Forschung: Vitamin-D-Mangel mit höherem Risiko einer Fehlgeburt verbunden

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Schwangerschaft

Dirk de Pol, Beitrag vom 24. Juni 2022

Vitamin-D-Mangel in der Schwangerschaft vorbeugen: Laut einer neuen Studie von Forschern der University of Birmingham haben Frauen mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Fehlgeburt.

Vitamin-D-Mangel in der Schwangerschaft

Nach Ansicht der Wissenschafterinnen und Wissenschafter könnte die Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels und die Behandlung des Mangels vor der Geburt von größerem Nutzen sein als die ausschließliche Einnahme von Vitamin D3 während des ersten Trimesters – es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, um diesen Ansatz zu bestätigen.

Für die Studie werteten Forschende des Tommy’s National Centre for Miscarriage Research und der University of Birmingham sämtliche Studien aus, die sich mit den Auswirkungen von Vitamin D (Cholecalciferol) während der Schwangerschaft befassten.

Rolle von Vitamin D in der Schwangerschaft

Die Auswertung der Daten zeigte einen signifikanter Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Spiegel einer Frau und dem Risiko einer Fehlgeburt oder einer erneuten Fehlgeburt.

Vitamin-D-Mangel ist weit verbreitet, und bei schwangeren Frauen ist die Wahrscheinlichkeit eines Mangels besonders hoch. Allen schwangeren Frauen wird empfohlen, während der Schwangerschaft Vitamin-D-Präparate einzunehmen, um die Entwicklung der Knochen, Zähne und Muskeln ihres Babys zu unterstützen.

Inzwischen ist klar, dass die Rolle von Vitamin D viel umfassender ist, denn ein niedriger Vitamin-D-Spiegel wird mit anderen schwerwiegenden Schwangerschaftsproblemen in Verbindung gebracht, darunter Probleme bei der Empfängnis und Schwangerschaftskomplikationen wie Präeklampsie und Frühgeburt.

Die Forschung hat bereits gezeigt, dass die Einnahme einer niedrig dosierten Vitamin-D-Ergänzung dazu beitragen kann, das Risiko für diese Erkrankungen zu verringern.

Zu den Gründen, warum Vitamin D in der Schwangerschaft wichtig sein kann, gehört, dass es für die Knochenentwicklung des sich entwickelnden Babys unerlässlich ist.

Auch die Plazenta produziert große Mengen der aktiven Form von Vitamin D, und es gibt wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass Vitamin D in der Frühschwangerschaft eine wichtige Rolle spielt, unter anderem bei der Regulierung der mütterlich-fötalen Immunreaktionen und der Entwicklung der Blutgefäße, die für eine gesunde Schwangerschaft wichtig sind, so die Forschenden.

  • Lesen Sie auch: Vitamin D Tagesdosis: Wie viel ist zu viel?

Quellen

  • University of Birmingham / Vitamin D and miscarriage: a systematic review and meta-analysis by Jennifer A Tamblyn, Nicole S P Pilarski, Alexandra d Markland, Ella J Marson, Adam Devall, Martin Hewison, Rachel K Morris and Arri Coomarasamy / Fertility & Sterility; DOI: https://doi.org/10.1016/j.fertnstert.2022.04.017

ddp

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Omega 3-Fettsäuren schützen vor Gehirnalterung und verbessern das Denkvermögen

Studie: Omega 3-Fettsäuren schützen vor Gehirnalterung und verbessern das Denkvermögen

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken ......

Forschung: Migräne mit verhaltensbedingten und psychologischen Faktoren verbunden

Forschung: Migräne mit verhaltensbedingten und psychologischen Faktoren verbunden

Patienten mit chronischer Migräne zeigten eine höhere Tendenz zur Schmerzkatastrophisierung, ein stärkeres Gefühl der ......

Forschung: Alzheimer wird nicht durch Amyloid-Plaques ausgelöst

Forschung: Alzheimer wird nicht durch Amyloid-Plaques ausgelöst

Was löst Alzheimer aus? Forscher in den USA scheinen nun die Ursache für die Alzheimer-Krankheit gefunden zu haben ......

Was tun, wenn das Kind wählerisch beim essen ist?

Was tun, wenn das Kind wählerisch beim essen ist?

Um zu verhindern, dass ein Kind zu einem wählerischen Esser wird, ist es am besten, die Mahlzeiten mit einer Auswahl an ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken. Omega 3-Fettsäuren: Erhaltung der Gesundheit des Gehirns Laut der Studie von Forschern der University of Texas Health Science Center kann der Verzehr von Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Sardine, Hering und…
Wer ist anfällig für Migräne? Es ist bekannt, dass der Verlauf der Migräne durch Begleiterkrankungen beeinflusst wird und dass individuelle psychologische Merkmale einen Einfluss auf die Krankheit haben können. Um die Behandlung von Migräne mit nichtmedikamentösen Maßnahmen zu verbessern, ist es wichtig, die psychologischen Faktoren, die…