Medizin Doc

Diabetes

Was ist die Ursache für Diabetes? Laut einer neuen Untersuchung der University of California, Riverside führen Flammschutzmittel, die in fast jedem Haushalt zu finden sind, dazu, dass Mäuse Nachkommen gebären, die an Diabetes erkranken. Die meisten Flammschutzmittel sind gesundheitlich bedenklich. Seit Jahren finden sich von einigen…
Eine Studie der University of Southampton und des King’s College London, die in dem wissenschaftlichen Fachblatt PLosMed veröffentlicht wurde, hat den Einfluss und die Auswirkungen von hohem Glukosewerten bei Müttern mit Schwangerschaftsdiabetes und DNA-Veränderungen bei ihren Kindern untersucht. Demnach können schwangere Frauen mit Adipositas die Gesundheitsrisiken…
G-Peptidhormon-Resistenz: Menschen mit einer Fettleber (Steatosis hepatis) haben ein erhöhtes Risiko, an Diabetes zu erkranken. In Deutschland ist Fettleber ein weit verbreitetes Problem. Schätzungsweise 33 Prozent der Erwachsenen ist mittlerweile davon betroffen (Quelle: Deutsche Leberstiftung). Wie genau die beiden Krankheiten miteinander verbunden sind, ist bislang jedoch…
Volkskrankheit Diabetes und was man dagegen tun kann beziehungsweise was man tun sollte, wenn man Diabetes hat: Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend körperliche Aktivität sind zwei sehr wichtige Bestandteile eines gesunden Lebensstils bei Diabetes. Zusammen mit anderen Vorteilen kann ein ausgewogener Ernährungsplan, eine gesunde Ernährung und…
Prädiabetes tritt auf, wenn der Körper auf das Inselhormon nicht richtig reagiert. Was ist das Inselhormon? Das Inselhormon ist ein von der Bauchspeicheldrüse erzeugtes Hormon, das dafür sorgt, dass die Glukose im Blut in die Muskel-, Fett- und Leberzellen gelangt, wo sie zur Energiegewinnung genutzt wird.…
Diabetes Typ 2 Behandlung: Lässt sich die Inselhormonabhängigkeit bei Diabetes Typ 2 überwinden? Mithilfe eines neuartigen endoskopischen Therapieverfahrens könnte die Inselhormonbehandlung bei einer großen Zahl von Diabetes-Typ-2-Erkrankten zum Absetzen des Inselhormons führen und sich zudem die Adipositas– und Fettleber-Werte deutlich verbessern. Das zeigen neue Forschungsergebnisse der…
Diabetes Risiko Test zur Früherkennung: Ein einfacher Test, wie zu Beispiel die Stärke eines Händedrucks beziehungsweise die Greifkraft der Hand, könnte als schnelles, einfaches und günstiges Screening-Instrument eingesetzt werden, um medizinisches Fachpersonal bei der Identifizierung von Patienten mit einem Risiko für Diabetes-Typ-2 zu unterstützen. Diabetes Typ…
Darmmikrobiota und Diabetes Typ 2: Die individuelle Zusammensetzung der Mikroorganismen im menschlichen Magen-Darm-Trakt gibt wichtige Hinweise darauf, wie ein künftiges Auftreten von Diabetes Typ 2 (auch Zucker-Krankheit genannt) vorhergesagt, verhindert und behandelt werden kann. Das zeigt eine von der Universität Göteborg geleitete Bevölkerungsstudie. Diabetes Typ 2…
Herzinfarkt und Schlaganfallrisiko bei Diabetes: Die Häufigkeit von Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen kardiovaskulären Komplikationen ist bei Menschen mit Diabetes mellitus in den letzten 20 Jahren zurückgegangen und die Unterschiede in der kardiovaskulären Mortalitätsrate (Sterberate) zwischen Personen mit und ohne Diabetes haben sich verringert. Dies geht aus…
Blutzucker messen ohne zu stechen bei Diabetes: Zur Diagnose, Messung und Überwachung von Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 könnte anstelle von Blut künftig Speichel verwendet werden. Unter der Mitarbeit von Wissenschaftlern der University of Strathclyde, Glasgow, hat ein internationales Forscherteam für einen Speicheltest zur…
Diabetes Typ-2: Die Funktion des Herzens kann bei Patienten mit Diabetes Typ-2 durch aerobes Bewegungstraining (Sport) deutlich verbessert werden, so das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie von Forschern der Universität Leicester und der Universität Loughborough. Die Studie, die vom National Institute for Health Research (NIHR) finanziert und am…
Melinjo-Samenextrakt aktiviert einer Studie der Universität Kumamoto zu Folge Adiponectin, ein Peptidhormon das in den Fettzellen gebildet wird und gemeinsam mit anderen Fettgewebshormonen das Hungergefühl reguliert und bei Fettleibigkeit und Diabetes helfen kann. In Südostasien gehören die Früchte, Blüten und Blätter des indonesischen Melinjo-Baums zu den…
NLRP3 Inflammasom: Chronische Entzündungen, die dann entstehen, wenn das Immunsystem eines Menschen durch Alter, Stress oder Umweltgifte überlastet wird, können zu einer Reihe von schwerwiegenden Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson, Diabetes oder Krebs führen. Wissenschaftler der University of California, Berkeley, haben jetzt einen molekularen “Schalter” identifiziert, der…
Diabetes-Risiko: Eine erhöhte Fettverteilung während der Wechseljahre erhöht nachweislich die Inselhormonresistenz und das Diabetes-Risiko. Eine neue Studie, die auf Daten der Women’s Health Initiative (WHI) basiert, zeigt, dass eine Stoffwechselstörung das Diabetes-Risiko erhöht, selbst bei Frauen mit normalem Gewicht. Mit zunehmendem Alter und dem Übergang in…
Diabetes und Insulinverabreichung: Wissenschaftler in den USA haben erfolgreich präklinische Experimente für ein „intelligentes Insulinpflaster” für Diabetes-Patienten zur automatischen Steuerung des Glukosespiegels und zur schnellen Verabreichung des benötigten Insulins durchgeführt. Die Forscher der UCLA und ihre Kollegen von der UNC School of Medicine und dem MIT…
In zwei zusammenhängenden Studien hat ein Team von Forschern aus Yale einen Weg gefunden, Typ-2-Diabetes und Leberfibrose bei Mäusen rückgängig zu machen und konnte zeigen, dass die zugrunde liegenden Prozesse beim Menschen unverändert bleiben. In der früheren Studie fanden die Forscher einen wichtigen Zusammenhang zwischen der…
Phantom-Gene und Diabetes: Entgegen dem, was wir gemeinhin als “Gene” bezeichnen, führen die sogenannten Phantom-Gene (LncRNAs) nicht zur Produktion von Proteinen, aus denen unsere Zellen und damit unser ganzer Körper besteht. Früher glaubte man, dass Phantom-Gene (LncRNAs) in den Zellen keinen wesentlichen Zweck erfüllen. Neue Forschungen…
Inselhormon (INS), das Diabetes-Hormon: Was passiert im Körper wenn man Süßstoff zu sich nimmt? Künstliche Süßstoffe wie Sucralose, Saccharin, Aspartam oder Cyclamat bieten den Geschmack von Süße ohne die im Zucker enthaltenen Kalorien – ein scheinbarer Gewinn für Menschen, die ihren Blutzucker-Spiegel oder ihr Gewicht kontrollieren…
Patienten mit ALS (amyotrophe Lateralsklerose) leiden häufig an Diabetes Typ-2. Dieses Phänomen ist seit langem rätselhaft. Nun haben Forscher des Karolinska-Instituts in Schweden einen molekularen Mechanismus identifiziert, der diese beiden Krankheiten in Verbindung zueinander bringt. Die Ergebnisse der Studie wurden in der wissenschaftlichen Zeitschrift PNAS veröffentlicht.…
Body-Mass-Index (BMI) und Diabetes-Typ-2-Risiko: Ein niedrigerer Body-Mass-Index ist durchweg mit einem verringerten Diabetes-Typ-2-Risiko verbunden, und zwar bei Menschen mit unterschiedlicher Familiengeschichte, genetischen Risikofaktoren und Gewicht. Dies geht aus einer Studie von Manuel Rivas von der Universität Stanford und Kollegen hervor, die in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift PLOS…
Sind Süßstoffe schädlich? Künstliche Süßstoffe wie Sucralose, Saccharin, Aspartam oder Cyclamat könnten nach Ansicht von Forschern der University of South Australia zu Diabetes Typ-2 beitragen. Ein kürzlich veröffentlichter Forschungsbericht unter der Leitung von UniSA-Professor Peter Clifton offenbart, dass Menschen, die kalorienarme Süßstoffe (low-calorie sweeteners; LCS) verwenden,…
Mesoporöse Kieselerde-Partikel können zu neuen Behandlungsmethoden gegen Diabetes und Fettleibigkeit (Adipositas) und führen ,so eine Studie der Universität Stockholm. Eine speziell entwickelte, einnehmbare Substanz (molekulare Fallen/Filter), die aus mesoporösen Kieselerde-Partikeln besteht, kann sich positiv auf die Nahrungseffizienz und metabolische Risikofaktoren auswirken. Die in der Zeitschrift Nanomedicine…
Was verursacht Diabetes Typ 2? Forscher des National Institute on Drug Abuse (NIDA) haben bei Versuchen mit Ratten entdeckt, dass Zigarettenrauchen zu einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes führen kann. Die Wissenschaftler fanden in einer Studie heraus, dass ein mit Diabetes assoziiertes Gen (Tcf7l2) bei der Regulierung…
Diabetes-Forschung: Inselhormon, das von Betazellen der Bauchspeicheldrüse freigesetzt wird, ist der Hauptregulator des Blutzuckers. Frühere und aktuelle Studien einer Forschergruppe an der Universität Lund in Schweden haben rund hundert verschiedene Rezeptoren auf der Oberfläche der Beta-Zellen identifiziert, die unterschiedliche funktionelle Auswirkungen auf die Beta-Zellen haben. Jetzt…
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University fand heraus, dass das Alter eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden von Menschen spielt, bei denen neu Diabetes Typ 2 diagnostiziert wurde. Bei jüngeren Patienten ist die Anfälligkeit für psychische Belastungen höher, was zu schlechteren gesundheitlichen Ergebnissen führt. “Wir haben…
Was verursacht Diabetes und welche Symptome treten auf? Zu den Symptomen von Diabetes können unter anderen gehören: erhöhter Durst und Harndrang, verstärkter Hunger, Müdigkeit, verschwommenes Sehen, Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Füßen oder Händen, Wunden, die nicht heilen oder unerklärliche Gewichtsabnahme. Symptome von Diabetes Die Symptome…
Lebensmittelwissenschaftler und Humanernährungsforscher der University of Illinois interessierten sich für das Potenzial entzündungshemmender Verbindungen in der Silberhaut und der Schale von Kaffeebohnen, nicht nur wegen ihrer Vorteile bei der Linderung chronischer Krankheiten, sondern auch wegen der Wertschöpfung von vermeintlichen “Abfallprodukten” aus der kaffeeverarbeitenden Industrie. Eine kürzlich…
Eine Studie unter der Leitung australischer Forscher der Monash University hat ein experimentelles Medikament erprobt, das Fettleibigkeit, Diabetes und Verlust von Muskelmasse behandeln könnte. Eine neues Präparat namens IC7Fc könnte den Glukosestoffwechsel verbessern und Diabetes verhindern. Die langjährige Studie wurde teilweise vom National Health & Medical…
Medizin Doc
Menü