Melatonin – Wie sicher und sinnvoll ist die Einnahme des Schlafhormons?

Gesunder Schlaf, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Torsten Lorenz, aktualisiert am 24. Februar 2022, Lesezeit: 8 Minuten

Wirkung, Risiken und Nebenwirkungen von Melatonin:

Ist die Einnahme von Melatonin bei Schlaflosigkeit und Schlafstörungen sinnvoll?

Melatonin ist ein körpereigenes Hormon, das eine wichtige Rolle im natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus des Menschen spielt. Melatonin wird als natürliches Schlafhormon vermarktet und ist rezeptfrei in Form von Kapseln, Spray, Lutschtabletten oder Tee im Handel frei erhältlich und soll als sanfte Einschlafhilfe dienen.

In den USA beispielsweise nehmen circa 6 Millionen Erwachsene Melatonin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln ein, um ihren Schlaf zu kontrollieren.

Betrachten man jedoch die tatsächlichen klinischen Beweise für die Wirksamkeit von Melatonin-Präparaten bei Schlaflosigkeit, so sind diese relativ schwach, erklärt die Forscherin.

Nach Ansicht von Dr. Covassin ist Melatonin kein schlafförderndes Mittel. Vielmehr handelt es sich um einen Regulator des zirkadianen Rhythmus, der Menschen dabei helfen kann, die innere Uhr zurückzustellen, wenn der Schlaf aufgrund von Störungen des zirkadianen Rhythmus, etwa durch Schichtarbeit, Jetlag oder Erkrankungen, die die Schlafenszeit beeinträchtigen, schwierig ist.

Ein weiteres Problem ist, dass immer mehr Menschen immer häufiger höhere Dosen ein als die üblicherweise empfohlene Höchstdosis von 5 oder weniger Milligramm einnehmen.

  • Eine höhere Dosis Melatonin wirkt laut Dr. Covassin jedoch nicht unbedingt besser, sondern kann sogar kontraproduktiv sein, weil die Wirkung gegenteilig sein kann. Dadurch kann es dazu kommen, dass man tagsüber schläfrig wird, wenn man eigentlich nicht schlafen möchte, und das Risiko von Nebenwirkungen steigt ebenfalls.

Zu den ernsthaften Nebenwirkungen dieser Melatonin-Präparate gehören die Verschlimmerung von Krampfanfällen, Veränderungen der Herzfrequenz und des Blutdrucks, eine verminderte Glukosetoleranz und mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten, die gegen Anfallsleiden, Antidepressiva oder Blutverdünner eingenommen werden.

  • Deshalb sollte die Einnahme solcher Präparate mit einem Arzt abgeklärt werden.

Wie das Schlafhormons Melatonin wirkt

Das Schlafhormon Melatonin ist als Taktgeber für den Schlaf-Wach-Rhythmus wichtig. Es bildet das Gegenstück zum Stresshormon Cortisol und ist wichtig für einen gesunden Schlaf. Das Stresshormon Cortisol hält den Menschen tagsüber wach und konzentriert.

Demgegenüber sorgt Melatonin dafür, dass der Körper herunterfährt. Wenn es dunkel wird, produziert die Zirbeldrüse im Gehirn mehr von diesem Schlafhormon. Als Folge davon wird der Energieverbrauch gedrosselt, und Körpertemperatur und Blutdruck sinken.

Was man wissen sollte, bevor man seinem Kind Melatonin gibt

Für das körperliche und geistige Wohlbefinden deines Kindes spielt der Schlaf eine große Rolle. Wenn ein Kind Schwierigkeiten hat, einzuschlafen und durchzuschlafen, greifen einige Eltern vielleicht zu Melatonin – einem freiverkäuflichen Schlafmittel – wenn es besser schläft.

  • Eine neue Studie der Centers for Disease Control and Prevention (Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention) hat ergeben, dass die Zahl der Kinder, die eine Überdosis Melatonin eingenommen haben, in den letzten zehn Jahren um 530 Prozent gestiegen ist. Angesichts dieser beunruhigenden Statistik sollte man sich fragen, ob diese Nahrungsergänzungsmittel sicher sind und ob man sie richtig dosiert hat.

Was ist Melatonin?

Unter Melatonin versteht man ein Hormon, das deinen Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert. Es ist erhältlich in Form von Tabletten, Kautabletten mit Geschmack, Kapseln, Flüssigkeit und Gummibärchen.

  • Über die langfristigen Auswirkungen der Einnahme von Melatonin bei Kindern gibt es keine aussagekräftigen Studien.

Was sind Anzeichen für eine Melatonin-Überdosis?

Auf die folgenden Anzeichen sollte geachtet werden:

  • Schwindel,
  • Schläfrigkeit,
  • Kopfschmerzen,
  • Hyperthermie,
  • Erbrechen,
  • Veränderung des Blutdrucks.

Diese Symptome können je nach Kind und dessen Gewicht sehr unterschiedlich ausgeprägt sein.

Kann ein Kind an einer Melatonin-Überdosis sterben?

Es hat Berichte gegeben, dass Kinder an einer Überdosis Melatonin gestorben sind. Melatonin muss genauso ernst genommen werden wie jede andere Substanz.

Welche Dosierung von Melatonin ist für Kinder sicher?

Laut einer Berichts der University of Kentucky wurde in einer Studie festgestellt, dass eine Melatonindosis von 0,3 Milligramm bei Erwachsenen wirksam ist. Deshalb sollten Kinder mit der niedrigstmöglichen Dosis beginnen – möglicherweise sollten die Tabletten oder Gummibärchen halbiert werden.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, um seinem Kind beim Schlafen zu helfen?

Magnesium-Präparate können dazu beitragen, dass sich ein Kind entspannt und besser schläft. Allerdings ist bei der Dosierung Vorsicht geboten, da es bei übermäßigem Gebrauch zu Magen-Darm-Nebenwirkungen kommen kann.

  • Darüber hinaus könnte man den Lebensstil ändern, indem man zum Beispiel blaues Licht, Koffein und anstrengende Aktivitäten vor dem Schlafengehen vermeiden werden.

Wirkt Melatonin bei Schlaflosigkeit?

Bei Schlaflosigkeit haben die Betroffenen Schwierigkeiten einzuschlafen, durchzuschlafen oder beides. Halten diese Symptome einen Monat oder länger an, spricht man von chronischer Schlaflosigkeit.

  • Gemäß den Praxisrichtlinien der American Academy of Sleep Medicine (2017) und des American College of Physicians (2016) gibt es keine hinreichenden wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit oder Sicherheit einer Einnahme von Melatonin bei chronischer Schlaflosigkeit, um die Verabreichung von Melatonin zu empfehlen.

In den medizinischen Empfehlungen des American College of Physicians wird stattdessen ausdrücklich eine kognitive Verhaltenstherapie für Schlaflosigkeit (CBT-I) als Erstbehandlung für Schlafstörungen empfohlen.

Ist Melatonin für Schichtarbeiter geeignet?

Bei Schichtarbeit mit Nachtschichten kann es vorkommen, dass man sich bei der Arbeit schläfrig fühlt und es schwierig ist, nach Schichtende tagsüber zu schlafen.

Zwei wissenschaftlichen Übersichtsarbeiten aus dem Jahr 2014 zufolge waren die Studien, die sich mit der Frage beschäftigten, ob Melatonin-Präparate Schichtarbeitern helfen, im Allgemeinen klein oder nicht beweiskräftig.

In der ersten Untersuchung wurden insgesamt sieben verschiedene Studien mit insgesamt 263 Teilnehmern untersucht. Den Ergebnissen zufolge können (1) Menschen, die Melatonin einnehmen, tagsüber etwa 24 Minuten länger schlafen, aber (2) andere Aspekte des Schlafs, wie zum Beispiel die Zeit, die man zum Einschlafen braucht, verändern sich möglicherweise nicht. Die Aussagekraft wurde jedoch als gering eingestuft.

In der anderen Untersuchung wurden acht Studien (von denen fünf auch in der ersten Untersuchung enthalten waren) mit insgesamt 300 Teilnehmern daraufhin untersucht, ob Melatonin den Schlaf von Schichtarbeitern fördert. Sechs der Studien waren von hoher Qualität und hatten keine eindeutigen Ergebnisse. Die Analyse gab keine Empfehlungen für die Einnahme von Melatonin bei Schichtarbeitern ab.

Immer mehr Erwachsene nehmen Melatonin-Präparate ein

Für die geistige und körperliche Gesundheit ist Schlaf wichtig. Aber beinahe ein Drittel der Erwachsenen in den USA bekommt nicht genug davon. Daher greifen einige Menschen auf Schlafmittel zurück. Laut einer neuen Studie ist die Zahl der Erwachsenen, die zum Einschlafen Melatonin-Präparate einnehmen, stark angestiegen.

Das Gehirn produziert Melatonin als Reaktion auf die Dunkelheit. Es hilft dem Körper zu signalisieren, dass es Zeit ist zu schlafen. In Studien konnte jedoch nicht eindeutig nachgewiesen werden, dass die Einnahme von Melatonin den Schlaf fördern kann.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler analysierten die Einnahme von Melatonin bei 55.000 Erwachsenen, die an einer nationalen Umfrage teilnahmen. Die Studie lief von 1999 bis 2018.

  • In diesen fast zwei Jahrzehnten stieg die Einnahme von Melatonin von 0,4 Prozent der Umfrageteilnehmer auf 2,1 Prozent. Ab 2005 stieg die Einnahme von hohen Dosierungen – mehr als fünf Milligramm pro Tag – an.

Generell blieb der Konsum von hochdosiertem Melatonin niedrig. Diese Forschungsergebnisse geben jedoch Anlass zu Sicherheitsbedenken. Nahrungsergänzungsmittel unterliegen keinen gesetzlichen Bestimmungen. Die Hersteller müssen nicht nachweisen, dass ihre Produkte wirken. Zudem kann die Menge an Melatonin in einer Kapsel bis zu fünfmal höher sein als auf dem Etikett angegeben.

Melatonin-Präparate werden von den meisten Menschen als sicher empfunden, wenn sie über einen kurzen Zeitraum eingenommen werden. Es gibt jedoch keine ausreichenden Erkenntnisse über die Sicherheit der Langzeiteinnahme und der Einnahme hoher Dosen.

Aufgrund der vorliegenden Ergebnisse sind nach Ansicht von Dr. Naima Covassin von der Mayo Clinic, die die Studie leitete, klinische Studien erforderlich, die die langfristige Sicherheit der Melatonineinnahme untersuchen. Zudem ist es wichtig zu verstehen, ob Melatonin Menschen mit Schlafproblemen wirksam helfen kann.

Quellen

vgt"

Schlafmangel und Schlafstörungen: Wieviel Schlaf ist gesund?


Quelle: MedizinDoc

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Wirkung von Melatonin im Gehirn

Studie: Wirkung von Melatonin im Gehirn

Ein Koma ist ein Zustand der Bewusstlosigkeit, in dem eine Person nicht reagiert und nicht geweckt werden kann....

Eine natürliche Quelle von Melatonin

Eine natürliche Quelle von Melatonin

Melatonin wird von der Zirbeldrüse produziert. Man glaubt, dass es eine Rolle bei der Anti-Aging-Behandlung spielt...

Stoffwechselveränderungen: Wie kann man seinen Stoffwechsel ankurbeln?

Stoffwechselveränderungen: Wie kann man seinen Stoffwechsel ankurbeln?

Was den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregt: Maßgeblich an den Veränderungen beteiligt ist das Stoffwechselhormon Leptin, das ......

Studie: Verbindung zwischen Schmerzempfindlichkeit und zirkadianen Rhythmus gefunden

Studie: Verbindung zwischen Schmerzempfindlichkeit und zirkadianen Rhythmus gefunden

Wann sind Menschen besonders schmerzempfindlich? Zirkadiane Rhythmen oder die innere Uhr verleihen dem menschlichen Organismus eine ......

Studie: Wie sich ADHS-Symptome bei Kindern verringern lassen

Studie: Wie sich ADHS-Symptome bei Kindern verringern lassen

Was hilft gegen ADHS-Symptome? Den Wissenschaftlern zufolge kann es Kindern mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Sollte man vor oder nach dem Frühstück joggen? Erst frühstücken oder zuerst Sport treiben? Einer Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Bath und Birmingham zufolge, verbessert sich der Blutzuckerspiegel und senkt das Risiko für Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn man vor dem Frühstück trainiert. Fettverbrennung maximieren…
Wie wirken Kartoffeln auf den Blutzucker? Kartoffeln stehen in dem Ruf, dass sie zu einer Gewichtszunahme und einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes führen. Deshalb stehen sie oft auf der Liste der zu meidenden Lebensmittel, vor allem bei Menschen mit Insulinresistenz. Eine Studie des Pennington Biomedical Research…