Forschung: Ein injizierbares Hydrogel reduziert chronische Rückenschmerzen bei degenerativen Bandscheibenerkrankungen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Schmerzen und Schmerztherapien

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 11. Juli 2022, Lesezeit: 4 Minuten

Eine experimentelle Formulierung eines Hydrogels, das in die Bandscheiben injiziert wird, erwies sich als sicher und wirksam bei der deutlichen Linderung chronischer Rückenschmerzen, die durch degenerative Bandscheibenerkrankungen (DDD) verursacht werden.

Weniger Schmerzen im unteren Rückenbereich

Hydrogele werden schon seit einigen Jahren zur Behandlung von Bandscheibenerkrankungen eingesetzt, die aktuelle Studie ist jedoch die erste, in der dieses spezielle injizierbare Hydrogel am Menschen getestet wurde.

Nach Ablauf von sechs Monaten berichteten alle Testpersonen in dieser kleinen Studie über deutlich weniger Schmerzen im unteren Rückenbereich – von einem durchschnittlichen, selbst angegebenen Schmerzwert von 7,1 auf 2,0 auf einer Skala von null bis zehn. 

Die Probanden berichteten auch über eine deutlich verbesserte körperliche Funktion: Die durchschnittliche Punktzahl in einem Fragebogen, mit dem die Auswirkungen von Rückenschmerzen auf die Fähigkeit der Patientinnen und Patienten zur Ausübung normaler Tätigkeiten gemessen werden, sank von 48 auf 6.

Nach Ansicht des Hauptautors dieser Studie, Dr. med. Douglas P. Beall, Leiter des radiologischen Dienstes bei Clinical Radiology of Oklahoma, könnte dieses Verfahren eine vielversprechende Behandlung für chronische Rückenschmerzen bei Menschen sein, die mit herkömmlicher Behandlung keine ausreichende Linderung erzielen konnten. 

Die Anwendung des Hydogels ist einfach, erfordert keinen offenen chirurgischen Eingriff und ist auch für den betroffenen Patienten leicht durchzuführen.

Das für diese Studie verwendete Gel, Hydra-fil, ist ein Hydrogel der zweiten Generation. Es erhielt 2020 von der FDA den Status eines bahnbrechenden Produkts, der eine beschleunigte Prüfung ermöglicht, wenn frühe Beweise darauf hindeuten, dass ein experimentelles Produkt eine wirksamere Behandlung als die derzeitigen Optionen zur Behandlung einer schweren Erkrankung bieten könnte.

An der Studie nahmen 20 Patientinnen und Patienten im Alter von 22 bis 69 Jahren teil, die unter chronischen Rückenschmerzen aufgrund von degenerativen Bandscheibenerkrankungen litten. 

Alle Patienten beschrieben ihre Schmerzen mit vier oder mehr auf einer 10-Punkte-Skala. Bei keinem von ihnen hatte die klassische Behandlung, zu der Ruhe, Schmerzmittel, Physiotherapie und Rückenschienen gehören, mehr als eine leichte Linderung gebracht.

Für den Eingriff wurden die Patientinnen und Patienten sediert, und das Hydrogel wurde erhitzt, bis es zu einer dicken Flüssigkeit wurde. 

Mit Hilfe von Röntgenaufnahmen injizierten die Forscher das HydroGel direkt in die betroffenen Bandscheiben, wo das Gel Risse und Einrisse füllte und sich mit der mittleren und äußeren Schicht der Bandscheibe verband.

Laut Dr. med. Douglas P. Beall, Leiter des radiologischen Dienstes bei Clinical Radiology of Oklahoma gibt es neben der üblichen medizinischen Therapie gibt es keine guten Behandlungsmöglichkeiten für degenerative Bandscheibenerkrankungen.

Ein chirurgischer Eingriff ist statistisch gesehen nicht wirksamer als eine herkömmliche Behandlung und kann die Beschwerden sogar noch verschlimmern. 

Die Nervenablation ist nur für wenige Betroffene geeignet, und die vorhandenen Hydrogele werden durch einen Einschnitt als weicher Feststoff eingebracht, der sich lösen kann, wenn man nicht sehr geübt ist, ihn zu platzieren.

Da es sich um ein injizierbares Hydrogel handelt, ist kein Einschnitt erforderlich, und es stärkt die gesamte Bandscheibe, indem es ihre strukturelle Integrität wiederherstellt, was derzeit nicht möglich ist, so der Experte.

Hauptursache für chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich

Degenerative Bandscheibenerkrankungen sind die Hauptursache für chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich, eine der häufigsten Erkrankungen weltweit. 

Eine gesunde Bandscheibe polstert die Wirbel der Wirbelsäule und erleichtert die Bewegung und Flexibilität. Im Laufe des Alterns können sie jedoch trocken, dünn, rissig oder zerrissen werden, was zu Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen führt. Ab dem 60. Lebensjahr haben die meisten Menschen zumindest eine gewisse Degeneration der Bandscheiben.

Quellen

Society of Interventional Radiology

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Lange Gene beschleunigen biologische Alterung

Lange Gene beschleunigen biologische Alterung

Erfahren Sie mehr über die Mechanismen des Alterns und den Zusammenhang zwischen langen Genen und schnellerer biologischer Alterung....

Pansexualität: Liebe ohne Grenzen

Pansexualität: Liebe ohne Grenzen

Alternative sexuelle Orientierungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Eine dieser Orientierungen ist die Pansexualität....

Angststörung nach der Geburt

Angststörung nach der Geburt

Postpartale Angststörung: Ursachen, Symptome und Behandlung. Erfahren Sie, wie Sie Hilfe und Unterstützung finden können....

Messung von Gräserpollen-Allergenen hilft Heuschnupfen-Patienten

Messung von Gräserpollen-Allergenen hilft Heuschnupfen-Patienten

Die Messung des Gehalts an Gräserallergenen in der Luft liefert genauere Ergebnisse bei der Kontrolle der Heuschnupfen Symptome....

Übergewicht bei 3- und 4-Jährigen sind nach der Pandemie zurückgegangen

Übergewicht bei 3- und 4-Jährigen ist nach der Pandemie zurückgegangen

Studie belegt positive Entwicklung: Übergewicht und Adipositas bei Kindern in Schweden nach der Pandemie rückläufig....