Psychische Gesundheit

Je mehr unser Gehirn die Neurochemikalie Oxytocin freisetzt, desto freundlicher und sind zufriedener werden wir. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Forscherteam der Claremont Graduate University. Die Ergebnisse ihrer Studie wurden in der Zeitschrift Frontiers in Behavioral Neuroscience veröffentlicht. Was ist das Ergebnis der Studie? Die Teilnehmer…
Laut einer vorab von der American Academy of Neurology veröffentlichten Studie erkranken körperlich fittere Menschen seltener an der Alzheimer-Krankheit als körperlich weniger fitte Menschen. Interessant dabei ist, dass mit zunehmender Verbesserung der körperlichen Fitness das Alzheimer-Risiko deutlich abnimmt. Es ist also sinnvoll darauf hinzuarbeiten, die eigene…
Die Fähigkeit, Zellen im Gehirn zu stimulieren oder zu steuern, könnte wirksame Behandlungsmöglichkeiten für neurologische Störungen eröffnen. Wissenschaftler haben nun im Rahmen einer Studie an Nagetieren Mikromagneten injiziert, die als miniaturisierter mechanischer Schalter zur Steuerung bestimmter Gehirnregionen fungieren können. Entsprechende Ergebnisse von Forschern des University College…
Was ist der AAT-Mangel? Der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel (AAT-Mangel) ist eine genetisch bedingte Erkrankung, die das Risiko für Lungenerkrankungen und andere Krankheiten erhöht. AAT ist ein Protein. Wenn Sie nicht genügend AAT bilden, wird Ihre Lunge leichter durch Zigarettenrauch oder Rauch und Staub aus der Umwelt geschädigt. Dies…
Notstand der Bildung, der Infrastruktur, der Flüchtlinge, des Klimas, der Umwelt, der Ressourcen, der Wachstumswirtschaft und natürlich der davon abhängenden Arbeit: Die Inflation der verzeichneten Notstände markiert den Epochensplitterbruch als Ende der Geschichten, in denen Menschen weltweit von der Teilhabe am Wohlstand der Wachstumsgesellschaften träumen. Die…
Menschen mit Alzheimer-Krankheit können mit fortschreitender Krankheit unruhig oder aggressiv werden. Unruhe bedeutet, dass eine Person unruhig oder besorgt ist. Er oder sie scheint nicht in der Lage zu sein, sich zu beruhigen. Unruhe kann zu Herzrasen, Schlaflosigkeit oder Aggression führen, d. h. eine Person schlägt…
Fortschritte bei der Behandlung der Alzheimer-Krankheit Wissenschaftler haben in den letzten Jahren enorme Fortschritte beim besseren Verständnis der Alzheimer-Krankheit und bei der Entwicklung und Erprobung neuer Behandlungsmethoden gemacht, darunter mehrere Medikamente, die sich in der späten Phase der klinischen Prüfung befinden. Die meisten Medikamente wirken am…
Was sind Biomarker? Biomarker sind Messgrößen für Vorgänge im lebenden Körper, die sich aus den Ergebnissen von Labor- und Bildgebungsuntersuchungen ergeben. Biomarker können Ärzten und Wissenschaftlern helfen, Krankheiten und Gesundheitszustände zu diagnostizieren, Gesundheitsrisiken bei einer Person zu erkennen, die Reaktion auf eine Behandlung zu überwachen und…
Laut einer wissenschaftlichen Studie von Forschenden an der Universität Catania in Italien können fast alle familiären Interventionsmaßnahmen Rückfälle bei Schizophrenie verhindern. In der vorliegenden Studie untersuchten Dr. Alessandro Rodolico von der Universität Catania in Italien und seine Kollegen in einer systematischen Übersichtsarbeit familiäre Interventionsmodelle, die darauf…
Es ist allgemein bekannt, dass sich das menschliche Gehirn während des Wachstums, vor allem in der Pubertät stark verändert? Wenn Sie Kinder haben, sollten Sie möglichst sieben wichtige Fakten über das Gehirn von Heranwachsenden wissen. Das Gehirn erreicht seine größte Ausdehnung in der frühen Adoleszenz. Bei…
Jedes Jahr bringen sich knapp 10.000 Menschen in Deutschland selbst um. Suizid ist eine traurige Angelegenheit und hat vor allem auf das nächste Umfeld des Selbstmörders große negative Auswirkungen. Nicht selten müssen hinterbliebene Verwandte und Freunde medizinisch oder psychologisch betreut werden. Was ist Selbstmord? Von Selbstmord…
