Was sind Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden sind geschwollene und entzündete Venen um den Anus oder im unteren Enddarm. Es gibt zwei Arten von Hämorrhoiden: äußere Hämorrhoiden, die sich unter der Haut um den Anus herum bilden und innere Hämorrhoiden, die sich in der Auskleidung des Anus und des unteren Enddarms bilden.

Was sind die Komplikationen von Hämorriden?

Komplikationen von Hämorrhoiden können folgende umfassen:

  • Blutgerinnsel in einer externen Hämorride
  • Zusätzliche Haut, die zurückbleibt, wenn sich ein Blutgerinnsel in einer äußeren Hämorrhoide auflöst
  • Infektion einer Wunde an einer externen Hämorrhoide
  • Anämie

Was sind die Symptome von Hämorrhoiden?

Die Symptome hängen von der jeweiligen Art ab. Bei externen Hämorrhoiden können das möglicherweise folgende Anzeichen sein:

  • Analjucken
  • ein oder mehrere harte, empfindliche Knoten in der Nähe deines Anus
  • Analschmerzen oder Schmerzen, insbesondere im Sitzen

Zu viel Anstrengung, Reibung oder Reinigung um den Anus herum kann die Symptome verschlimmern. Bei vielen Menschen verschwinden die Symptome der äußeren Hämorrhoiden innerhalb weniger Tage.

Bei inneren Hämorrhoiden können eventuell die folgenden Symptome auftreten:

  • Blutungen aus dem Rektum
  • helles rotes Blut auf dem Stuhl, auf dem Toilettenpapier oder in der Toilettenschüssel nach einem Stuhlgang.
  • eine Hämorrhoide, die durch deine Analöffnung gefallen ist, genannt Prolaps.

Obwohl Hämorrhoiden die häufigste Ursache für Analsymptome sind, wird nicht jedes Analsymptom durch eine Hämorrhoide verursacht. Einige Hämorrhoiden-Symptome sind vergleichbar mit denen anderer Verdauungsprobleme. Zum Beispiel kann eine Blutung aus dem Rektum ein Zeichen für Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa oder Darmkrebs sein.

Was verursacht Hämorrhoiden?

Die Ursachen von Hämorrhoiden sind:

  • Anstrengung beim Stuhlgang
  • lange Zeit auf der Toilette sitzen
  • chronische Verstopfung oder Durchfall
  • eine ballaststoffarme Diät
  • Schwächung des Stützgewebes in Anus und Rektum, was mit dem Altern einsetzt
  • Schwangerschaft
  • Heben von schweren Gegenständen

Wie werden Hämorrhoiden diagnostiziert?

Hämorrhoiden werden von Ärzten basierend auf der Krankengeschichte und einer körperlichen Untersuchung des Betroffenen diagnostiziert. Er oder sie kann externe Hämorrhoiden diagnostizieren, indem er den Bereich um den Anus herum überprüft. Um innere Hämorrhoiden zu diagnostizieren, wird der Arzt eine digitale rektale Untersuchung durchführen und kann Eingriffe vornehmen, um in Anus und Rektum zu schauen.

Körperliche Untersuchung

Ein Arzt wird den Bereich um den Anus herum u.a. auf Folgendes untersuchen:

  • Knoten oder Schwellungen
  • äußere Hämorrhoiden mit einem Blutgerinnsel in einer Vene
  • Austreten von Stuhl oder Schleim
  • Hautirritation
  • Skin-Tags – zusätzliche Haut, die zurückbleibt, wenn sich ein Blutgerinnsel in einem externen Hämorrhoiden auflöst
  • Analfissuren – ein kleiner Riss im Anus, der Juckreiz, Schmerzen oder Blutungen verursachen kann

Ein Arzt kann die folgenden Verfahren zur Diagnose von inneren Hämorrhoiden anwenden:

Anoskopie

Für eine Anoskopie verwendet Ihr Arzt ein Anoskop, um die Auskleidung Ihres Anus und des unteren Enddarms zu betrachten. Der Arzt wird das Gewebe, das den Anus und das untere Rektum auskleidet, sorgfältig untersuchen, um nach Anzeichen von Problemen im unteren Verdauungstrakt und Darmerkrankungen zu suchen. Der Arzt führt eine Anoskopie während eines Praxisbesuchs oder in einem ambulanten Zentrum durch. Die meisten Patienten brauchen keine Anästhesie.

