Schwangerschaftsdiabetes ist eine Krankheit, die während der Schwangerschaft auftreten kann, aber normalerweise nach der Geburt des Babys wieder verschwindet. Bei manchen Frauen gerät der Blutzuckerspiegel durch die Schwangerschaft aus dem Gleichgewicht. Es kann sein, dass eine schwangere Frau selbst bemerkt, dass sie Probleme mit ihrem Blutzuckerspiegel…
Was sind Übergewicht und Fettleibigkeit? Die Bezeichnungen „Übergewicht“ und „Adipositas“ beziehen sich auf ein Körpergewicht, das über dem liegt, was für eine bestimmte Körpergröße als gesund oder normal angesehen wird. Im Allgemeinen ist Fettleibigkeit auf zusätzliches Körperfett zurückzuführen. Allerdings kann Fettleibigkeit auch auf zusätzliche Muskeln, Körpergewebe…
Hier sind 7 Gründe, warum die Kombination von Diabetes und Rauchen eine sehr schlechte Idee ist: Die Wahrscheinlichkeit beziehungsweise das Risiko von Nervenschäden (Neuropathie) bei Diabetikern die Rauchen besonders hoch. Das liegt daran, dass Rauchen den Blutkreislauf beeinträchtigt und das wiederum bedeutet, dass die Nervenenden nicht…
Tetanus (Wundstarrkrampf) ist zwar eine ernsthafte Erkrankung, tritt aber äußerst selten auf. Sie wird durch Bakterien verursacht, die durch eine offene Wunde in den Körper gelangen. In unseren Breitengraden sind die meisten Menschen gegen Tetanus geimpft. Wer heutzutage trotzdem noch daran erkrankt, ist entweder nicht geimpft…
Bei einer tiefen Venenthrombose handelt es sich um ein Blutgerinnsel in einer Vene, normalerweise im Bein. Eine tiefe Venenthrombose kann gefährlich sein. Symptome einer tiefen Venenthrombose Die Symptome einer tiefen Venenthrombose im Bein sind: pochende oder krampfartige Schmerzen in einem Bein (selten in beiden Beinen), normalerweise…
Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine seltene neurologische Erkrankung, die vor allem die Nervenzellen (Neuronen) betrifft, die für die Steuerung der willkürlichen Muskelbewegungen verantwortlich sind (die Muskeln, die wir freiwillig bewegen). Die willkürlichen Muskeln steuern Bewegungen wie Kauen, Gehen und Sprechen. Die Krankheit ist progressiv, d. h.…
Was tun bei Kopfschmerzen? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den häufigsten Kopfschmerzen, ihren Ursachen und den vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten. Was tun gegen Kopfschmerzen? Bei welchen Schmerzen Yoga nachweislich hilft … Studie: Wie sich Migräne und Kopfschmerzen verringern lassen … Studie: Wirkung von Omega-3-Fettsäuren auf Kopfschmerzen…
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den häufigsten Schmerzen, ihren Ursachen und den vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten. Rückenschmerzen, Knieschmerzen und Nackenschmerzen selber behandeln Egal, ob Ihr Schmerz gerade erst begonnen hat oder Sie schon seit Jahren damit leben, diese bewährten Selbsthilfeschritte können Ihnen Linderung verschaffen. Machen Sie z.B. sanfte…
Wie weise sind Sie? Forscher haben in einer aktuellen Studie herausgefunden, dass sich mit nur sieben Fragen der Grad der Weisheit einer Person bestimmen lässt. Wichtig: Weisheit lässt sich steigern und hängt nachweislich mit dem Wohlbefinden und der Langlebigkeit einer Person zusammen. Basierend auf den Ergebnissen…
Bei dem diabetischen Fuß-Syndrom handelt es sich um eine häufig auftretende Folgeerkrankung bei Diabetern. Wenn man sich als Diabetiker nicht um seine Füße kümmert, läuft man Gefahr, Wunden oder Infektionen zu bekommen, die im schlimmsten Fall zu Amputationen führen können. Was kann man bei Diabetes Füße…
Das Zollinger-Ellison-Syndrom tritt auf, wenn ein oder mehrere Tumore – so genannte Gastrinome, die sich hauptsächlich in der Bauchspeicheldrüse oder im Zwölffingerdarm befinden – dazu führen, dass Ihr Magen zu viel Säure produziert. Zu viel Säure im Magen kann zu Symptomen wie Durchfall und gesundheitlichen Komplikationen…
Tumore, so genannte Gastrinome, die sich hauptsächlich in der Bauchspeicheldrüse und im Zwölffingerdarm bilden, verursachen das Zollinger-Ellison-Syndrom. Gastrinome setzen große Mengen eines Hormons namens Gastrin frei. Normalerweise setzt der Körper nach dem Essen eine kleine Menge Gastrin frei, das den Magen zur Säureproduktion anregt. Wenn Gastrinome…
Das Zollinger-Ellison-Syndrom ist eine Erkrankung, die auftritt, wenn ein oder mehrere Tumore – sogenannte Gastrinome, die sich hauptsächlich in der Bauchspeicheldrüse oder im Zwölffingerdarm befinden – dazu führen, dass der Magen zu viel Säure produziert. Ärzte behandeln das Zollinger-Ellison-Syndrom mit Medikamenten und Operationen. Medikamente Ärzte behandeln…
Krankheitsbild: Bei einem ACAD9-Mangel handelt es sich um eine seltene genetische Erkrankung mit unterschiedlichem Schweregrad, die zu Muskelschwäche (Myopathie), Herzproblemen und geistiger Behinderung führen kann. Bei nahezu allen betroffenen Personen kommt es zu einer Anhäufung von Milchsäure im Körper (Laktatazidose). Nur in seltenen Fällen treten zusätzliche…
Die Akatalasämie (Acatalasemia) ist eine seltene Erkrankung, die durch sehr niedrige Werte des Enzyms Katalase gekennzeichnet ist. Die meisten Menschen mit Akatalasämie haben nie gesundheitliche Beeinträchtigungen, die mit der Störung zusammenhängen, und werden diagnostiziert, weil sie betroffene Familienmitglieder haben. Symptome Bei den ersten Berichten über Personen…
Seltene Erkrankungen: Bei der Aceruloplasminämie sammelt sich allmählich Eisen im Gehirn und anderen Organen an. Diese Eisenablagerungen im Gehirn führen zu neurologischen Problemen, die in der Regel im Laufe des Erwachsenenalters auftreten und sich mit der Zeit verschlimmern. Anzeichen und Symptome Die Betroffenen entwickeln eine Reihe…
Bei der Ménétrier-Krankheit vergrößern sich die Erhebungen an der Innenseite der Magenwand, die sogenannten Rugae, und bilden riesige Falten in der Magenschleimhaut. Die Rugae vergrößern sich aufgrund einer Überwucherung der Schleimhautzellen in der Magenwand. In einem normalen Magen geben die Schleimzellen in den Rugae eiweißhaltigen Schleim…
Die Diagnose der Ménétrier-Krankheit stützt sich auf eine Kombination aus Symptomen, Laborbefunden, Befunden der Endoskopie des oberen Gastrointestinaltrakts (GI) und Ergebnissen der Magenbiopsie. Die Diagnose der Ménétrier-Krankheit Der Arzt beginnt die Diagnose der Ménétrier-Krankheit mit der Erhebung der Krankengeschichte und der Familienanamnese des Patienten sowie mit…