Wer unter eine Psychose leidet, befindet sich in realitätsfremden Zuständen. Wahrnehmung und Gedanken von Menschen in einer psychotischen Phase sind getrübt oder schlimmstenfalls komplett gestört. Erkrankte können oftmals nicht mehr zwischen der Wirklichkeit und den Dingen, die in ihrem Kopf geschehen, unterscheiden. Wer entwickelt eine Psychose?…
Warten Sie nicht darauf, dass Ihr Arzt Sie nach Ihrer psychischen Gesundheit fragt. Beginnen Sie das Gespräch. Im Folgenden finden Sie fünf Tipps, die Ihnen helfen sollen, sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt über Ihre psychische Gesundheit vorzubereiten und das Beste aus Ihrem Besuch herauszuholen.…
Wissenschaftler haben zum ersten Mal die Aktivität eines sterbenden menschlichen Gehirns aufgezeichnet und dabei Hirnwellenmuster entdeckt, die mit Prozessen wie Träumen und Gedächtnisabruf in Zusammenhang stehen. Die Studie, die im Journal Frontiers in Aging Neuroscience veröffetlicht wurde, war nicht speziell darauf ausgerichtet, die Hirnaktivität zum Zeitpunkt…
Aktuelle Studien zeigen: Wer unter chronischen Krankheiten wie Krebs, Herzkrankheiten oder Diabetes leidet, hat ein erhöhtes Risiko, zusätzlich psychisch zu erkranken. Das liegt daran, dass einige Patienten nach einer Krebs- oder Herzerkrankung psychisch stark beansprucht sind. Angst, Schmerzen, Traurigkeit, aber auch Zukunftsängste und Mutlosigkeit spielen oft…
Stress kennt nun wirklich jeder. Wir alle kommen in Alltagssituationen, in denen wir uns wie getrieben fühlen. Sei es durch den Beruf, die Familie oder sogar im Urlaub. Stress ist also nichts Ungewöhnliches. Doch wie wirkt er sich auf unsere Gesundheit aus? Und lässt sich Stress…
Gewisse Anzeichen von Entzündungen im Blut können zuverlässig schwere Depressionen in der Schwangerschaft voraussagen. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die von Wissenschaftlern des Van Andel Institute und des Pine Rest Christian Mental Health Services in Michigan, USA, geleitet wurde. Die Analyse des Wissenschaftlerteams ergab…
In den letzten fünf Jahren hat ein Team von Wissenschaftlern am MIT an einem Projekt zur Entwicklung von Algorithmen für maschinelles Lernen gearbeitet, die bei der Diagnose und Überwachung von Symptomveränderungen bei Patienten mit schweren depressiven Störungen helfen sollen. Das maschinelle Lernen ist eine Technologie der…
Das Metaversum ist auf dem Vormarsch. So werden auch Technologien der virtuellen Realität (VR) zunehmend zur Behandlung einer Vielzahl von psychischen Problemen eingesetzt. Eine in der Zeitschrift Frontiers veröffentlichte Studie hat ergeben, dass eine beträchtliche Anzahl von Menschen in der VR offener über sich selbst sprechen…
Ein Forscherteam fanden heraus, dass sich die Stimmung von Menschen, die traurig waren, schneller besserte, wenn sie eine stimmungsverbessernde Methode anwandten, von der man ihnen zuvor sagte, dass sie ihre stärkste Fähigkeit sei. Es kam dabei zum einem Placebo-Effekt: Die Stimmung dieser Teilnehmer verbesserte sich deutlich…
In einer bahnbrechenden Studie, die eine frühzeitige Diagnose und bessere Behandlung psychiatrischer Erkrankungen verspricht, haben Forscher zum ersten Mal aus menschlichen Stammzellen gewonnene Neuronen verwendet, um die wichtigsten Merkmale einer psychiatrischen Erkrankung wie Psychose und kognitive Defizite bei Patienten mit Schizophrenie vorherzusagen. Eine in den Proceedings…
Ein Forscherteam der Universität Laval in Quebec City, Kanada, hat möglicherweise herausgefunden, warum sich schwere Depressionen bei Frauen und Männern unterschiedlich auswirken. Bei Frauen identifizierten sie außerdem einen potenziellen Biomarker (lösliches E-Selektin) für Depressionen, der möglicherweise zur Früherkennung und Diagnose von Depressionen eingesetzt werden könnte. Die…
Experten für psychische Gesundheit aus Forschung, Industrie und Zulassungsbehörden haben neue Kriterien vorgeschlagen, um die Art von Depression zu definieren, die mit den derzeitigen Medikamenten und Therapien nicht wirksam behandelt werden kann. Der Bericht der Expertengruppe zielt darauf ab, einheitliche Definitionen für die künftige Forschung und…
