Diabetes-Forschung 2022

Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2

Die Volkskrankheit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Erkrankung, die auf einen zu hohen Blutzuckerspiegel zurückzuführen ist. Auf Dauer kann ein zu hoher Blutzuckerspiegel zu gesundheitlichen Problemen wie Herzerkrankungen, Nervenschäden, Augenproblemen und Nierenerkrankungen führen. Um Diabetes vorzubeugen oder ihn in den Griff zu bekommen, gibt es verschiedene Maßnahmen. Die wichtigsten Arten von Diabetes sind Typ 1, Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes.

Durch Diabetes kann fast jeder Teil deines Körpers betroffen sein. Zu den häufigsten Diabetesproblemen gehören: Herzkrankheiten und Schlagänfalle, Nervenschädigungen (diabetische Neuropathie), Fußprobleme, Zahnfleischerkrankung und andere Zahnprobleme, niedriger Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie), Nierenerkrankungen, Augenkrankheiten, Sexual- und Blasenprobleme.

Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung von Diabetes mellitus

Lesen Sie die neuesten Ergebnisse aktueller Studien zur Behandlung von Diabetes mellitus . Neue Therapieformen. Mögliche Komplikationen · Diabetes und Ernährung · ‎Was verursacht Typ 1? · ‎Was verursacht Typ 2?
Wie behandelt man ein diabetisches Fußsyndrom (diabetische Fußgeschwüre)? Diabetisches Fuß-Syndrom behandeln: Das Diabetische Fußsyndrom, auch diabetischer Fuß genannt ist eine typische Folgeerkrankung von Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 (Zuckerkrankheit). Eine vorbeugende einfache ambulante Operation zur Anpassung der Funktionsweise des Fußes erweist sich als wirksames Mittel…
Altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Grauer Star (Katarakt), diabetische Retinopathie und Glaukom sind die Hauptursachen für Sehstörungen und Erblindung bei älteren Amerikanern. Es gibt einige konventionelle Behandlungen oder Operationen für einige Augenerkrankungen, aber einige Menschen greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln, um sie zu verhindern oder ihr Fortschreiten zu verzögern. Hier…
Adipositaschirurgie, Medikamente und/oder Änderung des Lebensstils: Was bringt eine bariatrische Operation bei Diabetes Typ 2 im Vergleich mit anderen Therapieansätzen? Langfristige Diabetes-Typ 2-Remission ist möglich Laut einer Studie von Forschenden des Pennington Biomedical Research Center in den USA wird eine Diabetes-Typ 2-Remission durch eine bariatrische Operation…
Statine beugen nachweislich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließlich Herzinfarkten und Schlaganfällen, vor. Jüngste Forschungsergebnisse, die auf dem ESC-Kongress 2022 vorgestellt wurden, zeigen, dass die Vorteile einer Statintherapie das leicht erhöhte Risiko für Muskelbeschwerden überwiegen. Schutz übersteigt Risikien In den meisten Fällen ist es unwahrscheinlich, dass muskelbezogene Symptome, die vermutlich durch…
Ein Hauptrisikofaktor für Diabetes mellitus ist die Insulinresistenz, die dann auftritt, wenn die menschlichen Zellen nicht auf Insulin reagieren und die Glukose (Zucker) im Blut nicht verwerten können. Rolle der Blutgefäße und der Endothelzellen Dieser Krankheitszustand erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Atherosklerose, eine Ablagerung von…
Was tun bei Prädiabetes? Eine aktuelle Studie (Metaanalyse) der Edith Cowan University hat ergeben, dass Akupunktur bei der Vermeidung von Diabetes Typ 2 hilfreich sein kann. Wirkung auf Blutzuckerwerte Die Forscherinnen und Forscher untersuchten Dutzende von Studien über die Wirkung von Akupunktur bei mehr als 3.600…
Wirkung von Grüntee-Extrakt auf den Blutzuckerspiegel (Glukose–Werte) und das metabolische Syndrom: Blutzuckerspiegel und metabolisches Syndrom Bei Menschen mit verschiedenen Risikofaktoren für Herzkrankheiten hat eine neue Studie gezeigt, dass die vierwöchige Einnahme von Grüntee-Extrakt den Blutzuckerspiegel senken und die Darmgesundheit verbessern kann, indem Entzündungen und der „undichte…
Wie kann man Diabetes Typ 1 therapieren? Australische Wissenschaftler der Monash University haben einen neuen Weg aufgezeigt, wie die Insυlinproduktion in den Zellen der Bauchspeicheldrüse wiederhergestellt werden kann, und zwar mit einem Medikament, das bereits für Menschen zugelassen ist. Die Studie könnte einen wichtigen Durchbruch auf…
Die Häufigkeit von Diabetes Typ 2, der durch hohe Glukosespiegel im Blut gekennzeichnet ist, nimmt seit Jahrzehnten zu, was auf das zunehmende Alter der Bevölkerung, Bewegungsmangel und schlechte Ernährung zurückzuführen ist. Gleichzeitig sinkt das Alter, in dem Diabetes auftritt, und obwohl sie als „Erwachsenenkrankheit“ gilt, wird…
Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass fetthaltige Lebensmittel nicht nur zu einer Vergrößerung des Bauchumfangs führen, sondern auch das Gehirn schädigen können. Verschlechterung der kognitiven Fähigkeiten In einer Studie unter der Leitung der Professor Xin-Fu Zhou und Professor Larisa Bobrovskaya von der University of South Australia konnte ein…
Forscher des Joslin Diabetes Center und des Brigham and Women’s Hospital haben einen neuen Weg entdeckt, um Entzündungen im Körper zu bekämpfen, die mit Fettleibigkeit und ihren nachgelagerten Auswirkungen auf die Insυlinresistenz, die Blutzuckerkontrolle und das Diabetesrisiko in Verbindung gebracht werden. Sie fanden heraus, dass kalte…
Alzheimer– und Demenz-Forschung: Forscher der UC Cincinnati in Ohio fanden heraus, dass der tägliche Verzehr von Blaubeeren (Heidelbeeren) bei bestimmten Bevölkerungsgruppen mittleren Alters das Risiko einer Demenzerkrankung im späteren Lebensalter verringern kann. Ansatz der Studie Blaubeeren (Vaccinium myrtillus) unterscheiden sich nicht völlig von anderen Beeren und Pflanzen…
Diabetesrisiko: Laut einer neuen Studie des Steno Diabetes Center Copenhagen, des Rigshospitalet und der Universität Kopenhagen haben Krebspatienten ein höheres Risiko, an Diabetes zu erkranken. Die Studie zeigt auch, dass Krebspatienten, die Diabetes entwickeln, früher sterben als Krebspatienten ohne Diabetes. Das Diabetesrisiko ist bei einigen Krebsarten…