Richtige Ernährung bei chronischer Nierenerkrankung bei Kindern – Worauf ist zu achten?

Ernährung und Gesundheit

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 21. Februar 2022, Lesezeit: 4 Minuten

Welches Essen schadet den Nieren und welche Lebensmittel sind gut für die Nieren? Das Wissen über die Ernährung von Kindern mit einer chronischen Nierenerkrankung (chronic kidney disease, CKD) ist sehr wichtig, da die Ernährung einen Einfluss darauf haben kann, wie gut die Nieren arbeiten.

Eltern oder Erziehungsberechtigte sollten sich immer mit dem Gesundheitsteam ihres Kindes beraten, bevor sie ihre Ernährung umstellen. Um mit einer chronischen Nierenerkrankung gesund zu bleiben, müssen die folgenden Elemente der Ernährung genau beachtet werden:

Eiweiß

Kinder mit einer chronischen Nierenerkrankung sollten ausreichend Eiweiß für das Wachstum zu sich nehmen, aber nicht zu viel Eiweiß essen. Zu viel Eiweiß kann die Nieren zusätzlich belasten und dazu führen, dass die Nierenfunktion schneller abnimmt.

Der Eiweißbedarf steigt, wenn ein Kind an der Dialyse ist, weil die Dialyse dem Blut des Kindes Eiweiß entzieht. Das Gesundheitsteam empfiehlt die für das Kind erforderliche Eiweißmenge. Zu den eiweißhaltigen Lebensmitteln gehören: Eier, Milch, Käse, Huhn, Fisch, rote Fleischsorten, Bohnen, Joghurt und Hüttenkäse.

Natrium (Salz)

Die Menge an Natrium (Salz), die Kinder benötigen, hängt vom Stadium ihrer Nierenerkrankung, ihrem Alter und manchmal auch von anderen Faktoren ab.

Das Gesundheitsteam kann empfehlen, Natrium und Salz in der Ernährung einzuschränken oder hinzuzufügen. Zu den natriumreichen (salzreichen) Lebensmitteln gehören: Lebensmittelkonserven, einige Tiefkühlkostprodukte, die meisten verarbeiteten Lebensmittel, einige Snacks, wie Chips und Cracker.

Kalium

Der Kaliumspiegel muss bei Kindern mit einer chronischen Nierenerkrankung im normalen Bereich liegen, da zu wenig oder zu viel Kalium zu Herz- und Muskelproblemen führen kann.

Kinder müssen möglicherweise auf bestimmte Obst- und Gemüsesorten verzichten oder die Anzahl der Portionen und die Größe der Portionen reduzieren, um sicherzustellen, dass sie nicht zu viel Kalium zu sich nehmen. Das Gesundheitsteam empfiehlt die Menge an Kalium, die ein Kind benötigt.

Zu den kaliumarmen Obst- und Gemüsesorten gehören: Äpfel, Preiselbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Ananas, gekochter Blumenkohl, Senfkörner und ungekochter Brokkoli.

Obst und Gemüse mit hohem Kaliumgehalt sind: Orangen, Melonen, Aprikosen, Bananen, Kartoffeln, Tomaten, Süßkartoffeln, gekochter Spinat und gekochter Brokkoli.

Phosphor

Kinder mit einer chronischen Nierenerkrankung müssen den Phosphorgehalt in ihrem Blut kontrollieren, denn zu viel Phosphor entzieht den Knochen Kalzium, wodurch sie schwächer werden und leichter brechen können.

Zu viel Phosphor kann auch juckende Haut und rote Augen verursachen. Wenn die chronische Nierenerkrankung fortschreitet, muss ein Kind möglicherweise einen Phosphatbinder zu den Mahlzeiten einnehmen, um die Phosphorkonzentration im Blut zu senken.

Phosphor ist in eiweißreichen Lebensmitteln enthalten. Zu den Lebensmitteln mit niedrigem Phosphorgehalt gehören: flüssiger milchfreier Kaffeeweißer, grüne Bohnen, Popcorn, Unverarbeitetes Fleisch vom Metzger, Zitronen-Limetten-Soda, Eistee- und Limonade in Pulverform, Reis- und Mais-Getreide, Eiklar, Sorbet

Flüssigkeit

Im Frühstadium einer chronischen Nierenerkrankung können die geschädigten Nieren eines Kindes entweder zu viel oder zu wenig Urin produzieren, was zu Schwellungen oder Dehydrierung führen kann.

Wenn eine chronische Nierenerkrankung fortschreitet, müssen Kinder möglicherweise ihre Flüssigkeitszufuhr einschränken. Der Arzt teilt dem Kind und den Eltern oder Erziehungsberechtigten das Ziel für die Flüssigkeitsaufnahme mit.

Lesen Sie auch:

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp

Forschung: Auswirkungen von Nüssen auf chronische Nierenerkrankungen

Forschung: Auswirkungen von Nüssen auf chronische Nierenerkrankungen

Eine Studie hat ergeben, dass der regelmäßige Verzehr von Nüssen mit einer signifikant niedrigeren Häufigkeit (Prävalenz) von chronischen ......

Chronische Nierenerkrankung

Chronische Nierenerkrankung: Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlung

Chronische Nierenerkrankung (CKD) ist eine langfristige Erkrankung, bei der die Nieren nicht so gut funktionieren, wie sie sollten....

Seltene Erkrankungen Aktionsmyoklonus-Nierenversagen-Syndrom - Ursachen, Symptome und Krankheitsbild

Aktionsmyoklonus-Nierenversagen-Syndrom – Ursachen, Symptome und Krankheitsbild

Das Aktionsmyoklonus-Nierenversagen-Syndrom (AMRF) verursacht Schübe von unwillkürlichen Muskelzuckungen (Myoklonus) und nicht selten eine Nierenerkrankung (Nieren)....

Nagel-Patella-Syndrom

Nagel-Patella-Syndrom: Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlung

Das Nagel-Patella-Syndrom ist eine seltene genetische Erkrankung, die Probleme mit Nägeln, Knochen und Nieren verursachen kann....

Clostridium difficile

Clostridium difficile: Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlung

Clostridium difficile ist ein Bakterium, das Symptome verursachen kann, die von Durchfall bis zu Entzündung des Dickdarms reichen....

Was hilft gegen Tinnitus? Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Tinnitus zu heilen, ist Wissenschaftlern der Universität Auckland in Neuseeland nach 20 Jahren ein Durchbruch gelungen. Laut den Forschern zeigen die Ergebnisse einer klinischen Studie über eine neue Tinnitus-Behandlung mit einem Smartphone äußerst vielversprechende Ergebnisse. 65…
Wirkung, Risiken und Nebenwirkungen von Melatonin: Ist die Einnahme von Melatonin bei Schlaflosigkeit und Schlafstörungen sinnvoll? Melatonin ist ein körpereigenes Hormon, das eine wichtige Rolle im natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus des Menschen spielt. Melatonin wird als natürliches Schlafhormon vermarktet und ist rezeptfrei in Form von Kapseln, Spray, Lutschtabletten…