Was verursacht Diabetes Typ 1 und was Diabetes Typ 2?

Diabetes-Forschung 2024, Ernährung und Gesundheit

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 21. Mai 2023, Lesezeit: 4 Minuten

Was verursacht Diabetes und welche Symptome treten auf?

Diabetes mellitus ist ein Sammelbegriff für verschiedene Stoffwechselerkrankungen.  Etwa 80 bis 90 Prozent aller Diabetiker sind vom Typ-2-Diabetes betroffen.

Als Hauptursachen für Diabetes-Typ-2 gelten neben einer genetischen (erblichen) Veranlagung vor allem Übergewicht, Adipositas und zu wenig körperliche Bewegung.

Weitere Risikofaktoren für die Entstehung von Diabetes Typ 2 sind eine ungesunde Ernährung (zu wenig Ballaststoffe, zu viel Fett, zu viel Zucker) und Rauchen (Nikotinkonsum). Übermäßiges und ungesundes Essen wirkt sich negativ auf den Blutzuckerspiegel aus und lässt die Blutzuckerwerte ansteigen.

Lesen Sie auch:

Die Volkskrankheit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Erkrankung, die durch einen zu hohen Blutzuckerspiegel (Hyperglykämie) ausgelöst wird.

  • Von einem einen zu hohen Blutzuckerspiegel (Überzuckerung, Hyperglykämie) wird bei Werten über 250 mg/dl (13,8 mmol/l) ausgegangen. Blutzuckerwerte ab 400 mg/dl gelten als gefährlich, Werte ab 600 bis 1.000 mg/dl können zu Bewusstseinsstörungen bis hin zum lebensbedrohlichen diabetischen Koma führen.

Ein zu hoher Blutzuckerspiegel kann auf Dauer neben Diabetes zu weiteren Gesundheitsproblemen wie Herzerkrankungen, Nervenschäden, Augenproblemen, Nierenerkrankungen bis hin zum diabetischen Koma (durch Stoffwechselstörungen) führen.

Symptome von Diabetes können unter anderem sein:

  • verstärkter Durst und Harndrang,
  • vermehrter Hunger,
  • Müdigkeit, Schwindel (Vertigo),
  • verschwommenes Sehen,
  • Taubheit oder Kribbeln in Füßen oder Händen,
  • nicht heilende Wunden oder unerklärlicher Gewichtsverlust.

Lesen Sie auch:


Quelle: YouTube/DoktorWeigl

Symptome von Diabetes Typ 1

Die Symptome von Diabetes Typ 1 können innerhalb weniger Wochen auftreten. Zu den Symptomen gehören häufiger Harndrang, starker Durst, Müdigkeit, Juckreiz (juckende Haut), Gewichtsverlust, Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen.

Symptome von Diabetes Typ 2

Die Symptome des Typ-2-Diabetes entwickeln sich oft langsam über mehrere Jahre – und können so schwach sein, dass man sie nicht einmal bemerkt. Viele Menschen mit Diabetes Typ 2 haben keine Symptome.

  • Manche Menschen mit Diabetes erfahren erst davon, wenn sie an diabetesbedingten gesundheitlichen Problemen wie Sehstörungen oder Herzproblemen leiden.

Was verursacht Diabetes Typ 1?

Diabetes Typ 1 entsteht, wenn das Immunsystem, das körpereigene Abwehrsystem gegen Infektionen, die Indelhormon produzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse angreift und zerstört.

  • Die Wissenschaft geht davon aus, dass Diabetes Typ 1 durch Gene und bestimmte Umweltfaktoren wie Viren verursacht wird, die die Krankheit auslösen können. Studien wie TrialNet untersuchen die Ursachen von Diabetes Typ 1 und suchen nach Möglichkeiten, die Krankheit zu verhindern oder zu verlangsamen.

Was verursacht Diabetes Typ 2?

Diabetes Typ 2 – die häufigste Form von Diabetes – wird durch mehrere Faktoren verursacht, darunter der individuelle Lebensstil und die genetische Veranlagung.

Übergewicht, Fettleibigkeit und körperliche Inaktivität: Die Wahrscheinlichkeit, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, ist höher, wenn die Betroffenen inaktiv, übergewichtig oder fettleibig (adipös) sind. Übergewicht führt manchmal auch zu einer Inselhormonresistenz und tritt häufig bei Menschen mit Typ-2-Diabetes auf.

  • Auch die Verteilung des Körperfetts spielt eine Rolle. Zusätzliches Bauchfett wird mit Inselhormonresistenz, Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht.

Folgeerkrankungen durch Diabetes

Diabetes kann fast jeden Teil des menschlichen Körpers betreffen.

Die häufigsten Folgeerkrankungen sind: Herzerkrankungen und Schlaganfall, Nervenschäden (diabetische Neuropathie), Fußprobleme (diabetischer Fuß), Zahnfleischerkrankungen und andere Zahnprobleme, niedriger Blutzucker (Hypoglykämie), Nierenerkrankungen, Augenerkrankungen, Sexual- und Blasenprobleme.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Was passiert bei Diabetes? Helmholtz Zentrum München:

vgt

Studie: Diabetes-Remission durch bessere Leberfettwerte - unabhängig vom BMI

Diabetes Typ-2 Remission durch bessere Leberfettwerte – unabhängig vom BMI möglich

Diabetes Typ 2 wird nicht durch einen zu hohen Body-Mass-Index "verursacht", sondern durch die Einlagerung von zu viel Fett in Leber ......

Diabetes-Typ 2-Remission: Bariatrische Chirurgie laut Forschern wirksamer als Änderung des Lebensstils

Diabetes-Typ 2-Remission: Bariatrische Chirurgie laut Forschern wirksamer als Änderung des Lebensstils

Diabetes-Remission: Laut einer Studie wird eine Diabetes-Typ 2-Remission durch eine bariatrische Operation (metabolische Chirurgie) ......

Studie zeigt: Remission von Diabetes ist unabhängig vom BMI (Body Maß Index)

Studie zeigt: Remission von Diabetes ist unabhängig vom BMI (Body Maß Index)

Laut einer Studie von Forschern der Newcastle University ist eine Remission von Typ-2-Diabetes unabhängig vom Body Maß Index (BMI) möglich ......

Studie: Wie Menschen mit Diabetes Typ 2 und normalem Gewicht eine Remission erreichen können

Studie: Wie Menschen mit Diabetes Typ 2 eine Remission erreichen können

Bei über 67 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ging Diabetes in Remission. Das entspricht einem ähnlichen Anteil...

Bariatrische Chirurgie als beste Behandlung für Typ-2-Diabetes mit Fettleibigkeit?

Bariatrische Chirurgie als beste Behandlung für Typ-2-Diabetes mit Fettleibigkeit?

Entdecken Sie die Studie zur bariatrischen Chirurgie als überlegene Langzeitbehandlung für Typ-2-Diabetes bei fettleibigen Personen....