Zirkadiane Rhythmen, Schlafstörungen und die innere Uhr

Wie hängen zirkadiane Rhythmen mit Schlafstörungen zusammen?

Zirkadiane Rhythmen sind körperliche, geistige und Verhaltensänderungen, die einem täglichen Zyklus folgen. Sie reagieren in erster Linie auf Licht und Dunkelheit in der Umgebung eines Organismus. Nachts zu schlafen und tagsüber wach zu sein, ist ein Beispiel für einen lichtbedingten zirkadianen Rhythmus. Circadiane Rhythmen sind in den meisten Lebewesen zu finden, darunter Tiere, Pflanzen und viele kleine Mikroben. Das Studium der zirkadianen Rhythmen wird als Chronobiologie bezeichnet.

Was sind biologische Uhren beziehungsweise innere Uhren?

Biologische Uhren ticken überall in unserem Körper. Sie setzen im Schlaf das Hormon Melatonin frei, fördern die Sekretion von Verdauungsenzymen nach dem Mittagessen und halten uns tagsüber wach. Eine Hauptuhr im Gehirn synchronisiert alle anderen Uhren in den verschiedenen Organen.

Biologische Uhren sind das angeborene Steuergerät eines Organismus. Sie bestehen aus spezifischen Molekülen (Proteinen), die in Zellen im ganzen Körper interagieren. Biologische Uhren sind in fast jedem Gewebe und Organ zu finden.

Sind biologische Uhren dasselbe wie zirkadiane Rhythmen?

Nein, aber sie sind verwandt. Biologische Uhren produzieren zirkadiane Rhythmen und regulieren ihr Timing.

Was ist die Hauptuhr?

Eine Hauptuhr im Gehirn koordiniert alle biologischen Uhren eines Lebewesens und hält die Uhren synchron. Bei Wirbeltieren, einschließlich des Menschen, ist die Hauptuhr eine Gruppe von etwa 20.000 Nervenzellen (Neuronen), die eine Struktur bilden, die als suprachiasmatischer Kern oder SCN bezeichnet wird. Die SCN befindet sich in einem Teil des Gehirns, dem Hypothalamus, und erhält direkten Input von den Augen.

Macht und behält der Körper seine eigenen zirkadianen Rhythmen?

Natürliche Faktoren im Körper produzieren zirkadiane Rhythmen. Aber auch Signale aus der Umwelt beeinflussen sie. Der wichtigste Hinweis, der den zirkadianen Rhythmus beeinflusst, ist das Tageslicht. Dieses Licht kann Gene ein- oder ausschalten, die die Molekularstruktur von biologischen Uhren steuern. Das Ändern der Hell-Dunkel-Zyklen kann sowohl biologische Uhren als auch zirkadiane Rhythmen beschleunigen, verlangsamen oder zurücksetzen.

Beeinträchtigen zirkadiane Rhythmen die Körperfunktionen und die Gesundheit?

Ja. Circadiane Rhythmen können Schlaf-Wach-Zyklen, Hormonausschüttung, Essgewohnheiten und Verdauung, Körpertemperatur und andere wichtige Körperfunktionen beeinflussen. Biologische Uhren, die schnell oder langsam laufen, können zu gestörten oder abnormalen zirkadianen Rhythmen führen. Unregelmäßige Rhythmen wurden mit verschiedenen chronischen Gesundheitszuständen in Verbindung gebracht, wie Schlafstörungen, Fettleibigkeit, Diabetes, Depression, bipolare Störung und saisonale affektive Störungen wie eine Winterdepression oder eine Sommerdepression.

Wie hängen zirkadiane Rhythmen mit dem Schlaf zusammen?

Circadiane Rhythmen helfen, unser Schlafverhalten zu bestimmen. Die Hauptuhr des Körpers, SCN, steuert die Produktion von Melatonin, einem Hormon, das einen schläfrig macht. Sie empfängt Informationen über das einfallende Licht von den Sehnerven, die Informationen von den Augen an das Gehirn weiterleiten. Wenn es nachts weniger Licht gibt, sagt die SCN dem Gehirn, dass es mehr Melatonin produzieren soll, damit Sie schläfrig werden. Forscher untersuchen, wie Schichtarbeit sowie die nächtliche Lichteinwirkung von mobilen Geräten den zirkadianen Rhythmus und den Schlaf-Wach-Zyklus verändern können.

