makula – des Teils des Auges, der für das scharfe,…
Was ist eine Anämie (Blutarmut) bei Entzündungen? Bei der entzündlichen Anämie, auch Anämie bei chronischen Krankheiten oder ACD genannt, handelt es sich um eine Form der Anämie, die bei Menschen mit entzündlichen Erkrankungen wie Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Krebs und chronischen Nierenerkrankungen (CKD) auftritt. Blutarmut (Anämie) ist ein…
Wie wird die Schilddrüse getestet? Mit Hilfe von Schilddrüsentests können Ärzte überprüfen, wie gut die Schilddrüse arbeitet, und die Ursache von Problemen wie einer Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion bestimmen. Schilddrüsen-Tests und -Erkrankungen Die Schilddrüse ist eine kleine, schmetterlingsförmige Drüse an der Vorderseite des Halses, die zwei Schilddrüsenhormone…
Bei einem Prolaktinom handelt es sich um ein in der Regel gutartigen Tumor der Hirnanhangsdrüse. Ärzte behandeln Prolaktinome in der Regel mit Medikamenten. Seltener wird eine Operation oder eine Strahlentherapie durchgeführt. Die Ziele der Behandlung sind: den Prolaktinspiegel wieder zu normalisieren den Tumor schrumpfen lassen sicherstellen,…
Was ist ein Prolaktinom und wann muss ein Prolaktinom operiert werden? Bei einem Prolaktinom handelt es sich um einen gutartigen (nicht krebsartigen) Tumor der Hypophyse, die das Hormon Prolaktin produziert. Diese erbsengroße Drüse befindet sich an der Basis des Gehirns und steuert die Produktion vieler Hormone.…
Beim primären Hyperparathyreoidismus handelt es sich um eine Form des Hyperparathyreoidismus, die auf eine primäre Überfunktion der Nebenschilddrüsen zurückzuführen ist. Wie behandeln Ärzte den primären Hyperparathyreoidismus? Leitlinien helfen den Ärzten bei der Entscheidung, ob eine Nebenschilddrüsen-Operation empfohlen werden sollte oder nicht. Ein Patient oder eine Patientin…
Was ist primärer Hyperparathyreoidismus? Primärer Hyperparathyreoidismus ist eine Störung der Nebenschilddrüsen, die sich auf oder in der Nähe der Schilddrüse im Hals befinden.  „Primär“ bedeutet, dass diese Fehlfunktion von den Nebenschilddrüsen ausgeht und nicht durch eine anderweitige gesundheitliche Erkrankung wie beispielsweise ein Nierenversagen verursacht wird.  Beim…
Was sind die Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) in der Schwangerschaft? Symptome Etwa 0,5 und zwei Prozent aller schwangeren Frauen leiden an einer Schilddrüsenüberfunktion. Einige Anzeichen und Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) treten häufig auch bei normalen Schwangerschaften auf, wie zum Beispiel eine schnellere Herzfrequenz,…
Wie äußert sich eine Schilddrüsenunterfunktion in der Schwangerschaft? Welche Symptome treten bei einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) in der Schwangerschaft auf?  Symptome Die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) sind bei schwangeren Frauen oft die gleichen wie bei anderen Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose). Zu den Symptomen gehören: extreme Müdigkeit…
Vorrübergehende Schilddrüsenentzündung nach einer Schwangerschaft: Die postpartale Thyreoiditis ist eine Schilddrüsenentzündung, die im ersten Jahr nach der Entbindung bei etwa einer von zwanzig Frauen auftritt. Bei Frauen mit Diabetes Typ-1 kommt sie sogar noch häufiger vor.  Durch die Entzündung kommt es zu einem Austritt von gespeicherten…
Es gibt verschiedene Formen der Porphyrie. Akute Porphyrien Die Symptome einer akuten Porphyrie können leicht oder schwer sein und Tage oder Wochen andauern. Die Zeiten, in denen die Symptome auftreten, werden als Attacken bezeichnet. Ohne frühzeitige Behandlung können sich die Symptome eines Anfalls verschlimmern und sogar…
Porphyrien sind seltene Erkrankungen, die hauptsächlich die Haut oder das Nervensystem betreffen. Diese Erkrankungen werden in der Regel vererbt, d. h. sie werden durch Genmutationen verursacht, die von den Eltern an die Kinder weitergegeben werden. Bei einer Porphyrie gelingt es den Zellen nicht, chemische Stoffe im…
Eine Leberbiopsie ist ein Verfahren, bei dem ein Arzt ein kleines Stück Gewebe aus Ihrer Leber entnimmt. Ein Pathologe untersucht das Gewebe mit einem Mikroskop, um nach Anzeichen von Schäden oder Krankheiten zu suchen. Gibt es verschiedene Arten der Leberbiopsie? Ja. Bei jeder Art von Leberbiopsie…
