Zwiebeln und ihre heilende Wirkung und gesundheitlichen Vorteile

Zwiebeln und ihre heilende Wirkung und gesundheitlichen Vorteile

Medizin News, Gesundheit und Forschung

Ein Beitrag der Medizin Doc Redaktion vom 11. Januar 2021

Zwiebeln (Allium cepa L.) gehören zur Familie der Lauchgewächse, zu denen auch Knoblauch, Lauch, Schalotten und Schnittlauch gehören.

Welche Nährstoffe haben Zwiebeln?

Die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile, die der Verzehr von Zwiebeln mit sich bringt, sind auf den hohen Nährstoffgehalt dieser Pflanzenart zurückzuführen. Zwiebeln (100 g) enthalten unter anderem (Deutsche Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie, Lebensmitteltabelle für die Praxis):

  • 7 mg Vitamin C
  • 20 mg Calcium
  • 0,23 mg Eisen
  • 10 mg Magnesium
  • 3 mg Natrium
  • 35 mg Phosphor
  • 160 mg Kalium
  • 0,22 mg Zink

Darüber hinaus sind Zwiebeln besonders reich an wertvollen Polyphenolen. Diese Gruppe von Pflanzenstoffen spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung und Reduzierung von Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Beim Vergleich der Polyphenol- und antioxidativen Kapazität zwischen roten und gelben Zwiebeln stellten Wissenschaftler fest, dass die äußeren Schichten der Zwiebeln die höchste Anzahl an Gesamtpolyphenolen und Flavonoiden aufwiesen.

Die Außenschichten beider Zwiebelsorten wiesen auch die höchste antioxidative Wirkung auf. Allerdings hatten rote Zwiebeln insgesamt eine bessere antioxidative Wirkung, mit einer höheren Konzentration an Gesamtpolyphenolen und Flavonoiden, die mit antioxidativer Wirkung in Verbindung gebracht wurden.

Darüber hinaus enthalten Zwiebeln über 25 verschiedene Flavonoid-Antioxidantien, die Zellschäden und mithin zur Verhinderung chronische Krankheiten wie Diabetes und Herzerkrankungen beitragen (Antioxidantien verlangsamen oder verhindern die Oxidation anderer Substanzen und haben eine große Bedeutung durch ihre Wirkung als Radikalfänger).

Neben dem Calciumgehalt, der die Knochenstärke fördert, können Zwiebeln auch oxidativen Stress reduzieren. Dies wiederum trägt zur Verringerung des Knochenabbaus bei und kann helfen, Osteoporose vorzubeugen. Zwiebeln sind zudem eine gute Quelle für die Vitamine A und K, die dabei helfen die Haut vor UV-Strahlen zu schützen.

Präbiotische Verbindung in Zwiebeln und ihre Wirkung

Präbiotika sind unverdauliche Ballaststoffe, die dabei helfen, die nützlichen Bakterien im menschlichen Körper zu unterstützen. Diese Bakterien wiederum helfen bei der Verdauung und der Aufnahme der Nahrung und spielen eine wichtige Rolle bei der Funktion des Immunsystems. Eines dieser Präbiotika ist Inulin, eine wasserlösliche Form von Ballaststoffen, die in Zwiebeln vorkommt.

Der Darm braucht ausreichende Mengen an Ballaststoffen, da sie die Gesundheit der Verdauung verbessern und Verstopfung lindern. In einer Studie fanden Wissenschaftler heraus, dass Menschen, die Inulin einnahmen, einen Stuhlgang mit verbesserter Stuhlkonsistenz hatten. Eine weitere Studie zeigte, dass ältere Erwachsene eine bessere Verdauung mit weniger Verstopfung hatten.

Zusätzlich zur Versorgung der nützlichen Bakterien in unserem Darmmikrobiom, zeigt Inulin auch die Fähigkeit, die Gewichtsabnahme zu fördern und die Leberfettzellen bei Menschen zu reduzieren, die prädiabetisch sind.

Mehrere Studien zeigten, dass Inulin die Aufnahme von Kalzium verbessert, was bei Zwiebeln sehr vorteilhaft ist, da sie ebenfalls eine reichhaltige Quelle von Kalzium sind. Insgesamt waren die Daten über die Wirkung auf die Lipide uneinheitlich, da die meisten Studien eine kleine Anzahl von Teilnehmern hatten. Frühere Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass lösliche Ballaststoffe die Lipidwerte senken.

Zwiebeln und Krebsprävention

In einigen Studien konnten Wissenschaftler ein Zusammenhang zwischen dem Verzehr großer Mengen an Lauchgemüse (Lauchzwiebeln, Knoblauch, Schnittlauch, Bärlauch, etc.) und einem reduzierten Krebsrisiko, insbesondere im Magen-Darm-Trakt, nachweisen.

Einige davon waren klinische Studien, in denen der Mechanismus untersucht wurde, den Schwefelverbindungen in Lauchgemüse (Lauchzwiebeln, Knoblauch, Schnittlauch, Bärlauch, etc.) auf die Bioaktivierung von Karzinogenen und antimikrobielle Wirkung haben.

In einer Literaturübersicht stellten die Forscher fest, dass Lauchgemüse und seine Bestandteile Effekte in jedem Stadium der Karzinogenese haben und viele biologische Prozesse beeinflussen, die das Krebsrisiko beeinflussen.

Anfang 2019 veröffentlichte eine Studie im Asia-Pacific Journal of Clinical Oncology die Ergebnisse einer Analyse von 833 Patienten mit kolorektalem Karzinom, die mit einer gleichen Anzahl von gesunden Kontrollen verglichen wurden.

