Ketogene Diät: Fischöl hilft bei der Prävention von Krebs

Ernährung und Gesundheit, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Krebsforschung 2024

M.A. Dirk de Pol, Veröffentlicht am: 14.03.2024, Lesezeit: 10 Minuten

In den letzten Jahren hat die ketogene Diät (KD) aufgrund ihrer potenziellen gesundheitlichen Vorteile wie Gewichtsabnahme, verbesserte kognitive Funktionen und sogar Krebsprävention an Popularität gewonnen. Ein entscheidender Aspekt der ketogenen Diät ist die Art des verzehrten Fetts.

Die Rolle von Fischöl bei der Krebsprävention

Eine kürzlich in Scientific Reports veröffentlichte Studie hat die krebsvorbeugende Wirkung verschiedener Öle, die im Rahmen einer ketogenen Ernährung verzehrt werden, näher beleuchtet. Die Forscher untersuchten an Mäusen die Auswirkungen verschiedener fettangereicherter KDs auf die Prävention von Lungenkrebs. Die Ergebnisse zeigten, dass alle ketogenen Diäten, einschließlich der mit Fischöl angereicherten, im Vergleich zu westlichen und kohlenhydratreichen Diäten wirksamer zur Vorbeugung von nikotinbedingtem Nitrosaminketon (NNK) induziertem Lungenkrebs bei Mäusen waren.

Ketogene Diäten verstehen

Bevor wir uns mit den Vorteilen von Fischöl bei der Krebsvorbeugung befassen, sollten wir zunächst verstehen, was ketogene Diäten sind und warum sie bei der Krebsbekämpfung nützlich sind. Ketogene Diäten sind fettreiche, kohlenhydratarme Diäten, die ursprünglich in den 1920er Jahren zur Behandlung von hartnäckiger Epilepsie entwickelt wurden. Diese Diäten zwingen den Körper, zur Energiegewinnung Ketonkörper aus dem Fettstoffwechsel statt Glukose zu verwenden.

Die meisten ketogenen Diäten sind so konzipiert, dass 90 % der Gesamtkalorien aus Fetten und nur 2 % aus Kohlenhydraten stammen. Durch die Umstellung des Körpers auf Ketonkörper haben ketogene Diäten vielversprechende Ergebnisse bei verschiedenen Gesundheitszuständen, einschließlich Krebs, gezeigt.

Krebshemmenden Eigenschaften von Fischöl

Fischöl, das reich an Omega-3-Fettsäuren ist, wurde aufgrund seiner möglichen gesundheitlichen Vorteile in zahlreichen Studien untersucht. Im Zusammenhang mit der Krebsprävention hat Fischöl bemerkenswerte entzündungshemmende Eigenschaften gezeigt. Es hemmt die Aktivierung des Toll-like-Rezeptors 4 (TLR4) in Makrophagen, wodurch Entzündungen reduziert und das Tumorwachstum unterdrückt werden.

Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die in Fischöl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren die Umwandlung von Arachidonsäure (AA) in Prostaglandin E2 (PGE2) hemmen, ein Prostanoid, von dem bekannt ist, dass es das Tumorwachstum fördert und die Anti-Tumor-Immunität unterdrückt. Andererseits haben Omega-3-Fettsäuren nachweislich eine entzündungshemmende Wirkung, indem sie teilweise die Umwandlung von AA in PGE2 hemmen.

Die Studie: Fischöl-angereicherte ketogene Diäten

In der oben erwähnten Studie verglichen die Forscher die Wirksamkeit verschiedener Diätformen gegen NNK-induzierten Lungenkrebs in Mausmodellen. Zu den Diäten gehörten die westliche Diät, die 15 %ige Amylose-Diät und sieben ketogene Diäten, die jeweils eine andere Fettquelle enthielten.

Die Ergebnisse zeigten, dass die mit Fischöl angereicherte ketogene Diät (FO-KD) andere ketogene Diäten bei der Prävention von Lungenkrebs übertraf. Die FO-KD war die einzige Diät, die sich in Bezug auf die Anzahl der Knötchen signifikant von der ketogenen Standarddiät unterschied. Dies deutet darauf hin, dass Fischöl eine entscheidende Rolle bei den krebsvorbeugenden Eigenschaften der ketogenen Diät spielt.

Mechanismen der Wirkung: Ketose und entzündliche Zytokine

Um die Mechanismen zu verstehen, die hinter den krebshemmenden Wirkungen der mit Fischöl angereicherten ketogenen Diät stehen, untersuchten die Forscher verschiedene Faktoren. Sie fanden heraus, dass FO-KD im Vergleich zu anderen ketogenen Diäten höhere Mengen an Ketonkörpern produzierte, was auf eine verbesserte Ketose hinweist. Ketose wird mit krebshemmenden Eigenschaften in Verbindung gebracht, da die meisten Krebstumore nicht in der Lage sind, Ketone als Brennstoffquelle zu nutzen.

Darüber hinaus wurde gezeigt, dass FO-KD den Gehalt an entzündlichen Zytokinen, einschließlich Interleukin-6 (IL-6) und PGE2, in den Lungen von Mäusen senkt. Entzündungen spielen eine entscheidende Rolle beim Wachstum und Fortschreiten von Tumoren, und die Fähigkeit von Fischöl, entzündliche Zytokine zu reduzieren, trägt weiter zu seinen krebshemmenden Eigenschaften bei.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahl des richtigen Fettes für die ketogene Ernährung von entscheidender Bedeutung ist, um deren gesundheitlichen Nutzen zu maximieren, insbesondere bei der Krebsprävention. Fischöl, das reich an Omega-3-Fettsäuren ist, hat aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung und seiner Fähigkeit, die Ketose zu verbessern, signifikante krebshemmende Eigenschaften gezeigt. Die Aufnahme von Fischöl in eine ketogene Diät kann deren Effektivität erhöhen.

FAQ

Was ist eine ketogene Diät?

Eine ketogene Diät ist eine Ernährungsform, die durch einen sehr niedrigen Kohlenhydratgehalt, einen moderaten Proteingehalt und einen hohen Fettgehalt gekennzeichnet ist. Das Hauptziel einer ketogenen Diät besteht darin, den Körper in einen Stoffwechselzustand zu versetzen, der als Ketose bezeichnet wird. In diesem Zustand verbrennt der Körper Fett als Hauptenergiequelle anstelle von Kohlenhydraten. Normalerweise nutzt der Körper Kohlenhydrate als bevorzugte Energiequelle. Wenn jedoch die Aufnahme von Kohlenhydraten stark reduziert wird, beginnt der Körper, seine Energiereserven in Form von Fett zu mobilisieren und in sogenannte Ketone umzuwandeln. Ketone dienen dann als alternative Energiequelle für das Gehirn und andere Gewebe.

Eine typische ketogene Diät besteht aus einer sehr geringen Aufnahme von Kohlenhydraten, normalerweise weniger als 50 Gramm pro Tag. Stattdessen besteht die Ernährung hauptsächlich aus gesunden Fetten wie Avocados, Nüssen, Samen, Ölen und fettem Fisch. Der Proteingehalt wird moderat gehalten, um sicherzustellen, dass der Körper nicht zu viel Protein in Glucose umwandelt, was den Zustand der Ketose beeinflussen könnte. Die ketogene Diät wird oft zur Gewichtsreduktion verwendet, da der Körper in einem Zustand der Ketose eine erhöhte Fettverbrennung aufweist. Darüber hinaus wird sie manchmal zur Behandlung bestimmter neurologischer Erkrankungen wie Epilepsie eingesetzt. Es gibt auch Hinweise darauf, dass eine ketogene Diät positive Auswirkungen auf die Blutzuckerkontrolle, den Cholesterinspiegel und die Insulinsensitivität haben kann.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die ketogene Diät nicht für jeden geeignet ist und bestimmte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Es ist ratsam, vor Beginn einer ketogenen Diät mit einem Arzt oder Ernährungsberater zu sprechen, insbesondere wenn Vorerkrankungen vorliegen oder bestimmte Medikamente eingenommen werden.

Wie beugt Fischöl Krebs vor?

Fischöl, das reich an Omega-3-Fettsäuren ist, hat nachweislich erhebliche krebsvorbeugende Eigenschaften. Es reduziert Entzündungen im Körper, hemmt das Wachstum von Tumoren und unterdrückt die Produktion von Entzündungszytokinen. Diese Wirkungen tragen dazu bei, die Entwicklung und das Fortschreiten von Krebszellen zu verhindern.

Was sind die Vorteile von Fischöl bei einer ketogenen Diät?

Die Einbindung von Fischöl in eine ketogene Ernährung bietet mehrere Vorteile. Erstens verbessert Fischöl die Ketose, also den Stoffwechselzustand, in dem der Körper Ketone zur Energiegewinnung nutzt. Dadurch wird die Wirksamkeit der ketogenen Diät bei der Gewichtsabnahme und der Verbesserung der allgemeinen Gesundheit erhöht. Zweitens tragen die entzündungshemmenden Eigenschaften des Fischöls dazu bei, Entzündungen im Körper zu reduzieren, was für verschiedene Gesundheitszustände, einschließlich der Krebsprävention, von Vorteil ist. Und schließlich liefert Fischöl essenzielle Omega-3-Fettsäuren, die die Gesundheit des Gehirns, des Herz-Kreislauf-Systems und das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Welche anderen Quellen von Omega-3-Fettsäuren können bei einer ketogenen Diät verwendet werden?

Bei einer ketogenen Diät, die aufgrund ihres hohen Fettgehalts auf tierische Produkte wie Fisch und Meeresfrüchte abzielt, können Omega-3-Fettsäuren eine wichtige Rolle spielen. Obwohl Fisch und Meeresfrüchte eine hervorragende Quelle für Omega-3-Fettsäuren sind, können auch andere Nahrungsquellen in Betracht gezogen werden, um den Bedarf an diesen essentiellen Fettsäuren zu decken. Leinsamen sind reich an Alpha-Linolensäure (ALA), einer pflanzlichen Omega-3-Fettsäure. Sie können als Ganzes gegessen oder zu Leinsamenmehl gemahlen werden, das in Backwaren oder Smoothies verwendet werden kann. Chiasamen sind ebenfalls eine gute Quelle für ALA und können in Joghurt, Smoothies oder als Verdickungsmittel für Puddings verwendet werden. Hanfsamen enthalten sowohl Omega-3- als auch Omega-6-Fettsäuren im richtigen Verhältnis. Sie können als Topping für Salate, in Smoothies oder als Zutat in Backwaren verwendet werden. Walnüsse sind eine nahrhafte Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Sie sind einfach als Snack zu genießen oder können zu Gerichten wie Salaten oder Müslis hinzugefügt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass pflanzliche Omega-3-Fettsäuren wie ALA nicht so effizient in die aktiven Formen von Omega-3-Fettsäuren umgewandelt werden können wie die Omega-3-Fettsäuren aus tierischen Quellen. Daher könnte es ratsam sein, zusätzlich zu pflanzlichen Quellen auch hochwertige Omega-3-Präparate in Betracht zu ziehen, die aus Algen gewonnen werden und reich an den aktiven Formen von Omega-3-Fettsäuren, wie Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), sind.

Hat der Verzehr von Fischöl im Rahmen einer ketogenen Diät irgendwelche Nebenwirkungen?

Der Verzehr von Fischöl ist im Allgemeinen unbedenklich, aber bei einigen Personen können leichte Nebenwirkungen wie ein fischiger Nachgeschmack, Verdauungsstörungen oder Durchfall auftreten. Es ist wichtig, hochwertige Fischölpräparate zu wählen und die empfohlene Dosierung einzuhalten. Wie bei jeder Ernährungsumstellung oder Nahrungsergänzung ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie Ihre Ernährung grundlegend umstellen oder neue Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Welche weiteren gesundheitlichen Vorteile bietet die ketogene Diät?

