Medizin Doc

Was ist eine Blinddarmentzündung?

Was ist eine Blinddarmentzündung?

Gesundheitstipps, Krankheiten

Ein Beitrag der Medizin Doc Redaktion vom 29. März 2020

Appendizitis ist eine Entzündung des Blinddarms.

Wie häufig ist eine Blinddarmentzündung?

Appendizitis ist die häufigste Ursache für akute Bauchschmerzen, die eine Operation erfordern. Über 5% der Bevölkerung entwickelt irgendwann eine Appendizitis mit Blinddarmentzündung Schmerzen.

Wer entwickelt eher eine Blinddarmentzündung?

Appendizitis tritt am häufigsten im Teenageralter auf

Appendizitis tritt am häufigsten im Teenageralter auf

Appendizitis tritt am häufigsten im Teenageralter und in den Zwanzigern auf, kann aber in jedem Alter auftreten.

Was sind die Komplikationen einer Blinddarmentzündung?

Wird die Appendizitis nicht behandelt, kann sie zu Komplikationen führen. Die Komplikationen eines gerissenen Blinddarms sind

  • Peritonitis, die eine gefährliche Erkrankung sein kann. Eine Peritonitis entsteht, wenn der Blinddarm platzt und sich die Infektion im Bauchraum ausbreitet. Wenn Sie eine Bauchfellentzündung haben, sind Sie möglicherweise sehr krank und haben
    • Fieber
    • Aussehen
    • starke Zärtlichkeit im Unterleib
    • Belohnung
  • ein Abszess des Blinddarms, der als appendizionaler Abszess bezeichnet wird.

Was sind die Symptome einer Blinddarmentzündung?

Das häufigste Symptom einer Blinddarmentzündung sind Schmerzen im Bauchraum.

Wenn Sie eine Blinddarmentzündung haben, haben Sie am häufigsten Schmerzen im Unterleib:

  • beginnt in der Nähe Ihres Bauchnabels und bewegt sich dann nach unten und nach rechts
  • wird in wenigen Stunden schlechter
  • verschlechtert sich, wenn Sie sich bewegen, tief einatmen, husten oder niesen
  • ist schwerwiegend und wird oft als anders beschrieben als alle Schmerzen, die Sie zuvor gefühlt haben
  • tritt plötzlich auf und kann Sie sogar aufwecken, wenn Sie schlafen
  • tritt vor anderen Symptomen auf

Andere Symptome einer Appendizitis können sein

  • Appetitlosigkeit
  • Aussehen
  • Belohnung
  • Verstopfung oder Durchfall
  • eine Unfähigkeit, Gas zu leiten
  • ein niedriges Fieber
  • Schwellung im Unterleib
  • das Gefühl, dass ein Stuhlgang die Beschwerden lindert

Die Symptome können bei jedem Menschen unterschiedlich sein und wie die folgenden Zustände erscheinen, die auch Blinddarmentzündung Schmerzen im Bauchraum verursachen:

  • abdominale Verwachsungen
  • Verstopfung
  • Entzündliche Darmerkrankungen, zu denen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, lang anhaltende Störungen, die Reizungen und Geschwüre im Magen-Darm-Trakt verursachen, gehören
  • Darmverschluss
  • Beckenentzündungskrankheit

Was verursacht Appendizitis?

Eine Blinddarmentzündung kann mehr als eine Ursache haben, und in vielen Fällen ist die Ursache nicht klar. Mögliche Ursachen sind unter anderem:

  • Blockierung der Öffnung innerhalb des Anhangs
  • vergrößertes Gewebe in der Wand Ihres Blinddarms, verursacht durch eine Infektion im Magen-Darm-Trakt (GI) oder an anderer Stelle in Ihrem Körper
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Schemel, Parasiten oder Geschwülste, die Ihr Blinddarmlumen verstopfen können
  • Trauma des Unterleibs

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Eine Blinddarmentzündung ist ein medizinischer Notfall, der sofortige Versorgung erfordert. Suchen Sie eine medizinische Fachkraft auf oder gehen Sie sofort in die Notaufnahme, wenn Sie oder ein Kind eine Blinddarmentzündung haben. Ein Arzt kann helfen, die Blinddarmentzündung zu behandeln und die Symptome und das Risiko von Komplikationen zu verringern.

Wie diagnostizieren Ärzte eine Blinddarmentzündung?

Meistens vermutet das Gesundheitspersonal die Diagnose einer Blinddarmentzündung aufgrund Ihrer Symptome, Ihrer Krankengeschichte und einer körperlichen Untersuchung. Ein Arzt kann die Diagnose mit einer Ultraschall-, Röntgen- oder MRT-Untersuchung bestätigen.

