Alzheimer-Demenz

Alzheimer-Demenz-Forschung: Alzheimer ist eine neurodegenerative Erkrankung und die häufigste Ursache für Demenz bei älteren Erwachsenen.

Gebrechlichkeit im Alter: Etwa die Hälfte der Erwachsenen über 85 Jahren ist von Gebrechlichkeit (Frailty Syndrom) betroffen, weshalb vorbeugende Maßnahmen dringend erforderlich sind. Was versteht man unter Gebrechlichkeit? Als Gebrechlichkeit (Frailty Syndrom) wird eine verminderte körperlicher und mentaler Belastbarkeit bezeichnet, wie etwa die verminderte Fähigkeit, akute…
Alzheimer-Forschung: Wissenschaftler an der Washington University School of Medicine in St. Louis haben einen neuen medikamentösen Behandlungsansatz gefunden, der möglicherweise zur Vorbeugung der Alzheimer-Demenz eingesetzt werden könnte. Rolle des Gehirnproteins Aquaporin 4 um Giftmüll aus dem Gehirn zu entfernen Der erste Schritt in der Entwicklung von…
Eine Studie des Imperial College London hat die neuesten verfügbaren Forschungsergebnisse zu den negativen Auswirkungen der Luftverschmutzung auf das Gehirn analysiert. Demenz und kognitiven Beeinträchtigungen Aus der Studie geht hervor, dass die wissenschaftlichen Belege für diesen Zusammenhang in den letzten Jahrzehnten zugenommen haben, und die Studienautoren…
Die Forschung geht davon aus, dass sich die Parkinson-Krankheit im Gehirn festsetzt, lange bevor offensichtliche motorische Symptome auftreten. Ein großes Anliegen der Forscher ist daher die Entwicklung von Diagnoseinstrumenten, die die Krankheit frühzeitig erkennen können. Wissenschaftler in Israel haben eine vielversprechende neue Technologie in diesem Bereich…
Eine in Scientific Reports veröffentlichte Studie zeigt, dass bei älteren Menschen, die ihre Lieblingsmusik, hörten, die Vernetzungs- und Erinnerungsfähigkeit des Gehirns zunahm. Das Forscherteam entdeckte, dass Musik die Lücke zwischen dem auditorischen System des Gehirns und dem Belohnungssystem, dem Bereich, der die Motivation steuert, wirksam überbrückt.…
Neue Alzheimer-Therapie: Laut einer neuen Studie von Forschenden an der University of Texas Health Science Center at Houston könnte eine Therapie zur Behandlung von Alzheimer durch den Austausch von Blut eine wirksame Maßnahme sein, um die Bildung von Amyloid-Plaques im Gehirn von Mäusen zu verringern. Alzheimer…
Forscher der Universität Boston haben ein neues Instrument entwickelt, das den sehr zeit- und kostenaufwändig Prozess der Diagnose von Alzheimer automatisieren und schließlich online durchführen könnte. Die neue Diagnosemethode der Forscher Das von den Forschern entwickelte Computermodell basiert dabei auf maschinellem Lernen. Es ist in der…
Was sind die Risikofaktoren für eine Demenz? Laut einer Studie von Forschenden der Brown University besteht für ältere Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion ein erhöhtes Risiko, an Demenz zu erkranken. Bei Menschen, deren Schilddrüsenerkrankung eine medikamentöse Behandlung mit Schilddrüsenhormonen erforderlich machte, war das Demenzrisiko sogar noch höher.…
Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass fetthaltige Lebensmittel nicht nur zu einer Vergrößerung des Bauchumfangs führen, sondern auch das Gehirn schädigen können. Verschlechterung der kognitiven Fähigkeiten In einer Studie unter der Leitung der Professor Xin-Fu Zhou und Professor Larisa Bobrovskaya von der University of South Australia konnte ein…
Eine Forschungsgruppe der medizinischen Fakultät der Universität Hongkong (HKUMed) und der City University of Hong Kong (CityU) hat herausgefunden, dass die elektrische Stimulation der Augenoberfläche depressionsähnliche Symptome lindern und die kognitiven Funktionen in Tiermodellen verbessern kann. Verbesserung der Gedächtnisfunktion Laut Dr. Lim Lee Wei, Assistant Professor…
Alzheimer-Demenz vorbeugen: Ein Team von Wissenschaftlern in China hat 10 Risikofaktoren für Alzheimer ermittelt. Es handelt sich um Diabetes, einen ungesunden Body-Mass-Index (BMI), geringe Bildung, Bluthochdruck in der Lebensmitte, niedriger Blutdruck, Schädel-Hirn-Trauma, hoher Homocysteinspiegel, geringe kognitive Aktivität, Stress und Depression. Die Ergebnisse wurden im Journal of…
Alzheimer-Demenz-Forschung: Laut einer neuen Studie der UTHealth Houston erkranken Menschen, die mindestens eine Grippeimpfung erhalten haben, im Laufe von vier Jahren mit 40 Prozent geringerer Wahrscheinlichkeit an Alzheimer im Vergleich zu ihren nicht geimpften Altersgenossen. Alzheimer-Risiko In der Studie verglichen die Forschenden das Risiko an Alzheimer…
Alzheimer– und Demenz-Forschung: Forscher der UC Cincinnati in Ohio fanden heraus, dass der tägliche Verzehr von Blaubeeren (Heidelbeeren) bei bestimmten Bevölkerungsgruppen mittleren Alters das Risiko einer Demenzerkrankung im späteren Lebensalter verringern kann. Ansatz der Studie Blaubeeren (Vaccinium myrtillus) unterscheiden sich nicht völlig von anderen Beeren und Pflanzen…
Einer neuen Studie von Wissenschaftlern der University of California, San Francisco, zufolge können schon wenige Dosen eines experimentellen Medikaments den altersbedingten Rückgang des Gedächtnisses und der geistigen Flexibilität bei Mäusen umkehren. ISRIB: Wiederherstellung der kognitiven Fähigkeiten Der Wirkstoff mit der Bezeichnung ISRIB hat in Laborstudien bereits…
Ein Team von Wissenschaftlern der Arizona State University hat gezeigt, wie die Implantation sorgfältig gezüchteter Stammzellen in Ratten zu einer bemerkenswerten Besserung der für die Krankheit typischen motorischen Symptome führen kann, Im nächsten Schritt sollen nun Versuche am Menschen erfolgen. Die Ergebnisse der Studie wurden in…
Wie viel Schlaf ist optimal? Laut Forschern der University of Cambridge und der Fudan University sind sieben Stunden Schlaf die ideale Schlafdauer für Menschen ab dem mittleren Alter, wohingegen zu wenig oder zu viel Schlaf mit einer schlechteren kognitiven Leistung und psychischen Gesundheit einhergeht. Schlafverhalten Das…