Neue Technik enthüllt genetische Ursachen von Krebs und Alzheimer

Alzheimer-Demenz-Forschung, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Krebsforschung 2024

Dr. Amalia Ionescu, aktualisiert am 12. März 2024, Lesezeit: 5 Minuten

Krebs und Alzheimer stellen sowohl für die Patienten als auch für das Gesundheitssystem eine große Herausforderung dar, und die Suche nach wirksamen Behandlungsmethoden erfordert ein tiefgreifendes Verständnis der genetischen Mutationen, die zu ihrer Entstehung beitragen. In einer Studie haben Forscher des Wellcome Sanger Institute eine neue Screening-Technik namens scSNV-seq entwickelt, die eine schnelle Bewertung von Tausenden von genetischen Veränderungen in Zellen ermöglicht. Diese Technik hat das Potenzial, unser Verständnis der Genetik von Krankheiten zu revolutionieren und den Weg für gezielte Therapien zu ebnen.

Verständnis von scSNV-seq

Die scSNV-seq-Technik ist ein leistungsstarkes Instrument, mit dem Forscher die Auswirkungen genetischer Veränderungen auf die Genaktivität in Zellen bewerten können. Durch die direkte Verknüpfung spezifischer genetischer Informationen mit dem Verhalten von Zellen bietet scSNV-seq einen umfassenden Überblick darüber, wie Mutationen zur Krankheitsentwicklung beitragen. Mit dieser Technik können Tausende von DNA-Mutationen in einem einzigen Experiment untersucht werden, was den Forschern wertvolle Einblicke in die genetischen Triebkräfte von Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und anderen ermöglicht.

Der Einfluss von scSNV-seq auf die Forschung

Die scSNV-seq-Technik hat bereits vielversprechende Ergebnisse im Bereich der medizinischen Forschung erbracht. In einer kürzlich in der Zeitschrift Genome Biology veröffentlichten Studie haben Forscher des Wellcome Sanger Institute in Zusammenarbeit mit Open Targets und dem European Bioinformatics Institute des EMBL die scSNV-seq-Technik auf das Blutkrebsgen JAK1 angewendet. Die Ergebnisse der Studie enthüllten bisher unbekannte Mutationen, die einen „Halfway House“-Phänotyp verursachen, der zwischen verschiedenen Zuständen wechselt. Diese Beobachtung wäre mit herkömmlichen Ansätzen nicht möglich gewesen. Die Möglichkeit, verschiedene Arten von genetischen Veränderungen genau in die Kategorien gutartig, Funktionsverlust und Funktionsveränderung einzuteilen, eröffnet neue Wege zum Verständnis von Krankheitsmechanismen und zur Entwicklung gezielter Therapien.

Vielseitigkeit und potenzielle Anwendungen

Eine der größten Stärken der scSNV-seq-Technik ist ihre Vielseitigkeit bei verschiedenen Zelltypen und Editiermethoden. Sie kann auf schwer zu kultivierende Primärzellen wie T-Zellen und aus Stammzellen gewonnene Neuronen sowie auf verschiedene Editing-Methoden wie Base Editing und Prime Editing angewendet werden. Diese Vielseitigkeit macht scSNV-seq zu einem wertvollen Instrument für die Untersuchung einer Vielzahl von Krankheiten, darunter Krebs, Alzheimer, Arthritis, Diabetes und andere. Durch die Möglichkeit, die genetischen Veränderungen, die diesen komplexen Krankheiten zugrunde liegen, in großem Maßstab zu untersuchen, hat scSNV-seq das Potenzial, unser Verständnis von Krankheitsgenetik und Risikofaktoren zu verändern.

Fortschritte in der Humangenetik und DNA-Sequenzierungstechnologien

Auf dem Gebiet der Humangenetik sind in den letzten Jahren dank der immer erschwinglicheren DNA-Sequenzierungstechnologien bedeutende Fortschritte erzielt worden. Diese Fortschritte haben zur Identifizierung von Hunderttausenden von krankheitsbezogenen genetischen Varianten geführt. Die Instrumente zur Interpretation dieser Varianten haben jedoch nicht mit der Geschwindigkeit der Entdeckung Schritt gehalten.

