Bakterielle Infektionen: Schnelltest für am besten geeignete Antibiotikatherapie

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Medizinische Verfahren und Medizintechnik

Torsten Lorenz, aktualisiert am 31. März 2023, Lesezeit: 3 Minuten

Wie sich bakterielle Infektionen wirkungsvoll behandeln lassen:

Bakterielle Infektionen sind eine der häufigsten Todesursachen bei Kindern und Erwachsenen weltweit. Ohne wirkungsvolle Antibiotika verschlechtert sich der Zustand der Patientinnen und Patienten rasant und kann innerhalb weniger Stunden zum Tod führen.

Schnelleres und wirksameres Verfahren

Das übliche Verfahren zur Bestimmung der Bakterien, die eine Infektion verursachen, und zur Abstimmung mit der besten geeigneten Antibiotikatherapie kann jedoch Tage in Anspruch nehmen.

Ein Team von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen des Harry Perkins Institute of Medical Research, der University of Western Australia und des PathWest Laboratory Medicine WA hat ein schnelleres und wirksameres Verfahren entwickelt, um Infektionen zu bestätigen und die wirksamste Behandlung dafür zu finden.

Bei der etablierten Methode werden Bakterien aus einer Probe der Patientin und des Patienten gezüchtet und dann verschiedene Antibiotika angewendet, um zu sehen, welche wirksam sind. 

Bei einer schweren Infektion können Patientinnen und Patienten jedoch nicht mehrere Tage warten, bis die Ergebnisse eines Antibiotikatests vorliegen. 

  • Aus diesem Grund müssen sich die Ärztinnen und Ärzte bei der Wahl des Antibiotikums auf eine „Universallösung“ verlassen, die sie am besten einschätzen können.


Quelle: YouTube/NDR GESUND

Hauptursache bei Verbreitung von Antibiotikaresistenten

Das Hauptproblem bei der Verschreibung von Breitbandantibiotika ist, dass einige Bakterien dadurch angeregt werden, gegen diese Antibiotika resistent zu werden.

Der übermäßige Einsatz von Breitbandantibiotika ist daher einer der Hauptursachen für die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen.

Mit schnelleren und genaueren Tests kann die Behandlung gezielter auf die jeweilige Infektion abgestimmt werden, so dass die Patienten genau die richtigen Antibiotika erhalten – nicht zu viel und nicht zu wenig.

Dr. Kieran Mulroney von der University of Western Australia und sein Team haben ein zweistufiges Verfahren entwickelt: Zunächst haben die Forscher einen Test entwickelt, mit dem sich feststellen lässt, ob eine bakterielle Infektion die Ursache für die schwere Erkrankung des Patienten ist. Dieser Test dauert nur 30 Minuten statt wie bisher ein bis zwei Tage.

Ist eine bakterielle Infektion bestätigt, werden die Bakterien im Labor verschiedenen Antibiotika ausgesetzt. Mit einem Messgerät, das innerhalb weniger Sekunden Hunderttausende einzelner Bakterien misst, kann das Forschungsteam feststellen, wie stark die Bakterien von den Antibiotika angegriffen werden, und anhand dieser Information entscheiden, welches Antibiotikum eine wirksame Behandlung darstellt.

Laut Dr. Kieran Mulroney ist es möglich, mit einer Genauigkeit von 96,9 Prozent vorherzusagen, welches Antibiotikum zur Behandlung einer Infektion geeignet ist.

  • Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift eBioMedicine veröffentlicht.

Quellen

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Darmbakterien könnten Universalblut ermöglichen

Wie ein Darmbakterium namens Akkermansia muciniphila die Transfusionsmedizin revolutionieren und zu universellem Blut führen könnte....

Ultraschall kann Schmerzen im Gehirn lindern

Ultraschall kann Schmerzen im Gehirn lindern

Erfahren Sie mehr über die revolutionäre Schmerzbehandlung mit Ultraschall und seine vielversprechenden Ergebnisse....

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Nierentransplantation: Unspezifische Biopsieergebnisse sind keine schlechten prognostischen Faktoren für das Transplantatüberleben....

3D-Druck von funktionalem menschlichem Gehirngewebe möglich

3D-Druck von funktionalem menschlichem Gehirngewebe möglich

Eine revolutionäre Entwicklung ist die Verwendung von Gehirnimplantaten zur Behandlung von Zwangsstörungen (OCD) und Epilepsie....

Was passiert bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie)?

Was geschieht bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie)? Ablauf, Dauer, Narkose

Gastroskopie - ein Verfahren, bei dem ein Endoskop verwendet wird, um in die Speiseröhre, den Magen oder Dünndarms zu schauen....