Krankheiten und Krankheitsbilder

Hier finden Sie Informationen zu mehr als 550 Erkrankungen, chronischen Krankheiten und Krankheitsbildern sowie ausführliche Beschreibungen zu deren Ursachen, Symptomen, Diagnose, Behandlung und Therapie.

Zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland gehören in erster Linie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dazu zählen beispielsweise Bluthochdruck (Hypertonie), Gefäßverkalkung (Arteriosklerose), koronare Herzerkrankungen, Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkte. Darüber hinaus werden häufig folgende chronische Krankheiten diagnostiziert:

Hautinfektionen: Bei Ecthyma gangrenosum (EG) handelt es sich um eine seltene infektiöse Hauteruption. Die Hautinfektion beginnt typischerweise mit schmerzlosen Hautflecken, geht in hämorrhagische Bläschen über und entwickelt sich schließlich zu nekrotischen Geschwüren. Nur begrenzte wissenschaftliche Daten Da Ecthyma gangrenosum mit einer erheblichen Sterblichkeit verbunden ist, sollte…
Ärzte diagnostizieren die Wilson-Krankheit auf der Grundlage Ihrer medizinischen und familiären Vorgeschichte, einer körperlichen Untersuchung, einer Augenuntersuchung und Tests. Medizinische und familiäre Vorgeschichte Ihr Arzt wird Sie nach Ihrer familiären und persönlichen Vorgeschichte mit der Wilson-Krankheit und anderen Erkrankungen, die Ihre Symptome verursachen könnten, fragen. Körperliche…
Bei der Wilson-Krankheit handelt es sich um eine genetische Störung, die den Körper daran hindert, überschüssiges Kupfer auszuscheiden, wodurch sich Kupfer in der Leber, im Gehirn, in den Augen und in anderen Organen ansammelt. Der Körper braucht eine geringe Menge Kupfer aus der Nahrung, um gesund…
Die Symptome der Wilson-Krankheit sind unterschiedlich. Die Wilson-Krankheit ist bereits bei der Geburt vorhanden, aber die Symptome treten erst auf, wenn sich das Kupfer in der Leber, im Gehirn oder in anderen Organen anreichert. Bei manchen Menschen treten keine Symptome der Wilson-Krankheit auf, bevor die Krankheit…
Klinische Epidemiologie des Masson-Tumors: Eine intravaskuläre papilläre endotheliale Hyperplasie (IPEH), auch Masson-Tumor genannt, ist eine äußerst seltene, gutartige vaskuläre Läsion (Verletzung oder Störung der Blutgefäße). Sie tritt typischerweise als subkutanes Knötchen in der Haut auf und kann in der klinischen Praxis mit anderen Neoplasmen wie Hämangiomen…
Störung der Knochenmarksfunktion: Mit welchen Tests diagnostizieren Mediziner eine aplastische Anämie und das Myelodysplastische Syndrom (MDS)? Diagnose Blutuntersuchungen Ärzte können einen oder mehrere Bluttests durchführen, um Anzeichen für eine aplastische Anämie oder das Myelodysplastische Syndrom (MDS) festzustellen. Ein vollständiges Blutbild ist in der Regel die erste…
Was sind aplastische Anämie und myelodysplastische Syndrome (MDS)? Krankheitsbild Störung der Knochenmarksfunktion: Aplastische Anämie und myelodysplastische Syndrome (MDS) sind seltene, aber schwerwiegende Krankheiten, die das Knochenmark und das Blut betreffen. Im Knochenmark befinden sich die Blutstammzellen, aus denen sich alle roten und weißen Blutkörperchen sowie die…
Was sind Floater? Floater sind kleine dunkle Gebilde, die über dem Blick des Betrachters schweben. Sie können wie Punkte, Fäden, verschnörkelte Linien oder sogar kleine Spinnweben aussehen. Sind Floaters gefährlich? Bei den meisten Menschen kommen und gehen die Floater, und sie brauchen oft nicht behandelt werden.…
Augenerkrankungen: Unter Weitsichtigkeit versteht man einen Brechungsfehler, der dazu führt, dass Objekte im Nahbereich unscharf erscheinen. Dieser Fehler tritt auf, wenn die Form des Auges dazu führt, dass das Licht hinter der Netzhaut (eine lichtempfindliche Gewebeschicht im hinteren Teil des Auges) statt auf ihr gebündelt wird.…
Bei dem trockenen Auge (Kerato-Konjunktivitis sicca) handelt es sich um eine durch zahlreiche mögliche Einflussfaktoren verursachte Störung des Tränenfilms und der Augenoberfläche (unzureichende Benetzung der Hornhaut und der Bindehaut mit Tränenflüssigkeit). Dadurch können sich die Augen unangenehm anfühlen, und in einigen Fällen kann es auch zu…
Unter Blepharospasmus (auch gutartiger essenzieller Blepharospasmus genannt) versteht man Blinzeln beziehungsweise andere Augenlidbewegungen wie Zuckungen, die sich nicht kontrollieren lassen – hervorgerufen durch eine Verkrampfung der Ringmuskeln an den Augen. Normalerweise geht das Zucken der Augenlider von selbst wieder weg. Menschen mit gutartigem essenziellem Blepharospasmus können…
Augenerkrankungen: Bei einer Blepharitis handelt es sich um eine Entzündung der Augenlider, bei der die Augenlider rot, geschwollen, gereizt sind und jucken. Sie kann zu verkrusteten, schuppenartigen Ablagerungen auf den Wimpern führen. Eine Blepharitis kann durchaus unangenehm sein. Die Krankheit ist jedoch nicht ansteckend und verursacht…