Amyotrophe Lateralsklerose: Neue ALS-Therapie in Kanada zugelassen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Seltene Erkrankungen

Torsten Lorenz, aktualisiert am 13. Oktober 2022, Lesezeit: 4 Minuten

ALS-Forschung – Neuroprotektive Therapie von Amyotropher Lateralsklerose: Die kanadische Gesundheitsbehörde Health Canada hat den Wirkstoff AMX0035 (Natriumphenylbutyrat und Ursodoxicoltaurin) unter bestimmten Bedingungen für die Behandlung von Amyotropher Lateralsklerose (ALS) zugelassen.

Neue ALS-Therapie

  • Der Wirkstoff AMX0035 (Natriumphenylbutyrat und Ursodoxicoltaurin) ist eine orale neuroprotektive Kombinations-Therapie mit fester Dosierung, die das Absterben von Nervenzellen als eigenständige Therapie oder als Ergänzung zu bestehenden Behandlungen reduzieren kann.

Studienergebnisse zeigten einen statistisch signifikanten und klinisch bedeutsamen Vorteil bei den funktionellen Ergebnissen für ALS-Patienten, die den Wirkstoff AMX0035 einnahmen, im Vergleich zu Patientinnen und Patienten, die ein Placebo erhielten, entweder als eigenständige Therapie oder als Ergänzung zu bestehenden ALS-Behandlungen.

Die ausführlichen Daten der klinischen CENTAUR-Studie, die von Forschenden des Sean M. Healey & AMG Center for ALS am Massachusetts General Hospital und Amylyx Pharmaceuticals durchgeführt wurde, wurden im New England Journal of Medicine, Muscle & Nerve und im Journal of Neurology, Neurosurgery and Psychiatry veröffentlicht.

  • Die Zulassung des Präparats AMX0035 zur Behandlung und Therapie von ALS erfolgte im Rahmen der „Notice of Compliance with Conditions“ (NOC/c)-Politik der kanadischen Gesundheitsbehörde.

Bedingungen der Zulassung der ALS-Therapie

Eine der Bedingungen für die Zulassung des neuen ALS-Wirkstoffs ist die Bereitstellung von Studienergebnissen aus der laufenden Phase-3-Studie Phoenix. Zu den weiteren Bedingungen gehören zusätzliche geplante oder laufende Studien.

  • Das Forschungsunternehmen Amylyx Pharmaceuticals mit Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts, rechnet mit ersten Ergebnissen aus der Phoenix-Studie im Jahr 2024.

Überprüfung der Zulassungsanträge und klinisches Update

Das Präparat AMX0035 wurde von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) ein vorrangiges Prüfungsverfahren gewährt und ein Datum für den 29. September 2022 im Rahmen des Prescription Drug User Fee Act zugewiesen.

Des Weiteren hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) die Einreichung des Zulassungsantrags des Unternehmens für AMX0035 zur Therapie von ALS in Europa validiert und prüft ihn derzeit.

Eine 48-wöchige, randomisierte, placebokontrollierte Phase-3-Studie PHOENIX (NCT05021536) mit AMX0035 an mehr als 65 Standorten in den USA und Europa ist im Gange.

Bei AMX0035 (Natriumphenylbutyrat und Taurursodiol) handelt es sich um ein orales Präparat mit fester Dosierung, das unter bestimmten Bedingungen zur Behandlung/Therapie von Amyotropher Lateralsklerose (ALS) in Kanada zugelassen ist.

Die Kombination von Natriumphenylbutyrat und Taurursodiol kann den neuronalen Zelltod reduzieren, was vermutlich durch die gleichzeitige Abschwächung von Stress im endoplasmatischen Retikulum (ER) und mitochondrialer Dysfunktion geschieht.

  • Der Wirkstoff AMX0035 wird auch für die mögliche Behandlung anderer neurodegenerativer Erkrankungen untersucht.

Bei Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) handelt es sich um eine unaufhaltsam fortschreitende und tödliche neurodegenerative Erkrankung, die durch das Absterben von Motoneuronen im Gehirn und Rückenmark verursacht wird.

Das Absterben der Motoneuronen bei Amyotrophe Lateralsklerose führt zu einer Verschlechterung der Muskelfunktion, zur Unfähigkeit, sich zu bewegen und zu sprechen, zur Atemlähmung und schließlich zum Tod.

Bei der überwiegenden Mehrzahl der Amyotrophe Lateralsklerose-Patienten (>90 Prozent) tritt die Krankheit sporadisch auf, ohne dass eine eindeutige genetische oder familiäre Vorbelastung besteht.

Quellen

vgt"

Betroffene sprechen über ihre Erkrankung an Amyotropher Lateralsklerose (ALS)

Quelle: Nachrichten für Menschen mit Amyotropher Lateralsklerose – ALS

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

ALS-Forschung - Zelluläre Behandlung bei Amyotrophe Lateralsklerose verlangsamte oder stoppte das Fortschreiten von ALS

ALS-Forschung – Zelluläre Therapie verlangsamte oder stoppte das Fortschreiten von Amyotrophe Lateralsklerose

Forscher in den USA haben Fortschritte bei einem neuen Ansatz zur Behandlung von Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) gemacht, indem sie T-Zellen ......

Amyotrophe Lateralsklerose: Forscher entschlüsseln die Rolle eines Gens bei der Entstehung von ALS

Amyotrophe Lateralsklerose: Forscher entschlüsseln die Rolle eines Gens bei der Entstehung von ALS

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS): Der Funktionsverlust eines wichtigen Gens kann die Kommunikation zwischen Motoneuronen und Muskeln bei ......

Was ist amyotrophe Lateralsklerose? - Behandlung, Symptome und Ursachen

Was ist Amyotrophe Lateralsklerose? – Behandlung, Symptome und Ursachen

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine seltene neurologische Erkrankung, die vor allem die Nervenzellen (Neuronen) betrifft....

Amyotrophe Lateralsklerose: Neue Therapie für ALS-Patienten - MedizinDoc

Amyotrophe Lateralsklerose: Neue Therapie für ALS-Patienten in Sicht

Amyotrophe Lateralsklerose: Eine neue Therapie mit einer Wirkstoffkombination aus Natriumphenylbutyrat und Taurodiol, die das Fortschreiten der neurodegenerativen...

MedizinDoc - Wie hoch ist die Lebenserwartung bei Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)?

Wie hoch ist die Lebenserwartung bei Amyotrophe Lateralsklerose ALS?

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS): Lesen Sie mehr über Ursachen, Symptome, Lebenserwartung und Risikofaktoren bei Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)...


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…