Wie hängen zirkadiane Rhythmen mit Jetlag zusammen?

Menschen bekommen Jetlag, wenn Reisen ihren zirkadianen Rhythmus stören. Wenn man durch verschiedene Zeitzonen reist, unterscheiden sich die biologischen Uhren von der Ortszeit. Wenn man zum Beispiel von Kalifornien nach New York fliegt, “verliert” man 3 Stunden. Wenn man um 7:00 Uhr an der Ostküste aufwacht, laufen seine biologischen Uhren noch in der Westküstenzeit, so dass man sich um 4:00 Uhr morgens so fühlt, wie man sich fühlen könnte. Die biologischen Uhren werden zurückgesetzt, aber das dauert oft ein paar Tage.

Wie untersuchen Forscher zirkadiane Rhythmen?

Wissenschaftler lernen den zirkadianen Rhythmus kennen, indem sie Menschen studieren oder Organismen mit ähnlichen biologischen Uhrengenen wie Fruchtfliegen und Mäusen verwenden. Forscher, die diese Experimente durchführen, können die Umgebung des Subjekts kontrollieren, indem sie helle und dunkle Perioden verändern. Dann suchen sie nach Veränderungen in der Genaktivität oder anderen molekularen Signalen. Diese Forschung hilft uns zu verstehen, wie biologische Uhren funktionieren.

Wissenschaftler untersuchen auch Organismen mit unregelmäßigen zirkadianen Rhythmen, um festzustellen, welche genetischen Komponenten biologischer Uhren zerstört werden können.

Wie trägt die zirkadiane Rhythmusforschung zur menschlichen Gesundheit bei?

Das Verständnis, was biologische Uhren respektive innere Uhren zum Ticken bringt, kann zu Behandlungen von Schlafstörungen, Fettleibigkeit, psychischen Störungen, Jetlag und anderen Gesundheitsproblemen führen. Es kann auch die Möglichkeiten für den Einzelnen verbessern, sich an die Nachtschichtarbeit anzupassen. Wenn man mehr über die Gene erfährt, die für den zirkadianen Rhythmus verantwortlich sind, kann man auch biologische Systeme und den menschlichen Körper verstehen.

Die obigen Informationen zu Zirkadiane Rhythmen und biologische Uhren dienen ausschließlich zur ersten Information.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Vireobeitrag des Südwestrundfunk (SWR) über Zirkadiane Rhythmen: Wie unser Alltag die innere Uhr aus dem Rhythmus bringt

Vorheriger Beitrag
Wie hoch ist die Lebenserwartung bei Amyotrophe Lateralsklerose ALS?
Nächster Beitrag
Was tun bei einer Angststörung?

Kostenfreie Beratung der UPD

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch gebührenfrei unter:
08000 11 77 22
Mo bis Fr von 8:00 bis 22:00 Uhr und Sa von 8:00 bis 18:00 Uhr. Sie können die telefonische Beratung auch anonym in Anspruch nehmen. Die UPD ist eine rechtlich eigenständige gemeinnützige Einrichtung.

Yager-Code? Das Novum für Therapeuten und Coaches

Das Video zeigt die beeindruckenden Berichte von Anwendern und Patienten. In einer Studie zum Yager-Code des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach durchschnittlich nur vier Behandlungsstunden die Beschwerden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren. Der Yager-Code ist eine erstaunlich einfache und wirksame Methode, Menschen schnell und nachhaltig zu helfen. Diese Methode sollten nicht nur Therapeut und Coach kennen, sondern kann vor allem auch in der Selbsthilfe sehr gut angewendet werden.

Dr. Norbert Preetz, promovierter Psychologe und einer der führenden Therapeuten und Ausbilder für die Hypnosetherapie und die Yager-Code Methode.

 

Weihnachten naht!

Keyando – das Spiel für Familie und Freunde!

Auch bekannt aus Tietjen und Bommes im NDR.

Jetzt mehr erfahren!

Menü
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.