Die ketogene Ernährung kann helfen, das Sehvermögen bei Glaukom zu erhalten. Das Glaukom, auch bekannt als grüner Star, ist eine Augenerkrankung, die zu Sehverlust führen kann. Die ketogene Ernährung, die einen niedrigen Kohlenhydrat- und hohen Fettgehalt aufweist, hat sich als vorteilhaft für die Gesundheit der Augen erwiesen. Eine Studie, die von der Northeast Ohio Medical University durchgeführt wurde, untersuchte die Auswirkungen der ketogenen Ernährung auf Mäuse mit Glaukom. Die Ergebnisse zeigten, dass die ketogene Ernährung die retinalen Zellen und ihre Verbindungen zum Gehirn vor Degeneration schützen konnte. Die Mäuse, die eine ketogene Diät erhielten, hatten eine höhere Anzahl von Mitochondrien, die Energie produzieren, und eine erhöhte Verfügbarkeit von Energie für die Augen und den Sehnerv. Zudem wurde eine signifikante antioxidative Wirkung festgestellt, die die Zellen des Auges und des Sehnervs schützte.

Eine Studie der Yale University hat zudem gezeigt, dass eine ketogene Diät dazu beitragen kann, das Grippevirus effektiver zu bekämpfen als eine kohlenhydratreiche Ernährung. Die ketogene Diät, die hauptsächlich aus Fleisch, Fisch, Geflügel und nicht stärkehaltigem Gemüse besteht, aktiviert eine bestimmte Gruppe von T-Zellen in den Lungen, die zuvor nicht mit der Immunantwort auf Influenza in Verbindung gebracht wurden. Diese T-Zellen fördern die Produktion von Schleim in den Atemwegszellen, der das Virus effektiv einfangen kann.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Elisia, I., Yeung, M., Kowalski, S. et al.(2024) A ketogenic diet rich in fish oil is superior to other fats in preventing NNK-induced lung cancer in A/J mice. Sci Rep. doi: https://doi.org/10.1038/s41598-024-55167-6.https://www.nature.com/articles/s41598-024-55167-6
  1. JNeurosci: Structural and Functional Rescue of Chronic Metabolically Stressed Optic Nerves through Respiration; Mohammad Harun-Or-Rashid, Nate Pappenhagen, Peter G. Palmer, Matthew A. Smith, Victoria Gevorgyan, Gina N. Wilson, Samuel D. Crish and Denise M. Inman; Journal of Neuroscience 30 May 2018; DOI: https://doi.org/10.1523/JNEUROSCI.3652-17.2018
  2. Goldberg EL, Molony RD, Kudo E, Sidorov S, Kong Y, Dixit VD, Iwasaki A. Ketogenic diet activates protective γδ T cell responses against influenza virus infection. Sci Immunol. 2019 Nov 15;4(41):eaav2026. doi: https://doi.org/10.1126/sciimmunol.aav2026
  1. Ketogenic_diet , Wikipedia 2024.

ddp


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wie sich eine Art von Lungenkrebs in eine andere verwandeln kann

Wie sich eine Art von Lungenkrebs in eine andere verwandeln kann

Forscher enthüllen den Mechanismus hinter der Umwandlung von Lungenadenokarzinomen in kleinzelligen Lungenkrebs (SCLC)....

Prostatakrebs: Wie pflanzliche Ernährung die sexuelle Gesundheit verbessert

Prostatakrebs: Wie pflanzliche Ernährung die sexuelle Gesundheit verbessert

In den letzten Jahren ist die Prävalenz also die Häufigkeit von Darmkrebs, auch bekannt als kolorektaler Krebs, gestiegen....

Eierstockkrebs: Studie zur Wirkung von Vitamin D bei Ovarialkarzinom

Eierstockkrebs – Studie zur Wirkung von Vitamin D bei Ovarialkarzinom

Behandlung von Eierstockkrebs: Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Vitamin D einen der Schlüsselwege, die von dieser äußerst aggressiven .....

Neue Nanopartikel bekämpfen Brustkrebs und Hirnmetastasen

Neue Nanopartikel bekämpfen Brustkrebs und Hirnmetastasen

Ein neu entwickelter Nanopartikel kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und Brust- und Hirntumoren in einer Behandlung bekämpfen....

Immuntherapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs-OP

Immuntherapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs-OP

Laut einer Studie der Stanford University School of Medicine besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin-A-Zufuhr und Hautkrebsrisiko bei ......