Anamnese

Eine Fachkraft des Gesundheitswesens wird Ihnen spezifische Fragen zu Ihren Symptomen und Ihrer Krankengeschichte stellen, um andere Gesundheitsprobleme auszuschließen. Der Angehörige eines Gesundheitsberufs wird wissen wollen:

  • wann Ihre Bauchschmerzen begannen
  • die genaue Lage und Schwere Ihrer Schmerzen
  • wenn Ihre anderen Symptome auftraten
  • Ihre sonstigen Erkrankungen, Vorerkrankungen und chirurgischen Eingriffe
  • ob Sie Medikamente, Alkohol oder illegale Drogen verwenden

Physikalische Untersuchung

Um eine Blinddarmentzündung korrekt zu diagnostizieren, benötigen die Ärzte und Ärztinnen spezifische Angaben über die Schmerzen im Bauchraum. Ein medizinisches Fachpersonal wird Ihre Schmerzen durch Berühren oder Ausüben von Druck auf bestimmte Bereiche Ihres Unterleibs beurteilen.

Die folgenden Reaktionen auf Berührung oder Druck können darauf hinweisen, dass Sie eine Blinddarmentzündung haben:

  • Rovsing’sches Zeichen
  • Psoas-Zeichen
  • Obturator-Zeichen
  • Bewachung
  • Rückgebundene Zärtlichkeit
  • Digitale rektale Untersuchung
  • Beckenuntersuchung

Labortests

Ärzte setzen Labortests ein, um die Diagnose einer Blinddarmentzündung zu bestätigen oder andere Ursachen für Bauchschmerzen zu finden.

Blutuntersuchungen: Eine medizinische Fachkraft nimmt Ihnen in einer Arztpraxis oder einer kommerziellen Einrichtung Blut für eine Blutuntersuchung ab. Die medizinische Fachkraft schickt die Blutprobe zur Untersuchung an ein Labor. Bluttests können ein hohes Maß an weißen Blutkörperchen zeigen, ein Zeichen für eine Infektion. Blutuntersuchungen können auch Dehydratation oder Flüssigkeits- und Elektrolytstörungen aufzeigen.

Urinalyse: Urinanalyse ist die Untersuchung einer Urinprobe. Sie stellen eine Urinprobe in einem speziellen Behälter in einer Arztpraxis, einer gewerblichen Einrichtung oder einem Krankenhaus zur Verfügung. Das medizinische Personal kann den Urin am gleichen Ort untersuchen oder ihn zur Untersuchung an ein Labor schicken. Ärzte verwenden die Urinanalyse, um eine Harnwegsinfektion oder einen Nierenstein auszuschließen.

Schwangerschaftstest: Bei Frauen können Fachkräfte des Gesundheitswesens auch Blut- oder Urinproben zur Feststellung einer Schwangerschaft anordnen.

Bildgebende Tests

Ärzte verwenden bildgebende Tests, um die Diagnose einer Blinddarmentzündung zu bestätigen oder andere Ursachen für Schmerzen im Bauchraum zu finden.

Ultraschall im Bauchraum: Bei einem Ultraschall verwendet eine medizinische Fachkraft ein Gerät, das als Schallkopf bezeichnet wird, um sichere, schmerzfreie Schallwellen von Ihren Organen abzuprallen und ein Bild ihrer Struktur zu erzeugen. Er oder sie kann den Schallkopf in verschiedene Winkel bewegen, um verschiedene Organe zu untersuchen.

Bei einem Ultraschall der Bauchhöhle trägt eine medizinische Fachkraft ein Gel auf Ihren Bauch auf und bewegt einen handgeführten Schallkopf über Ihre Haut. Ein medizinisches Fachpersonal führt diesen Vorgang in einer Arztpraxis, einem ambulanten Zentrum oder einem Krankenhaus durch, und Sie benötigen keine Anästhesie.

Ein Radiologe überprüft die Bilder, die Anzeichen von

  • eine Blockade in Ihrem Anhängelumen
  • ein geplatzter Anhang
  • Entzündung
  • andere Quellen von Bauchschmerzen

Fachleute im Gesundheitswesen verwenden einen Ultraschall als ersten bildgebenden Test für eine mögliche Blinddarmentzündung bei Säuglingen, Kindern, jungen Erwachsenen und Schwangeren.

Magnetresonanztomographie (MRT): MRT-Geräte verwenden Radiowellen und Magnete, um detaillierte Bilder der inneren Organe und Weichteile Ihres Körpers ohne Verwendung von Röntgenstrahlen zu erstellen.

Das Verfahren wird von einer medizinischen Fachkraft in einem ambulanten Zentrum oder einem Krankenhaus durchgeführt. Ein Radiologe überprüft die Bilder. Die Patienten brauchen keine Narkose, obwohl ein Arzt Kindern und Menschen mit Angst vor engen Räumen eine leichte, mit dem Mund eingenommene Beruhigungsspritze geben kann. Eine medizinische Fachkraft kann Ihnen einen speziellen Farbstoff, Kontrastmittel genannt, in den Körper injizieren.

In den meisten Fällen werden Sie auf einem Tisch liegen, der in ein tunnelartiges Gerät gleitet. Der Tunnel kann ein offenes oder an einem Ende geschlossenes Ende haben.

Ein MRT kann folgende Anzeichen zeigen

  • eine Blockade in Ihrem Anhängelumen
  • ein geplatzter Anhang
  • Entzündung
  • andere Quellen von Bauchschmerzen

Bei der Diagnose von Blinddarmentzündung und anderen Quellen von Bauchschmerzen können Ärzte ein MRT als sichere, zuverlässige Alternative zu einer Computertomographie (CT) verwenden. 2

CT-Scan: CT-Scans verwenden Röntgenstrahlen und Computertechnologie, um Bilder zu erstellen.

Eine medizinische Fachkraft kann Ihnen eine Lösung zum Trinken und eine Injektion von Kontrastmittel geben. Sie werden auf einem Tisch liegen, der in ein tunnelartiges Gerät geschoben wird, das die Röntgenbilder aufnimmt. Die Röntgentechniker führen CT-Scans in einem ambulanten Zentrum oder einem Krankenhaus durch. Radiologen überprüfen die Bilder.

Die Patienten brauchen keine Narkose, obwohl das medizinische Personal den Kindern für den Test ein Beruhigungsmittel geben kann, um ihnen beim Einschlafen zu helfen.

Eine CT-Untersuchung des Abdomens kann Anzeichen von Entzündungen zeigen, wie zum Beispiel

  • ein vergrößerter oder geplatzter Appendix
  • ein appendixaler Abszess
  • eine Blockade in Ihrem Anhängelumen

Frauen im gebärfähigen Alter sollten vor einer CT-Untersuchung einen Schwangerschaftstest durchführen lassen. Die Strahlung von CT-Untersuchungen kann für einen sich entwickelnden Fötus schädlich sein.

 

Behandlung bei Appendizitis

Ärzte behandeln Blinddarmentzündungen in der Regel mit einer Operation zur Entfernung des Blinddarms. Chirurgen führen die Operation in einem Krankenhaus mit Vollnarkose durch. Ihr Arzt wird eine Operation empfehlen, wenn Sie anhaltende Bauchschmerzen und Fieber oder Anzeichen eines geplatzten Blinddarms und einer Infektion haben. Eine sofortige Operation verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Blinddarm platzt.

Das medizinische Fachpersonal bezeichnet die Operation zur Entfernung des Blinddarms als Appendektomie. Ein Chirurg führt die Operation mit einer der folgenden Methoden durch:

  • Laparoskopische Chirurgie: Bei der laparoskopischen Chirurgie verwenden die Chirurgen mehrere kleinere Schnitte und spezielle chirurgische Werkzeuge, die sie durch die Schnitte führen, um Ihren Blinddarm zu entfernen. Die laparoskopische Chirurgie führt zu weniger Komplikationen, wie z.B. krankenhausbedingte Infektionen, und hat eine kürzere Genesungszeit.
  • Die Chirurgen verwenden die Laparotomie, um den Blinddarm durch einen einzigen Schnitt im unteren rechten Bereich Ihres Abdomens zu entfernen.

Nach der Operation erholen sich die meisten Patienten vollständig von der Blinddarmentzündung und brauchen keine Änderungen an ihrer Ernährung, Bewegung oder Lebensweise vorzunehmen. Die Chirurgen empfehlen, die körperliche Aktivität in den ersten 10 bis 14 Tagen nach einer Laparotomie und in den ersten 3 bis 5 Tagen nach der laparoskopischen Operation einzuschränken.

Was ist, wenn der Chirurg einen normalen Blinddarm findet?

In einigen Fällen findet ein Chirurg während der Operation einen normalen Blinddarm. In diesem Fall werden viele Chirurgen ihn entfernen, um die zukünftige Möglichkeit einer Blinddarmentzündung auszuschließen. Manchmal finden die Chirurgen ein anderes Problem, das sie während der Operation korrigieren können.

Können Ärzte eine Blinddarmentzündung ohne Operation behandeln?

Einige Fälle von leichter Appendizitis können allein mit Antibiotika geheilt werden. Alle Patienten mit Verdacht auf eine Appendizitis werden vor der Operation mit Antibiotika behandelt, und bei einigen Patienten kann sich die Situation vor der Operation vollständig verbessern.

Wie behandeln Ärzte Komplikationen eines geplatzten Blinddarms?

Die Behandlung der Komplikationen eines geplatzten Appendix hängt von der Art der Komplikation ab. In den meisten Fällen einer Bauchfellentzündung wird ein Chirurg Ihren Blinddarm sofort operativ entfernen. Der Chirurg wird die Innenseite Ihres Bauchraums mit einer Laparotomie reinigen, um eine Infektion zu verhindern, und dann Ihren Blinddarm entfernen. Ohne sofortige Behandlung kann eine Bauchfellentzündung zum Tod führen.

Der Chirurg kann den Eiter aus einem Blinddarmabszess während der Operation oder, was häufiger vor der Operation geschieht, abführen. Um einen Abszess abzuleiten, legt der Chirurg einen Schlauch durch die Bauchdecke in den Abszess. Sie lassen den Drainage-Schlauch etwa 2 Wochen an Ort und Stelle, während Sie Antibiotika zur Behandlung der Infektion einnehmen. Wenn die Infektion und Entzündung unter Kontrolle ist, operieren die Chirurgen etwa 6 bis 8 Wochen später, um die Reste des geplatzten Appendix zu entfernen.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü