Diabetes: Insυlinhormonpflaster zur Diabetes-Behandlung für klinische Versuche am Menschen beantragt

Diabetes-Forschung 2023, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 9. Februar 2020, Lesezeit: 3 Minuten

Diabetes und Insυlinverabreichung: Wissenschaftler in den USA haben erfolgreich präklinische Experimente für ein „intelligentes Insυlinpflaster“ für Diabetes-Patienten zur automatischen Steuerung des Glukosespiegels und zur schnellen Verabreichung des benötigten Insυlinhormons durchgeführt.

Diabetes Typ 2 und Typ 1 Ursachen Symptome Folgen und ErnährungDie Forscher der UCLA und ihre Kollegen von der UNC School of Medicine und dem MIT haben ein intelligentes Pflaster entwickelt, das eines Tages den Glukosespiegel von Menschen mit Diabetes überwachen und steuern sowie die erforderliche Insυlinhormonmenge verabreichen könnte. Das etwa münzgroße Pflaster ist einfach herzustellen und zur täglichen Einmalverwendung vorgesehen.

Das intelligente Insυlinhormon-Pflaster überwacht den Blutzucker und enthält Insυlinhormon-Dosen, die in winzigen, weniger als einen Millimeter langen Mikronadeln vor-dosiert sind und die abgeben werden, sobald der Blutzuckerspiegel einen bestimmten Schwellenwert erreicht. Wenn sich der Blutzucker wieder normalisiert, verlangsamt sich auch die Insυlinhormonabgabe des Pflasters. Der Vorteil für Diabetes-Patienten sei, so die Wissenschaftler, dass es helfen könne, eine Überdosierung des Insυlinhormons zu verhindern, die zu Hypoglykämie, Krampfanfällen, Koma oder sogar zum Tod führen könne.

Die im Pflaster verwendeten Mikronadeln bestehen aus einem Glucose-sensitiven Polymer, das mit Insυlinhormon verkapselt ist. Nach dem Auftragen auf die Haut dringen die Mikronadeln unter die Haut ein und können den Blutzuckerspiegel messen. Steigt der Glukosespiegel an, wird das Polymer zur Freisetzung des Insυlinhormon aktiviert.

Jede Mikronadel ist kleiner als eine normale Nadel zur Blutentnahme und dringt etwa einen halben Millimeter unter die Haut ein, was ausreicht, um das Insυlinhormon an den Körper abzugeben.

Die Untersuchung, die in der Zeitschrift Nature Biomedical Engineering veröffentlicht wurde, beschreibt Forschungsarbeiten, die an Mäusen und Schweinen durchgeführt wurden. Als nächstes beantragt das Forschungsteam unter der Leitung von Dr. Zhen Gu, Professor für Biotechnik an der UCLA Samueli School of Engineering, die FDA-Zulassung für klinische Versuche am Menschen. Gu und Kollegen führten die ersten erfolgreichen Tests des intelligenten Insυlinpflasters an Mäusen im Jahr 2015 in North Carolina durch.

Inselhormon ist ein Hormon, das auf natürliche Weise in der Bauchspeicheldrüse produziert wird und dem Körper hilft, die Glukose zu regulieren, die aus der Nahrungsaufnahme stammt und den Körper mit Energie versorgt. Insυlinhormon ist der molekulare Schlüssel, der dabei hilft, Glukose aus dem Blutkreislauf in die Zellen zu transportieren, um dort Energie zu gewinnen und zu speichern. Diabetes Typ-1 tritt auf, wenn der Körper eines Menschen auf natürliche Weise kein Insυlinhormon produziert. Diabetes Typ-2 tritt auf, wenn der Körper das produzierte Insυlinhormon nicht effizient nutzt. In beiden Fällen wird eine regelmäßige Insυlindosis verschrieben, um Diabetes in den Griff zu bekommen.

(Quelle: University of North Carolina Health Care / Nature Biomedical Engineering); Bildquelle: Zhen Gu Lab, UCLA)

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Herzinfarkt und Schlaganfallrisiko bei Diabetes - MedizinDoc - Medizin Doc

Diabetes-Studie: Entwicklung von Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko bei Diabetikern

Diabetes: Die Häufigkeit von Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist bei Menschen mit Diabetes in den letzten ......

Australian Catholic University: Sollte man bei Diabetes Typ-2 auf Kartoffeln verzichten oder nicht? Medizin Doc - Medizin Docs

Studie: Sollte man bei Diabetes Typ-2 auf Kartoffeln verzichten oder nicht?

Diabetes Typ 2 Ernährung und Kartoffeln: Die Forschungsergebnisse zeigen, dass die Studienteilnehmer eine bessere nächtliche glykämische Reaktion hatten, wenn sie eine...

Vitamin-D-Mangel und Diabetes Typ 1-Risiko

Studie: Einfluss von Vitamin-D-Mangel auf Diabetes Typ 1-Risiko

Vitamin-D-Mangel: Welches Risiko ein genetisch bedingter niedriger Vitamin-D-Spiegel hat, haben Forscher der Universität Montreal in einer ......

Prädiabetes und Inselhormonresistenz: Ursache, Diagnose, Symptome, Tests

Prädiabetes: Ursachen, Diagnose, Symptome, Tests und Gegenmaßnahmen

Prädiabetes und Inselhormonresistenz: Menschen mit genetischen oder durch ihren Lebensstil bedingten Risikofaktoren haben ein höheres Risiko, eine ......

Blutgerinnsel vorbeugen Patienten, die wegen eines Knochenbruchs operiert werden, erhalten in der Regel eine Art injizierbares Blutverdünnungsmittel, niedermolekulares Heparin, um lebensbedrohliche Blutgerinnsel zu verhindern. Eine klinische Studie der University of Maryland School of Medicine ergab, dass frei verkäufliches Aspirin genauso wirksam ist, um Blutgerinnsel zu verhindern. …
Das Institute of Psychiatry, Psychology & Neuroscience (IoPPN) am King’s College London hat einen Bluttest entwickelt, der das Risiko einer Alzheimer-Erkrankung bis zu 3,5 Jahre vor der klinischen Diagnose vorhersagen kann. Die Studie, die in der Fachzeitschrift Brain veröffentlicht wurde, belegt, dass Blutbestandteile die Neurogenese, die…