Von Facebook-Posts bis hin zu fragwürdigen Aluhut-Websites – „Fake News“ sind scheinbar überall zu finden. Laut einer aktuellen Studie an der Bowling Green State University kann unsere emotionale Reaktion auf diese irreführenden Informationen deren Verbreitung sogar noch fördern. Dr. Christy Galletta Horner, Assistenzprofessorin am BGSU College…
Die Boulevardpresse ist eine der florierendsten Branchen: „Wer hat wen geheiratet?“, „Wer hat sich getrennt und warum?“ Doch Klatsch und Tratsch werden allerdings oftmals als negative Angewohnheit betrachtet, aber er scheint bis zu einem gewissen Grad in der menschlichen Natur verankert zu sein und kann in…
Kann die Fähigkeit, eine Verbindung zu einem ewigen Wesen zu spüren, die psychische Gesundheit eines Menschen beeinflussen? Eine aktuelle Studie von Forschern des Westmont College beantwortet diese Frage mit einem interessanten Jein. Jeder Mensch hat eine andere Beziehung zu Gott. Während einige aktiv am Glauben und…
Die Diagnose der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen basiert auf den Kriterien Unaufmerksamkeit und Impulsivität. Da die Ursachen von ADHS eine biologische Grundlage haben, könnte die Entdeckung von Biomarkern bei der Diagnose und Behandlung dieser Störung helfen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Universität Genf, des Zentrums für Biomedizinische…
Eine Forscherin der University of Cincinnati untersucht, wie eine gezielte elektrische Stimulation zur Verbesserung bestimmter Hirnfunktionen bei der Behandlung psychischer Störungen wie Angst oder Depression beitragen kann. Laut der Wissenschaftlerin Dr. Ishita Basu, Assistant Professor für Neurochirurgie am College of Medicine der Universität Cincinnati, werden psychische…
In seinem Essay Learning to Die in the Anthropocene[1] redet der US-Schriftsteller Roy Scranton Klartext. Während seiner Dienstzeit in der Armee, die für ihn im Irak mit dem täglichen Bewusstsein verbunden war, jederzeit getötet werden zu können, hat er gelernt, mit schlechten Nachrichten umzugehen. Was un­sere…
Eine aktuelle Studie der Universität Göteborg hat ergeben, dass körperliche Betätigung Angstzustände lindert, selbst wenn diese chronisch sind. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Januarausgabe 2022 des Journal of Affective Disorders veröffentlicht. Schon frühere Studien über körperliche Betätigung bei Depressionen haben eine deutliche Verbesserung der…
Akupunktur, Coaching, Musiktherapie, Meditation, kognitive Verhaltenstherapie (CBT) – verschiedenste Ansätze und Methoden zielen darauf ab, das psychische und mentale Gleichgewicht zu erreichen. Akupunktur ist eine sehr traditionelle bis heute beliebte Behandlungsform, die darauf abzielt, ganz unterschiedliche gesundheitliche Beschwerden zu behandeln. Dabei stimuliert ein Therapeut bestimmte Druckpunkte…
In den letzten 30 Jahren ist der Konsum von einfachem Zucker in Getränken, Süßigkeiten, Fastfood und anderen verarbeiteten Lebensmitteln sehr stark angestiegen. Insbesondere bei Jugendlichen, bei denen psychische Störungen häufiger auftreten, ist die Aufnahme von Einfachzucker höher als jemals zuvor. Ähnliches gilt bemerkenswerter Weise für alle…
Laut einer wissenschaftlichen Untersuchung hat eine Ketamintherapie eine schnelle kurzfristige Wirkung auf die Verringerung der Symptome von Depressionen und Selbstmordgedanken. Im Rahmen einer systematischen Überprüfung der Universität Exeter in Großbritannien wurden die Ergebnisse von 83 veröffentlichten Forschungsarbeiten analysiert. Die deutlichsten Anhaltspunkte ergaben sich für den Einsatz von…
Bei Sprossen handelt es sich um gekeimte Samen, die auch als junge Pflanzen bezeichnet werden. Sprossen brauchen eigentlich keine Einführung, denn ihre gesundheitsfördernde Wirkung ist schon fast allgemein bekannt. Allerdings ziehen Brokkoli-Sprossen ganz besonders die Aufmerksamkeit der Forscher auf sich. Der Grund: Diese Sprossen weisen einen…