Dabei fanden die Forscher heraus, dass Erwachsene, die große Mengen an Lauch-Gemüse (Lauchzwiebeln, Knoblauch, Schnittlauch, Bärlauch, etc.) aßen, ein um 79 Prozent geringeres Darmkrebsrisiko hatten.

Wirkung von Quercetin auf Blutdruck und Immunfunktion

Quercetin ist eine weitere Verbindung, die in Zwiebeln vorkommt und mit einer großen Anzahl von gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wird. Dieses einzelne antioxidative Flavonoid ist in hohen Konzentrationen in Zwiebeln enthalten. Forscher haben beispielsweise herausgefunden, dass einige Zwiebeln Quercetin in den äußeren Schichten speichern und andere eine höhere Konzentration in den inneren Schichten aufweisen.

Rote Zwiebeln haben die höchsten Konzentrationen in den äußeren Schichten, während die höchsten Konzentrationen von Quercetin in der inneren Schicht der gelben Zwiebel nachgewiesen wurden. In dieser Studie zeigten die Daten zudem, dass gelbe Zwiebeln mehr Gesamt-Quercetin hatten als roten Zwiebeln.

In einer Literaturübersicht wissenschaftlicher Studien bewerteten Forscher die Anti-Adipositas-Wirkung von Zwiebeln und ihre Wirkung auf verwandte Begleiterkrankungen. Die Analyse zeigte Studien, die belegten, dass “quercetinreicher Zwiebelschalenextrakt” die Fettzellbildung im Labor und in einem Tiermodell hemmen konnte.

Des Weiteren fanden die Wissenschaftler heraus, dass der Rohextrakt den Blutzucker in einem Tiermodell nach 24 Stunden senken konnte und das Potenzial zur Regeneration der Betazellen der Bauchspeicheldrüse hatte. Die Vorteile erstreckten sich auch auf übergewichtige und fettleibige Patienten mit Bluthochdruck, die Konzentrate von aus Zwiebelschalen extrahiertem Quercetin einnahmen.

In dieser Studie nahm eine Gruppe von Probanden täglich drei Kapseln ein. Während es in der Gesamtgruppe keinen Unterschied bei den Blutdruckmessungen gab, konnte der Blutdruck in der Untergruppe der Teilnehmer mit hohem Blutdruck signifikant gesenkt werden. Quercetin ist für seine antioxidative Wirkung als Radikalfänger und für seine antiallergischen Eigenschaften bekannt, die sich in der Stimulierung des Immunsystems, der antiviralen Wirkung, der Hemmung der Histaminfreisetzung, der Verringerung der pro-inflammatorischen Zytokine und der Bildung von Leukotrienen sowie der Unterdrückung der Produktion von Interleukin IL-4 äußern.

Zwiebeln richtig lagern und schälen

Beim Schälen von Zwiebeln sollte man so wenig Haut wie möglich von der äußeren Schicht abziehen, da wie bei vielen anderen Gemüsesorten die äußeren Schichten voll mit Antioxidantien sind.

Zwiebeln sollten in einem kühlen, trockenen und gut belüfteten Bereich gelagert werden. Anstelle einer Plastiktüte sollten die Zwiebeln in ein Papiertuch eingewickelt werden, wenn sie in den Kühlschrank gelegt werden. Je süßer die Zwiebel, desto höher der Wassergehalt, was bedeutet, dass süße Zwiebeln eine kürzere Haltbarkeit haben als andere Zwiebelsorten.

Zusammenfassung: Zwiebeln ( Allium cepa L.) und ihre heilende Wirkung auf den menschlichen Organismus

  • Der Nährstoffgehalt von Zwiebeln ist wahrscheinlich der Grund dafür, dass dieses Gemüse voller gesundheitlicher Vorteile ist. Zwiebeln sind reich an Kalzium, Kalium, Vitamin C und Magnesium.
  • Zwiebeln enthalten eine der größten Mengen an Flavonoiden, einer Gruppe von Polyphenolen, die eine wichtige Rolle bei der Reduzierung des Risikos von Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen spielen.
  • Zwiebeln sind eine reichhaltige Quelle für den wasserlöslichen Ballaststoff Inulin, ein wichtiges Präbiotikum, das gesunde Darmbakterien unterstützt und erwiesenermaßen die Gewichtsabnahme fördern und Leberfettzellen reduzieren kann
  • Quercetin ist eine weitere in Zwiebeln enthaltene Verbindung, die mit der Hemmung von Fettzellen, der Regulierung des Immunsystems und der Senkung des Blutdrucks in Verbindung gebracht wird.

(Quellen: NCBI / Journal of Food Science and Technology / Dr. Mercola, J. “Can an Onion a Day Keep the Doctor Away?” Abgerufen am 11. Januar 2021)

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Palmöl enthält große Mengen an Vitamin E-Verbindungen, zu denen Tocopherole und Tocotrienole gehören. Diese Verbindungen haben antioxidative Wirkungen, die die Zellen vor Schäden durch toxische Chemikalien schützen, die durch Stoffwechselprozesse entstehen. Ein Wissenschaftlerteam aus Malaysia und Libyen untersuchte kürzlich die Wirkung von aus Palmöl extrahierten Tocotrienolen…
Neue Forschungsergebnisse lassen hoffen, dass eine bestimmte Form von Vitamin B3 die Hautzellen vor den schädigenden Wirkung von Ultraviolett (UV) schützen könnte, dem der Hauptrisikofaktor für Hautkrebserkrankungen, die nicht von Melanomen verursacht werden (Nicht-melanotischer Hautkrebs). Die Ergebnisse wurden im Oktober 2020 auf dem 29. European Academy of…
Medizin Doc

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü