Medizin Doc

Wirkung von Antioxidantien auf die Spermienqualität

Studie: Wirkung von Antioxidantien auf die Spermienqualität und Unfruchtbarkeit bei Männern

Medizin News, Gesundheit und Forschung

Ein Beitrag der Medizin Doc Redaktion vom 1. März 2020

Antioxidantien als Nahrungsergänzung und ihre gesundheitliche Bedeutung auf die männliche Fruchtbarkeit: Antioxidantien oder Antioxidationsmittel verbessern nicht eune schlecht Spermienqualität bei Männern mit Unfruchtbarkeit zu verbessern.

Das geht aus einer wissenschaftlichen Studie hervor, die vom Eunice Kennedy Shriver National Institute of Child Health and Human Development (NICHD) durchgeführt wurde.

Im Handel sind antioxidative Nahrungsergänzungsmittel zur Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit frei erhältlich. Die Forschung zu den Auswirkungen von Antioxidantien auf die Spermienqualität hingegen sind unzureichend.

Die vorliegende Studie untersuchte die Wirkung von Antioxidantien auf die Unfruchtbarkeit von Männern in einer doppelblinden, randomisierten, plazebokontrollierten klinischen Studie, die in den USA durchgeführt wurde.

An der Studie nahmen 171 Paare teil, bei denen der männliche Partner bei einer Untersuchung zur Bewertung der Spermienkonzentration, Beweglichkeit, Form und DNA-Qualität mindestens einen abweichenden Messwert hatte; die weiblichen Partner hatten normale Fruchtbarkeitstestergebnisse.

Die Männer erhielten über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten entweder ein Placebo oder Nahrungsergänzungsmittel mit Antioxidantien, die die Vitamine C, Vitamin E, Vitamin D, Selen, L-Carnitin, Zink, Folsäure und Lycopin enthielten.

Das Forscherteam fand bei den männlichen Probanden nach den ersten drei Monaten keine statistisch signifikanten Unterschiede in der Spermienkonzentration, Beweglichkeit, Form und DNA-Qualität zwischen der Placebo-Gruppe und und den Teilnehmern, die Antioxidantien erhielten. Eine schlechte Spermienqualität zu verbessern durch Nahrungsergänzungsmittel mit Antioxidantien, die die Vitamine C, Vitamin E, Vitamin D, Selen, L-Carnitin, Zink, Folsäure und Lycopin enthalten, hat demnach keine positiven Auswirkungen.

Neue Studie: Kann ein Wirkstoff in Tomaten die Spermienqualität verbessern?

Studienautorin Dr. Esther Eisenberg von der Abteilung für Fertilität und Unfruchtbarkeit des NICHD zu Folge ist MOXI die größte randomisierte, plazebokontrollierte Studie zur Untersuchung der Auswirkungen von Antioxidantien ohne zusätzliche assistierte Reproduktionstechnologie auf die männliche Unfruchtbarkeit. Die Forschungsarbeit wurde in der Fachzeitschrift Fertility and Sterility veröffentlicht.

(Quelle: NIH/Eunice Kennedy Shriver National Institute of Child Health and Human Development / Journal Fertility and Sterility)

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc
Menü