Selbstmitgefühl und Achtsamkeit: Eine Studie von Forschern der University of Pittsburgh zeigt, wie sich Selbstmitgefühl (Self-Compassion) und Achtsamkeit auf die psychische und die körperliche Gesundheit auswirken. Frauen mittleren Alters, die Selbstmitgefühl praktizierten, hatten demnach ein geringeres Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken, unabhängig von anderen traditionellen Risikofaktoren…
Vitamin B12-Mangel und seine Folgen: In einer neuen Studie haben Wissenschaftler des Trinity College Dublin den Zusammenhang zwischen dem Folsäure- und Vitamin-B12-Spiegel und der Häufigkeit von depressiven Symptomen in einer Gruppe älterer Menschen, die in der Gemeinschaft leben, analysiert. Die Studie zeigte, dass ein Mangel an…
Washington: Eine neue Studie hat ergeben, dass Stress besonders Frauen zu übermäßigem Alkoholkonsum verleiten kann. Männer, die demselben Stress ausgesetzt waren, tranken erst dann übermäßig, wenn sie bereits zuvor mit dem Alkoholkonsum begonnen hatten. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Zeitschrift „Psychology of Addictive Behaviors“…
Washington: Forscher haben herausgefunden, dass Personen, die an der schwersten Form der Schizophrenie leiden, eine deutlich höhere Anzahl seltener Mutationen aufweisen als typischere Formen der Krankheit. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Zeitschrift „PNAS“ veröffentlicht. Die Studie bietet neue Einblicke in die Genetik der Schizophrenie.…
Laut einer Studie des Warren Center for Neuroscience Drug Discovery (WCNDD) wurde das Protein mGlu1 im zentralen Nervensystem als potenzieller Angriffspunkt für neue Behandlungsmethoden der Schizophrenie identifiziert. Derzeit zugelassene Antipsychotika sind zwar bei einigen Patienten wirksam bei der Verringerung von sogenannten Positivsymptomen wie Halluzinationen und Wahnvorstellungen,…
Depressionen, Angstzustände, Bulimie: Die Ursachen psychiatrischer Störungen (Psychosen) sind bislang weitgehend unbekannt. Forscher der McGill University haben nun herausgefunden, dass ein breites Spektrum früh auftretender psychiatrischer Probleme (von Depressionen, Angstzuständen und Süchten bis hin zu Legasthenie, Bulimie und ADHS) größtenteils auf die Kombination von nur drei…
Ein charakteristisches Merkmal von Depressionen ist ein Mangel an Motivation. Bo Li, Professor am Cold Spring Harbor Laboratory (CSHL), entdeckte in Zusammenarbeit mit Z. Josh Huang, Professor am CSHL, eine Gruppe von Neuronen im Mäusegehirn, die die Bereitschaft der Tiere beeinflusst, Aufgaben für Belohnungen auszuführen. Erhöht…
Bewältigungsstrategien bei Schizophrenie: Bei Menschen, die an Schizophrenie erkrankt sind, treten in der Regel mehr negative Emotionen auf, und sie haben mehr Stressfaktoren als der Durchschnitt. Eine Studie von Psychologen der University of Georgia hat eine überraschende Erkenntnis zutage gefördert, die Menschen helfen könnte, die mit…
Forscher haben herausgefunden, dass sich mit nur sieben Fragen der Grad der Weisheit einer Person mit hoher Gültigkeit bestimmen lässt. Wichtig dabei ist: Weisheit gilt als eine Persönlichkeitseigenschaft, die sich weiter entwickeln lässt und nachweislich mit dem Wohlbefinden und damit auch mittelbar der Langlebigkeit einer Person…
Noch bis heute setzen Psychiater bei der Behandlung von Depressionen vor allem auf Medikamente – trotz bescheidener Ergebnisse und schwerwiegender unerwünschter Nebenwirkungen, die auch zu einer Verschlimmerung der Depressionen und zu Selbstmordgedanken und -handlungen führen können. Die Forscher Pim Cuijpers, Ph.D., und Charles F. Reynolds II,…
Ein Melanom ist ein auftretender Hautkrebs, der sich auch auf weitere Körperorgane ausbreiten kann. Anzeichen und Symptome eines Melanoms Das häufigste Anzeichen für ein Melanom ist das Auftreten eines neuen Leberflecks oder einer Veränderung an einem bestehenden Leberfleck. Das kann überall am Körper passieren, aber am…
Die Technologie hat neue Möglichkeiten der Unterstützung und Datenerfassung im Bereich der psychischen Gesundheit eröffnet. Mobile Geräte wie Handys, Smartphones und Tablets bieten der Öffentlichkeit, Ärzten und Forschern neue Möglichkeiten, Hilfe in Anspruch zu nehmen, Fortschritte zu überwachen und das Verständnis für psychisches Wohlbefinden zu verbessern.…
Menü