Wirkung von Leinsamen und Leinsamenöl auf die Gesundheit

Heilpflanzen

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 28. Oktober 2021, Lesezeit: 3 Minuten

Leinsamen (Linum usitatissimum) werden seit jeher in vielfältiger Weise für gesundheitliche und industrielle Zwecke verwendet. Die Fasern der Pflanze werden zu Leinen verarbeitet, und das Öl aus den Samen wird unter anderem in Farben verwendet.

Heutzutage werden Leinsamen und Leinsamenöl bei einer Vielzahl von Erkrankungen wie Magen- und Darmbeschwerden, Verstopfung, Durchfall und Reizdarmsyndrom  eingesetzt.

Leinsamen und Leinöl werden auch bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (etwa bei hohen Blutfettwerten wie Cholesterin und Triglyceriden) sowie bei Diabetes und anderen Erkrankungen empfohlen.

Studien zur Wirksamkeit von Leinsamen und Leinsamenöl

In einer Reihe von Studien an Menschen wurden die gesundheitlichen Auswirkungen von Leinsamen und Leinsamenöl untersucht, insbesondere wie sich Leinsamen auf Herz- und Blutgefäßerkrankungen, Diabetes Typ 2 und Wechseljahresbeschwerden auswirken können.

Leinsamen enthält Ballaststoffe, die Verstopfung lindern können. Die Wirksamkeit von Leinsamen bei dieser Erkrankung ist jedoch wenig erforscht.
Die Autorinnen und Autoren eines wissenschaftlichen Übersichtsartikels aus vermuten, dass Leinsamen für einige Menschen mit Herz- und Blutgefäßerkrankungen hilfreich sein könnten. (Es ist nicht bekannt, ob Leinsamenöl eine ähnliche Wirkung haben könnte.)

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Leinsamen bei einigen Menschen mit Diabetes Typ 2 den Blutzuckerspiegel verbessern können. (Es ist nicht bekannt, ob Leinsamenöl eine ähnliche Wirkung haben könnte.)

Studien haben widersprüchliche Ergebnisse darüber erbracht, ob Leinsamen bei den Symptomen der Menopause hilft.

In einer weiteren Studie wurden Leinsamen mit einer Hormonersatztherapie bei Frauen in den Wechseljahren verglichen. Demnach wirkte Leinsamen bei leichten Wechseljahrsbeschwerden (Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Scheidentrockenheit) ebenso gut wie eine Hormonersatztherapie.

Die Studie war jedoch nicht gut konzipiert, und eine andere, umfangreichere Studie ergab, dass Leinsamen weder Symptome wie Hitzewallungen verbesserten, noch vor Knochenschwund schützten.

Risiken und Nebenwirkungen

Man sollte keine rohen oder unreifen Leinsamen verzehren, da diese potenziell toxische Verbindungen enthalten können.

Leinsamen und Leinsamenöl als Nahrungsergänzungsmittel scheinen in begrenzten Mengen gut verträglich zu sein. Es wurden nur wenige Nebenwirkungen gemeldet.

Leinsamen sind während der Schwangerschaft möglicherweise nicht unbedenklich, da sie leichte hormonelle Wirkungen haben können, aber es gibt keine zuverlässigen Untersuchungen über die Auswirkungen von Leinsamen auf das Schwangerschaftsergebnis.

Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Einnahme von Leinsamenöl im zweiten oder dritten Schwangerschaftsdrittel das Risiko von Frühgeburten erhöhen kann. Es ist wenig darüber bekannt, ob die Verwendung von Leinsamen während der Stillzeit gesundheitlich unbedenklich ist.

Leinsamen sollten wie alle Ballaststoffpräparate mit viel Wasser eingenommen werden, da sie Verstopfung verschlimmern oder in seltenen Fällen einen Darmverschluss verursachen können. Sowohl Leinsamen als auch Leinsamenöl können Durchfall verursachen.

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS/ NCCIH

"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie zeigt beunruhigende Nebenwirkung von Langeweile

Studie zeigt beunruhigende Nebenwirkung von Langeweile

Auf der Suche nach Fragmente von Sinn: Eine Studie beleuchtet den Zusammenhang zwischen Langeweile und selbstverletzendem Verhalten....

Was ist heller Stuhlgang?

Was ist heller Stuhlgang?

Erfahren Sie mehr über heller Stuhlgang und seine möglichen Ursachen. Ein Symptom, das auf verschiedene Erkrankungen hinweisen kann....

Wichtig in Beziehungen: sich verstanden fühlen

Wichtig in Beziehungen: sich verstanden fühlen

Entdecken Sie die transformative Wirkung des Gefühls, verstanden zu werden. Neue Forschungsergebnisse beleuchten die Bedeutung von Beziehungen und persönlichen Interaktionen....

Leistenschmerzen: Forschung, Ursachen und Behandlung

Leistenschmerzen: Forschung, Ursachen und Behandlung

Erfahren Sie mehr über Leistenschmerzen: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich von einem Arzt beraten....

Innere Unruhe: Ursachen und Behandlung von Nervosität

Innere Unruhe: Ursachen und Behandlung von Nervosität

Erfahren Sie, was innere Unruhe ist und wie sie sich äußert. Nervosität - erfahren Sie mehr über dieses weit verbreitete Phänomen....