Nierenschäden: Ibuprofen kann in Kombination mit Bluthochdruck-Mitteln dauerhaft die Nieren schädigen

Herzerkrankungen & Gefäßkrankheiten

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 3. Februar 2023, Lesezeit: 3 Minuten

Niereninsuffienz durch Bluthochdruck-Mittel

Laut Forschungsergebnissen von Wissenschaftlern der University of Waterloo sollten Menschen, die ein Diuretikum und einen Renin-Angiotensin-System (RSA)-Hemmer zur Behandlung von Bluthochdruck einnehmen, bei der gleichzeitigen Einnahme von Ibuprofen sehr vorsichtig sein.

Bei Menschen mit Bluthochdruck werden sogenannte Diuretika und RSA-Hemmer häufig gemeinsam verschrieben und sind unter verschiedenen pharmazeutischen Bezeichnungen erhältlich. Schmerzmittel wie Ibuprofen sind rezeptfrei in den meisten Apotheken erhältlich.

  • Mit computersimulierten Arzneimitteltests modellierten Forscher der Universität Waterloo die Wechselwirkungen der drei Medikamente und ihre Auswirkungen auf die Nieren. 

Sie fanden heraus, dass die Kombination bei Menschen mit bestimmten Krankheitsprofilen akute Nierenschäden verursachen kann, die in einigen Fällen dauerhaft sein können.

Laut Prof. Anita Layton von der University of Waterloo bedeutet dies nicht, dass jeder, der diese Medikamentenkombination einnimmt, Probleme bekommt. Aber die Forschung zeigt, dass das Problem so groß ist, dass Vorsicht geboten ist.

  • Computersimulierte Medikamententests können schnell Ergebnisse liefern, für die klinische Studien am Menschen viel länger dauern würden. Laytons Team nutzt Mathematik und Informatik, um Ärzten einen Vorsprung bei der Lösung von Problemen wie Komplikationen bei der Einnahme von Medikamenten zu verschaffen.

In diesem Fall könnten die Forschungsergebnisse auch direkt den vielen Menschen zugute kommen, die Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen und vielleicht unbedacht zu einem Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Ibuprofen greifen.

Diuretika sind eine Gruppe von Medikamenten, die den Körper dazu bringen, weniger Wasser zu speichern, erklärt Layton. Dehydrierung ist ein wichtiger Faktor für akute Nierenschäden, und der RAS-Hemmer und Ibuprofen treffen die Niere mit einem dreifachen Schlag.

Paracetamol steigert Blutdruck signifikant

Wer diese Bluthochdruck-Medikamente einnimmt und ein Schmerzmittel benötigt, sollte allerdings auch bei Paracetamol vorsichtig sein, da laut einer anderen wissenschaftlichen Studie Paracetamol den Bluthochdruck signifikant steigert.

  • Die Ergebnisse der vorliegenden Forschungsarbeit mit den Koautoren Jessica Leete, Carolyn Wang und Francisco J. López-Hernández wurde in der Fachzeitschrift Mathematical Biosciences veröffentlicht

Quellen

ddp

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

So gut wirkt längeres Fasten

So gut wirkt längeres Fasten

Vorteile einer flavonolreichen Ernährung: Neue Studien zeigen, dass Flavonole das Sterblichkeits- und Krankheitsrisiko reduzieren können....

Cannabis erhöht Risiko für Herzkrankheiten

Cannabis erhöht Risiko für Herzkrankheiten

Cannabis und die Herzgesundheit: Eine neue Studie enthüllt ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt bei Cannabiskonsumenten....

Granatapfel zeigt blutdrucksenkende Eigenschaften

Granatapfel zeigt blutdrucksenkende Eigenschaften

Nutzen Sie die Kraft von Granatapfel Schalen und -kernen. Erfahren Sie, wie diese Frucht zur Behandlung von hohem Blutdruck beitragen kann....

Flavonol-reiche Ernährung senkt Krankheitsrisiko

Flavonol-reiche Ernährung senkt Krankheitsrisiko

Vorteile einer flavonolreichen Ernährung: Neue Studien zeigen, dass Flavonole das Sterblichkeits- und Krankheitsrisiko reduzieren können....

Spirulina hilft bei Herzkrankheiten und Diabetes

Spirulina hilft bei Herzkrankheiten und Diabetes

Tauchen Sie ein in die Welt von Spirulina. Erfahren Sie mehr über seine therapeutischen Eigenschaften und warum es ein 'Superfood' ist....