Diabetes: Schlüsselmechanismus für Insυlinhormon-Freisetzung durch Cholesterin-Metaboliten gefunden

Diabetes-Forschung 2022, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 30. November 2019, Lesezeit: 3 Minuten

Diabetes-Forschung: Insυlinhormon, das von Betazellen der Bauchspeicheldrüse freigesetzt wird, ist der Hauptregulator des Blutzuckers.

Frühere und aktuelle Studien einer Forschergruppe an der Universität Lund in Schweden haben rund hundert verschiedene Rezeptoren auf der Oberfläche der Beta-Zellen identifiziert, die unterschiedliche funktionelle Auswirkungen auf die Beta-Zellen haben.

Diabetes Typ 2 und Typ 1 Ursachen Symptome Folgen und ErnährungJetzt haben Forscher der Universität Lund in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität von Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, entdeckt, dass einer dieser Rezeptoren eine Schlüsselrolle bei der Freisetzung von Inselhormon spielt.

Der Rezeptor wird aktiviert, wenn er sich an einen bestimmten Metaboliten bindet – einen, der gebildet wird, wenn die Leber Cholesterin metabolisiert.

Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass dieser oxidierte Metabolit des Cholesterins die Fähigkeit besitzt, die Insυlinhormonsekretion durch Aktivierung eines dieser identifizierten Oberflächenrezeptoren zu erhöhen.

„Wenn wir diesen Rezeptor in Zukunft auf irgendeine Weise aktivieren können, könnte dies zur Entwicklung von Medikamenten führen, die die Insυlinhormonproduktion bei Personen mit niedrigem Cholesterin-Metabolit-Spiegel stimulieren.

Dies könnte mit einer Substanz erfolgen, die dem spezifischen Cholesterin ähnlich ist und die über die Fähigkeit verfügt, um den Rezeptor zu binden“, erklärt Albert Salehi, Diabetesforscher an der Universität Lund.

Laut Salehi schützt der Cholesterin-Metabolit die Beta-Zellen auch vor dem lang anhaltenden, durch Hyperglykämie hervorgerufenen Zellstress, von dem bekannt ist, dass er zu einer Funktionsstörung der Insυlinhormonsekretion führt.

Die in Molecular and Cellular Endocrinology veröffentlichte Studie ist eine Zusammenarbeit von Albert Salehi und Jalal Taneera an der Universität von Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate.

In früheren Studien hat die Forschungsgruppe um Albert Salehi mehr als 130 Rezeptoren auf der Oberfläche der Beta-Zelle kartiert. Ziel ist es, alle diese Rezeptoren zu überprüfen.

Studie: Vitamin D kann Diabetes Typ 2 bei Menschen mit hohem Risiko nicht verhindern

Die Ergebnisse der aktuellen Studie betreffen den Rezeptor GPR183 (Orphan-G-Protein-gekoppelter Rezeptor 183). Es wurde gezeigt, dass GPR183, wenn er aktiviert wird, eine Hauptwirkung auf die Insυlinhormonfreisetzung in Zellen von menschlichen Spendern und Ratten hat.

Albert Salehi glaubt, dass der Befund in einem weiteren Aspekt von Bedeutung sein könnte: Menschen mit hohem Cholesterinspiegel sind oft übergewichtig oder fettleibig.

Wenn Menschen einen hohen Cholesterinspiegel haben, wird dieser spezifische Metabolit produziert. Die Folge ist eine erhöhte Insυlinhormonfreisetzung. Dies führt zu Hunger, was möglicherweise dazu führt, dass man mehr isst und an Gewicht zunimmt.

Wenn man den Rezeptor daran hindern kann, sich an den Metaboliten zu binden und Insυlinhormonfreisetzung regulieren, könnte das den Hunger reduzieren.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

vgt

Schwangerschaft und Allopregnanolon

Schwangerschaftsdiabetes vorbeugen

Schwangerschaftsdiabetes kann während der Schwangerschaft auftreten, verschwindet aber normalerweise nach der Geburt des Kindes....

Kartoffeln können Teil einer gesunden Ernährung sein

Diabetes: Kartoffeln beeinflussen den Blutzuckerspiegel nicht negativ

Um den Ballaststoffanteil der Kartoffeln zu erhöhen, wurden sie mit der Schale gekocht und anschließend zwischen 12 und 24 Stunden gekühlt ......

Studie: Diabetes-Remission durch bessere Leberfettwerte - unabhängig vom Body-Mass-Index

Studie: Diabetes-Remission durch bessere Leberfettwerte – unabhängig vom BMI

Diabetes Typ 2 wird nicht durch einen zu hohen Body-Mass-Index "verursacht", sondern durch die Einlagerung von zu viel Fett in Leber ......

Forschung: Warum Diabetes Blasenentzündungen begünstigt - und was helfen kann

Forschung: Warum Diabetes Blasenentzündungen begünstigt – und was helfen kann

Was verschlimmert eine Blasenentzündung? Eine Folge von Diabetes ist die Beeinträchtigung des angeborenen Immunsystems, was bei vielen...

Diabetes-Typ 2-Remission: Bariatrische Chirurgie laut Forschern wirksamer als Änderung des Lebensstils

Diabetes-Typ 2-Remission: Bariatrische Chirurgie laut Forschern wirksamer als Änderung des Lebensstils

Diabetes-Remission: Laut einer Studie wird eine Diabetes-Typ 2-Remission durch eine bariatrische Operation (metabolische Chirurgie) ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…