Herkömmliche Screening-Methoden beruhen oft auf langwierigen manuellen Prozessen und haben Schwierigkeiten, zwischen Zellen zu unterscheiden, bei denen das genetische Editing erfolgreich war, und solchen, bei denen dies nicht der Fall war. Die scSNV-seq-Technik löst dieses Problem, indem sie die Auswirkungen von Mutationen direkt mit dem Zellverhalten in Verbindung bringt und den Forschern so eine schnellere und genauere Möglichkeit bietet, kausale genetische Mutationen zu identifizieren.

Die Zukunft der Krankheitsforschung und -behandlung

Die scSNV-seq-Technik stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Krankheitsforschung und -behandlung dar. Indem sie die genetischen Triebkräfte von Krankheiten wie Krebs und Alzheimer aufdecken, können Forscher gezieltere und wirksamere Behandlungen entwickeln. Die Fähigkeit, die Auswirkungen tausender genetischer Veränderungen in Zellen schnell zu bewerten, eröffnet neue Möglichkeiten für die personalisierte Medizin.

Mit einem tieferen molekularen Verständnis von Krankheiten können Gesundheitsdienstleister den Patienten bessere Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten anbieten. Die scSNV-seq-Technik hat das Potenzial, den Bereich der medizinischen Forschung zu revolutionieren und den Weg für eine Zukunft zu ebnen, in der Krankheiten in ihrem genetischen Kern verstanden werden.

Durch die direkte Verknüpfung von genetischen Veränderungen mit dem Zellverhalten liefert scSNV-seq wertvolle Erkenntnisse über die Krankheitsentwicklung und eröffnet neue Möglichkeiten für gezielte Therapien. Mit seiner Vielseitigkeit und seinen potenziellen Anwendungen hat scSNV-seq das Potenzial, unser Verständnis der Krankheitsgenetik zu revolutionieren und den Weg für eine personalisierte Medizin zu ebnen. Da die Fortschritte in der Humangenetik und bei den DNA-Sequenzierungstechnologien anhalten, sieht die Zukunft der Krankheitsforschung und -behandlung vielversprechend aus.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Cooper, S.E., et al. (2024) scSNV-seq: high-throughput phenotyping of single nucleotide variants by coupled single-cell genotyping and transcriptomics. Genome Biology. doi.org/10.1186/s13059-024-03169-y
  2. Cancer_screening, Wikipedia 2024.
  3. Alzheimer-Krankheit, Wikipedia 2024.

ai


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Alzheimer-Forschung: Sport verringert Risiko von Alzheimer bei Menschen mit einer leichten kognitiver Beeinträchtigung

Alzheimer-Forschung: Sport verringert Risiko von Alzheimer-Demenz

Yonsei University College of Medicine: Wöchentliche körperliche Aktivität kann helfen, Alzheimer-Demenz zu verhindern.Laut Forschungsergebnissen, die in der Zeitschrift Alzheimer’s Research and Therapy veröffentlicht wurden, ist das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, bei Patienten mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen geringer, wenn sie mehr als einmal pro Woche Sport treiben....

Stammzellbasierte Behandlung von Parkinson-Krankheit

Stammzellbasierte Behandlung von Parkinson-Krankheit

Neue Hoffnung für Parkinson-Patienten: Entdecken Sie, wie induzierte Stammzellen zur Reparatur des Gehirns eingesetzt werden können....

Fitness-Tracker erkennt frühe Anzeichen von Alzheimer

Fitness-Tracker erkennt frühe Anzeichen von Alzheimer

Erfahren Sie, wie tragbaren Geräte künftig die Diagnose und Behandlung der Alzheimer Krankheit verbessern kann....

Die Rolle der Ernährung bei Alzheimer

Die Rolle der Ernährung bei Alzheimer

Erfahren Sie, wie Ernährung die Alzheimer-Krankheit beeinflusst. Eine Studie zeigt, dass Mangelernährung das Risiko von Alzheimer erhöht....

ChatGPT entdeckt Medikamente, die off label für Alzheimer nutzbar sind

ChatGPT entdeckt Medikamente, die off label für Alzheimer nutzbar sind

Alzheimer-Krankheit: Forscher nutzen generative künstliche Intelligenz (GAI) zur Identifizierung potenzieller Medikamente....