Starre Proktosigmoidoskopie

Die starre Proktosigmoidoskopie ist ähnlich wie die Anoskopie, nur dass der Arzt ein Instrument namens Proktoskop verwendet, um die Auskleidung des Rektums und des unteren Dickdarms zu sehen. Der Arzt wird das Gewebe, das das Rektum und den unteren Dickdarm auskleidet, sorgfältig untersuchen, um nach Anzeichen für Probleme mit dem unteren Verdauungstrakt und Darmerkrankungen zu suchen. Dieser Eingriff wird von einem Arzt während eines Praxisbesuchs, in einer Ambulanz oder einem Krankenhaus durchgeführt. Die meisten Patienten brauchen keine Anästhesie.

Der Arzt kann interne Hämorrhoiden diagnostizieren, während er Verfahren bei anderen Problemen des Verdauungstraktes durchführt oder während der routinemäßigen Untersuchung von Rektum und Dickdarm. Zu diesen Verfahren gehören die Koloskopie und die flexible Sigmoidoskopie.

Behandlung von Hämorrhoiden

Man kann Hämorrhoiden am häufigsten zu Hause behandeln, durch:

  • Essen von Lebensmitteln mit hohem Ballaststoffgehalt
  • Einnahme eines Stuhlweichmachers oder eines Ballaststoffzusatzes wie Psyllium (Metamucil) oder Methylcellulose (Citrucel)
  • Tägliche Einnahme von Trinkwasser oder anderen alkoholfreien Flüssigkeiten, wie von Arzt empfohlen.
  • Vermeidung von Überanstrengung bei Stuhlgang
  • Vermeidung von langem Sitzen auf der Toilette
  • Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln
  • Sitzen in einer Wanne mit warmem Wasser, genannt Sitzbad, mehrmals täglich, um die Schmerzen zu lindern.

Die Anwendung von rezeptfreien Hämorrhoidencremes oder -salben oder die Verwendung von Zäpfchen – ein Medikament, das man in das Rektum einführt – kann leichte Schmerzen, Schwellungen und Juckreiz bei externen Hämorrhoiden lindern. Meistens empfehlen Ärzte die Verwendung von rezeptfreien Produkten für eine Woche. Wenn die Mittel nicht wirken beziehungsweise nach einer Woche keine Linderung der Symptome eintritt oder Nebenwirkungen wie trockene Haut um den Anus oder einen Ausschlag verursachen, sollte man sich an einen Arzt wenden.

Die meisten prolabierten inneren Hämorrhoiden verschwinden ohne Behandlung. Stark prolabierende oder blutende innere Hämorrhoiden können jedoch einer medizinischen Behandlung bedürfen.

Wie behandeln Ärzte Hämorrhoiden?

Die Behandlungen umfassen Folgendes:

  • Gummiband-Ligatur. Gummiband Ligatur ist ein Verfahren, das Ärzte verwenden, um Blutungen oder Prolaps interne Hämorriden zu behandeln. Ein Arzt legt ein spezielles Gummiband um die Basis der Hämorrhoiden. Die Bande unterbricht die Blutversorgung. Der gebänderte Teil der Hämorrhoide schrumpft und fällt meist innerhalb einer Woche ab.Narbengewebe bildet sich in dem verbleibenden Teil der Hämorrhoide und schrumpft häufig die Hämorrhoiden. Nur ein Arzt sollte dieses Verfahren durchführen – Sie sollten diese Behandlung niemals selbst ausprobieren.
  • Sklerotherapie. Ein Arzt injiziert eine Lösung in eine interne Hämorrhoide, die Narbengewebe verursacht. Das Narbengewebe schneidet die Blutversorgung ab und schrumpft oft die Hämorriden.
  • Infrarot-Photokoagulation. Ein Arzt benutzt ein Werkzeug, das Infrarotlicht auf eine interne Hämorrhoide richtet. Wärme, die durch das Infrarotlicht erzeugt wird, verursacht die Bildung von Narbengewebe, das die Blutversorgung unterbricht und häufig die Hämorriden schrumpft.
  • Elektrokoagulation. Ein Arzt benutzt ein Werkzeug, das einen elektrischen Strom in eine innere Hämorrhoide sendet. Der elektrische Strom verursacht die Bildung von Narbengewebe, das die Blutversorgung unterbricht und oft die Hämorrhoiden schrumpft.

Ambulante Center- oder Krankenhausbehandlungen umfassen Folgendes:

  • Hämorrhoidektomie. Ein Arzt, meistens ein Chirurg, kann eine Hämorrhoidektomie durchführen, um große externe Hämorrhoiden zu entfernen und interne Hämorrhoiden, die nicht auf andere Behandlungen reagieren, zu entfernen. Ihr Arzt wird Ihnen eine Anästhesie für diese Behandlung geben.
  • Hämorrhoidenheftung. Ein Arzt, meistens ein Chirurg, kann ein spezielles Heftwerkzeug verwenden, um das innere Hämorrhoidengewebe zu entfernen und eine vorstehende innere Hämorrhoide zurück in den Anus zu ziehen. Ihr Arzt wird Ihnen eine Anästhesie für diese Behandlung geben.

