Chronische Rückenschmerzen: Forscher untersuchten Wirkung von unterschiedlichen Therapien zur Schmerzlinderung

Foto: Unsplash

Chronische Rückenschmerzen: Wirkung von unterschiedlichen Therapien zur Schmerzlinderung

Medizin News, Gesundheit und Forschung, Schmerzen

Torsten Lorenz, Beitrag vom 21. Oktober 2021

Chronischen Rückenschmerzen: Was tun bei chronischen Schmerzen im unteren Rücken: Laut einer Studie der Stanford University ist ein einziger zweistündiger Kurs für das Selbstmanagement von Schmerzen genauso wirksam wie ein 8-wöchiges, 16-stündiges Programm der kognitiven Verhaltenstherapie zur Verringerung der Schmerzkatastrophisierung, der Schmerzintensität und der Schmerzstörung bei Erwachsenen mit chronischen Rückenschmerzen im unteren Rücken (chronischen Kreuzschmerzen).

Bereits frühere Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass eine kognitive Verhaltenstherapie, die sich auf Fähigkeiten zur Schmerzselbstbehandlung konzentriert, Menschen mit chronischen Kreuzschmerzen beziehungsweise chronischen Rückenschmerzen helfen kann, sich besser zu fühlen, zumindest teilweise durch die Verringerung der Schmerzkatastrophisierung. Da die kognitive Verhaltenstherapie jedoch in der Regel 8 bis 12 Gruppensitzungen umfasst, ist es einige Menschen aus Zeit- und Kostengründen oder wegen der begrenzten Verfügbarkeit von Therapeuten nicht möglich daran teilnehmen. Schnellere und effizientere Optionen wären daher von großem Nutzen.

In der vorliegenden Studie der Stanford University wurden 263 Erwachsene mit chronischen Rückenschmerzen im unteren Rücken (chronischen Kreuzschmerzen) nach dem Zufallsprinzip einem einzigen zweistündigen Kurs zur Schmerzlinderung, einem achtteiligen (16-stündigen) Gruppenprogramm einer kognitiven Verhaltenstherapie oder einem einzigen zweistündigen Kurs zur Gesundheitsaufklärung bei Rückenschmerzen, in dem keine Fähigkeiten zur Schmerzbehandlung vermittelt wurden, zugeteilt.

Der zweistündige Kurs zur Schmerzbekämpfung beinhaltete neurowissenschaftliches Wissen über Schmerzen, Achtsamkeitsprinzipien und eine kognitive Verhaltenstherapie (Identifizierung belastender Gedanken und Emotionen, kognitives Reframing, eine Entspannungsübung und einen Aktionsplan zur Selbstberuhigung).

Drei Monate nach der Teilnahme an einer dieser Behandlungen zeigten sowohl die Teilnehmer des Schmerzkurses mit einer Sitzung als auch die Teilnehmer des achtteiligen Gruppenprogramms einer kognitiven Verhaltenstherapie (CBT) eine klinisch signifikante Verringerung der Werte für die Schmerzkatastrophisierung.

Die Verringerung der Schmerzkatastrophisierungswerte in der Gruppe, die am CBT-Schmerzkurs mit einer Sitzung teilnahm, war derjenigen in der CBT-Gruppe nicht signifikant unterlegen. Beide Behandlungen waren der gesundheitlichen Aufklärung bei der Verringerung der Schmerzkatastrophisierungswerte überlegen.

Der Schmerzkurs mit einer zweistündigen Sitzung war dem achtteiligen Gruppenprogramm einer kognitiven Verhaltenstherapie (CBT) nicht unterlegen und der allgemeinen gesundheitlichen Aufklärung überlegen, was die Verringerung der Werte für Schmerzintensität und Schmerzinterferenz (das Ausmaß, in dem der Schmerz die Aktivitäten einer Person einschränkt oder stört) anbelangt.

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass ein einzelner Kurs zur Schmerzbewältigung für Patienten mit chronischen Kreuzschmerzen (chronische Rückenschmerzen) von großem Nutzen sein kann.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Stanford University, die die Studie durchgeführt haben, erklärten, dass diese neue Behandlungsmethode den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern kann, da sie sich an medizinische oder kommunale Einrichtungen anpassen lässt und zu geringen oder gar keinen Kosten angeboten werden kann.

Die Ergebnisse der Studie der Stanford University zur Effektivität von unterschiedlichen Therapien zur Behandlung von chronischen Kreuzschmerzen (chronische Rückenschmerzen), die unter anderem vom National Center for Complementary and Integrative Health unterstützt wurde, wurde in JAMA Network Open veröffentlicht.

Quellen und Autoren: Stanford University / JAMA Network / NIH / National Center for Complementary and Integrative Health / Darnall BD, Roy A, Chen AL, et al. Comparison of a single-session pain management skills intervention with a single-session health education intervention and 8 sessions of behavioral therapy in patients with chronic low back pain. JAMA Network Open. 2021;4(8):e2113401.

"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Chronischen Rückenschmerzen: Was tun bei chronischen Schmerzen im unteren Rücken: Laut einer Studie der Stanford University ist ein einziger zweistündiger Kurs für das Selbstmanagement von Schmerzen genauso wirksam wie ein 8-wöchiges, 16-stündiges Programm der kognitiven Verhaltenstherapie zur Verringerung der Schmerzkatastrophisierung, der Schmerzintensität und der Schmerzstörung bei Erwachsenen…
Was tun bei chronische Schmerzen? In einer neuen Studie haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen psychologische Interventionen zur Behandlung chronischer Schmerzen untersucht. Dabei wurde auch die Lücke zwischen den Belegen für die Wirksamkeit verschiedener psychologischer Interventionen und ihrer Verfügbarkeit und Anwendung in der Behandlung untersucht. Der Körper macht…
Was hilft bei Migräne und Kopfschmerzen? Eine neue Studie von Wissenschaftlern der University of North Carolina Health Care (UNC Health Care, North Carolina) über Kopfschmerzen bei Patienten zeigt, wie eine Ernährungsumstellung auf Basis bestimmter Fettsäureklassen die Kopfschmerzen über einen Zeitraum von 16 Wochen verringert. Migräne gehört…
Forscher der Texas A&M University haben in einer Studie gezeigt, dass sowohl persönliche Faktoren als auch die Tageszeit eine Rolle für die Nackenstärke und -ausdauer spielen. Immer mehr Berufe erfordern oft stundenlanges, gebücktes Sitzen vor einem Computerbildschirm – Nackenschmerzen sind ein wachsendes Berufsrisiko. Auch Smartphones und…
Medizin Doc

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü