Forschung: Vitamin B5 gegen Fettleibigkeit und Stoffwechselkrankheiten

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Gesundheitstipps

Torsten Lorenz, aktualisiert am 29. Juli 2022, Lesezeit: 3 Minuten

Wirkung von Vitamin B5 auf die Gesundheit:

Vitamin B5 (Pantothensäure) ist ein wasserlösliches Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine. Es regt die Produktion von braunem Fett sowohl in Zellkulturen als auch in Mäusen an, wie eine neue Studie von Wissenschaftlern der University of the Chinese Academy of Science herausfand.

Vitamin B5 aktiviert braunes Fett

Die Forschenden haben Vitamin B5 (Pantothensäure) als einen wirksamen Aktivator für braunes Fett identifiziert, der Adipositas (Fettleibigkeit) verhindern kann und möglicherweise eine vielversprechende Strategie für die klinische Behandlung von Fettleibigkeit (Adipositas) und damit verbundenen Stoffwechselkrankheiten darstellt.

Im Gegensatz zum häufiger vorkommenden weißen Fett verbrennt das braune Fett Kalorien, um Wärme zu erzeugen. Unter gewissen Bedingungen kann weißes Fett in braunes Fett umgewandelt werden.

In der Hoffnung, Behandlungen für Fettleibigkeit (Adipositas) zu finden, haben Wissenschaftler das Verhalten von braunem Fett und Methoden zur Umwandlung von weißem Fett untersucht.

Zunahme der Mitochondrien

Das Forschungsteam entschied sich für Vitamin B5, weil es sicher und leicht zugänglich ist. Die Forscher behandelten Zellkulturen aus menschlichem Gewebe mit Vitamin B5.

Bereits nach sechs Tagen wiesen die Zellen einen Anstieg einer Reihe von Markern auf, die auf eine Zunahme der Mitochondrien hinweisen – ein Teil der Zelle, der für die Verbrennung von Kalorien zuständig ist und der in braunem Fett in größerer Menge vorhanden ist als in weißem Fett.

Auch eine Färbung des Gewebes zeigte eine Zunahme des braunen Fetts.

Als nächstes fütterten sie männliche Mäuse mit einer fettreichen Ernährung und behandelten sie 11 Wochen lang entweder mit Vitamin B5 oder einer Kochsalz-lösung als Kontrolle.

Bei den mit Vitamin B5 behandelten fettreichen Mäusen wurde nicht nur insgesamt weniger Fett festgestellt, sondern vor allem weniger Fett direkt unter der Haut und in der Leber im Vergleich zu den Mäusen, die kein Vitamin B5 erhielten.

Geringere Fettleber und bessere Glukosetoleranz

Beide Gruppen verfügten über eine vergleichbare Menge an Muskeln, was darauf hindeutet, dass der Gewichtsverlust auf die Verringerung des Fettanteils zurückzuführen ist.

Die mit Vitamin B5 behandelten Mäuse hatten nicht nur weniger Fett, sondern auch eine deutlich geringere Fettleber, niedrigere Insulinwerte im Blut und eine bessere Glukosetoleranz.

Nach Ansicht der Verfasser der Studie verfügt Vitamin B5 (Pantothensäure, B-Vitamine) über ein therapeutisches Potenzial zur Behandlung von Fettleibigkeit und Diabetes Typ 2.

Folgende Lebensmitteln enthalten größere Mengen an Pantothensäure: Linsen, getrocknet (1,6 mg/100 g), Kichererbsen, getrocknet (1,3 mg/100 g), Haferflocken (1,1 mg/100 g) und Hühnerei (1 mg pro Ei).

Die vorliegende Studie zur Wirkung von Vitamin B5 auf Fettleibigkeit und den Stoffwechsel wurde im American Journal of Physiology-Endocrinology and Metabolism veröffentlicht.

Quellen

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Forschung: Auswirkung von Vitamin-D-Mangel auf Sterberisiko, Demenz und chronische Entzündungen

Forschung: Auswirkung von Vitamin D-Mangel auf Sterberisiko, Demenz und chronische Entzündungen

Eine Studie mit mehr als 300.000 Erwachsenen zeigte, dass es einen kausalen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und...

Sollten Kinder Multivitamin- oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

Sollten Kinder Mulit-Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

Viele Eltern fragen sich, ob und welche Multivitaminpräparate oder Nahrungsergänzungsmittel ein Kind zusätzlich benötigt. Allerdings ......

Forschung: Vitamin D3 und Omega-3-Fettsäuren zeigen keine Wirkung bei der Verringerung des Risikos von Gebrechlichkeit

Forschung: Vitamin D3 und Omega-3-Fettsäuren haben keine Wirkung auf das Risiko von Gebrechlichkeit

Wissenschaftler wollten herausfinden, ob eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D3 oder Omega-3-Fettsäuren das Risiko von Gebrechlichkeit ......

Welche Vitamine sind notwendig?

Forschung: Wie sicher sind Vitamine und Mineralstoffe als Nahrungsergänzungsmittel?

Vitamine - Lesen Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitaminen und Mineralien zur allg. Gesundheitsprävention...

Forschung: Vitamin D scheint depressive Symptome bei Erwachsenen zu lindern

Forschung: Vitamin D scheint depressive Symptome bei Erwachsenen zu lindern

Hilft Vitamin D bei Depressionen? Die Ergebnisse einer umfassenden Meta-Analyse lassen darauf schließen, dass eine Vitamin-D-Supplementierung...


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Sollte man vor oder nach dem Frühstück joggen? Erst frühstücken oder zuerst Sport treiben? Einer Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Bath und Birmingham zufolge, verbessert sich der Blutzuckerspiegel und senkt das Risiko für Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn man vor dem Frühstück trainiert. Fettverbrennung maximieren…
Wie wirken Kartoffeln auf den Blutzucker? Kartoffeln stehen in dem Ruf, dass sie zu einer Gewichtszunahme und einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes führen. Deshalb stehen sie oft auf der Liste der zu meidenden Lebensmittel, vor allem bei Menschen mit Insulinresistenz. Eine Studie des Pennington Biomedical Research…