Wie kann ich Hämorrhoiden vorbeugen?

Sie können Hämorriden verhindern, indem Sie:

  • Lebensmittel essen, die reich an Ballaststoffen sind
  • täglich viel Wasser oder andere alkoholfreie Getränge zu sich nehmen
  • sich beim Stuhlgang nicht zu sehr anstrengen
  • regelmäßiges schweres Heben vermeiden

Was soll ich essen, wenn ich Hämorrhoiden habe?

Die Menge an Ballaststoffen in einem Lebensmittel ist auf dem Nährwertkennzeichen des Lebensmittels aufgeführt. Einige ballaststoffreiche Lebensmittel sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Faserreiche Lebensmittel
Essen und PortionsgrößeFasermenge
Körner
Cup-¾ Tasse ballaststoffreiche Kleie, Fertig-Cerealien9.1-14.3 Gramm
1-1¼ Tassen zerkleinerten Weizen, verzehrfertige Müsli5,0-9,0 Gramm
1½ Tassen Vollkorn-Spaghetti, gekocht3,2 Gramm
1 kleiner Haferkleie-Muffin3,0 Gramm
Früchte
1 mittlere Birne, mit Haut5,5 Gramm
1 mittelgroßer Apfel, mit Haut4,4 Gramm
½ Tasse Himbeeren4,0 Gramm
½ Tasse gedünstete Pflaumen3,8 Gramm
Gemüse
½ Tasse grüne Erbsen, gekocht3,5-4,4 Gramm
½ Tasse gemischtes Gemüse, gekocht aus gefrorenen4,0 Gramm
½ Tasse Kohl, gekocht3,8 Gramm
1 mittelgroße Süßkartoffel, in der Haut gebacken3,8 Gramm
1 mittelgroße Kartoffel, gebacken, mit Haut3,6 Gramm
½ Tasse Winterkürbis, gekocht2,9 Gramm
Bohnen
½ Tasse weiße Bohnen, gekocht9,6 Gramm
½ Tasse Pinto Bohnen, gekocht7,7 Gramm
½ Tasse Kidneybohnen, gekocht5,7 Gramm

Ein Arzt oder Ernährungsberater kann Ihnen helfen zu lernen, wie Sie Ihrer Ernährung mehr ballaststoffreiche Nahrungsmittel hinzufügen.

Was sollte man bei einer Hämorrhoidenerkrankung nicht essen?

Wenn die Hämorrhoiden durch chronische Verstopfung verursacht werden, sollte man versuchen, nicht zu viele Lebensmittel mit wenig oder gar keinen Ballaststoffen zu essen, wie zum Beispiel Käse, Chips, Fastfood, Eiscreme, Fleisch und Fertiggerichte, wie z.B. einige Tiefkühl- und Snackprodukte sowie verarbeitete Lebensmittel, wie z.B. Hot Dogs und einige mikrowellengeeignete Gerichte.

Die obigen Informationen zu Hämorriden dienen ausschließlich zur ersten Information.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Beitrag zu Hämorrhoiden-Beschwerden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hämorrhoiden

Was kann man tun gegen Hämorrhoiden?

Kostenfreie Beratung der UPD

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) mit ärztlichen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch gebührenfrei unter:
08000 11 77 22
Mo bis Fr von 8:00 bis 22:00 Uhr und Sa von 8:00 bis 18:00 Uhr. Die UPD ist eine rechtlich eigenständige gemeinnützige Einrichtung.

MIT 15 ZUM TODE VERURTEILT

Magai Matiop Ngong ist 17 Jahre alt und soll hingerichtet werden. Ein Gericht im Südsudan hat ihn wegen eines tödlichen Unfalls im Jahr 2017 zum Tode verurteilt.
STIMME JETZT DAGEGEN!

Yager-Code? Das Novum für Therapeuten und Coaches

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video zeigt die beeindruckenden Berichte von Anwendern und Patienten. In einer Studie zum Yager-Code des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach durchschnittlich nur vier Behandlungsstunden die Beschwerden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren. Der Yager-Code ist eine erstaunlich einfache und wirksame Methode, Menschen schnell und nachhaltig zu helfen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Norbert Preetz, promovierter Psychologe und einer der führenden Therapeuten und Ausbilder für die Hypnosetherapie und die Yager-Code Methode.

Das XMAS-Spiel für Familie und Freunde!


Jetzt mehr erfahren!

Teile den obigen Beitrag!

Menü