Ärzte diagnostizieren Autoimmunhepatitis auf der Grundlage Ihrer Krankengeschichte, einer körperlichen Untersuchung und Tests. Anamnese Ihr Arzt wird Sie nach Ihren Symptomen und anderen Faktoren fragen, die Ihre Leber schädigen könnten. Er wird Sie zum Beispiel nach Medikamenten und pflanzlichen Produkten fragen, die Sie einnehmen, und danach,…
Die Autoimmunhepatitis ist eine vergleichsweise seltene Lebererkrankung, bei der Leberzellen vom eigenen Immunsystem angegriffen werden. Dies führt dann zu einer Entzündung der Leber (Hepatitis). Auch eine Leberzirrhose oder ein Leberversagen sind im schlimmsten Fall möglich. Was sind die Symptome einer Autoimmunhepatitis? Menschen mit Autoimmunhepatitis können einige der folgenden…
Autoimmunhepatitis ist eine chronische Erkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem die Leber angreift und Entzündungen und Leberschäden verursacht. Ohne Behandlung kann sich die Autoimmunhepatitis verschlimmern und zu Komplikationen wie Zirrhose und Leberversagen führen. Autoimmunhepatitis ist eine Autoimmunerkrankung. Ihr Immunsystem bildet normalerweise eine große Anzahl von Antikörpern…
Erkrankungen der Schilddrüse sind eine Gruppe von Krankheiten, die die Schilddrüse betreffen. Die Schilddrüse ist eine kleine, schmetterlingsförmige Drüse an der Vorderseite des Halses, die Schilddrüsenhormone produziert. Schilddrüsenhormone steuern, wie der Körper Energie verbraucht, und beeinflussen die Funktionsweise fast aller Organe im Körper – auch den…
Multiple endokrine Neoplasie (MEN) bezeichnet einen allgemeinen Begriff für verschiedene, seltene Erbkrankheiten, bei dem multiple verschiedenartige Tumore (Neoplasmen) in inneren hormonproduzierenden (endokrinen) Organen entstehen können.  Symptome Was sind die Symptome von Multipler endokriner Neoplasie Typ 1 (MEN1)? Die Symptome von MEN1 können sich von Mensch zu…
Was ist eine Hypothyreose? Bei einer Schilddrüsenunterfunktion, auch Hypothyreose genannt, produziert die Schilddrüse nicht genügend Schilddrüsenhormone, um den Bedarf des Körpers zu decken. Sie befindet sich vorne am Hals und ist eine kleine, schmetterlingsförmige Drüse. Schilddrüsenhormone sind verantwortlich für die Steuerung des Energieverbrauchs im Körper und…
Was ist eine Hyperthyreose? Eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) liegt vor, wenn die Schilddrüse mehr Schilddrüsenhormone produziert, als der Körper benötigt. Es handelt sich dabei um eine kleine, schmetterlingsförmige Drüse an der Vorderseite des Halses. Die Hormone der Schilddrüse regulieren die Energienutzung im Körper und wirken sich daher…
Ärzte diagnostizieren den Barrett-Ösophagus mit einer Endoskopie des oberen Gastrointestinaltrakts und einer Biopsie. Ärzte können Barrett-Ösophagus diagnostizieren, während sie Tests durchführen, um die Ursache für die Symptome der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD) eines Patienten zu finden. Wie diagnostizieren Ärzte den Barrett-Ösophagus? Ihr Arzt wird Sie bitten, Ihre…
Der Barrett-Ösophagus ist eine Erkrankung, bei der Gewebe, das der Darmschleimhaut ähnelt, die Schleimhaut der Speiseröhre ersetzt. Ärzte bezeichnen diesen Vorgang als intestinale Metaplasie. Haben Menschen mit Barrett-Ösophagus ein höheres Risiko, an Krebs zu erkranken? Menschen mit Barrett-Ösophagus haben ein höheres Risiko, an einer seltenen Krebsart,…
Als Vitrektomie (Glaskörperentfernung) wird eine Operation am Augapfel bezeichnet, bei der der Glaskörper entfernt wird. Durch eine Vitrektomie können Ärzte eine Vielzahl von Augenkrankheiten behandeln. Beispielsweise kann eine Glaskörperentfernung (Vitrektomie) Teil des Behandlungsplans sein für: Netzhautablösung, indem der Arzt Löcher oder Risse in der Netzhaut repariert…
Augenerkrankungen: Was tun bei  einer Glaskörperabhebung? Unter dem Glaskörper versteht man die gelartige Flüssigkeit, mit der das menschliche Auge gefüllt ist. Er besteht aus winzigen Fasern, die mit der Netzhaut (der lichtempfindlichen Gewebeschicht auf der Rückseite des Auges) verbunden sind. Mit zunehmendem Alter lösen sich die…
Unter dem Oberbegriff Uveitis wird eine Gruppe von entzündlichen Erkrankungen zusammengefasst, die eine Schwellung und Zerstörung des Augengewebes verursachen. Durch diese Krankheiten kann das Sehvermögen leicht eingeschränkt werden oder zu einem schweren Sehverlust führen. Krankheitsbild Die Bezeichnung „Uveitis“ wird deswegen verwendet, weil die Krankheiten häufig einen…
Menü