Wechseljahre: Forscher entdecken, wie sich Hitzewallungen ohne Medikamente stark reduzieren lassen

Wechseljahre: Forscher entdecken, wie sich Hitzewallungen ohne Medikamente stark reduzieren lassen

Medizin News, Gesundheit und Forschung

Ein Beitrag der Medizin Doc Redaktion vom 21. Juli 2021

Wechseljahre: Was tun bei Schweißausbrüche, Hitzewallungen und weiteren Symptomen wie beispielsweise Schlafstörungen, verringertem Lustempfinden, Abgespanntheit, Antriebslosigkeit und Stimmungsschwankungen?

Das Problem: Bis zu 80 Prozent der postmenopausalen Frauen leiden unter Hitzewallungen. Die Hitze steigt in der Brust auf und verursacht Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schüttelfrost. Nachts stören die Hitzewallungen den Schlaf.

Zur Behandlung von Hitzewallungen wurden früher standardmäßig Medikamente auf Östrogenbasis eingesetzt, aber es hat sich gezeigt, dass sie das Risiko für Brustkrebs und andere ernsthafte gesundheitliche Probleme erhöhen. Isoflavonextrakte aus Sojabohnen wirken nur mäßig, so dass Frauen und ihren Ärzten nur wenige wirksame Optionen zur Verfügung stehen.

Einer Studie der North American Menopause Society zufolge, die in dem Fachblatt Menopause veröffentlicht wurde, führt eine pflanzenbasierte Ernährung, die reich an Soja ist, zu einem Rückgang der mittelschweren bis schweren Hitzewallungen um 84 Prozent, von fast fünf pro Tag auf weniger als eine pro Tag.

Während der 12-wöchigen Studie wurden bei knapp 60 Prozent der Teilnehmerinnen die mittelschweren bis schweren Hitzewallungen vollständig beseitigt. Insgesamt gingen die Hitzewallungen bei den Probanden (einschließlich der leichten) um 79 Prozent zurück.

Die „Women’s Study for the Alleviation of Vasomotor Symptoms“ zeigt, dass eine Ernährungsumstellung bei der Behandlung von Hitzewallungen weitaus wirksamer sein kann, als bislang von Wissenschaftlern vermutet. Unter den vasomotorischen Symptomen versteht man beispielsweise nächtliche Schweißausbrüche, Hitzewallungen und Erröten.

Im Rahmen der vorliegenden wissenschaftlichen Untersuchung wurden keine Hormonpräparate oder -extrakte verwendet. Das Forschungsteam testete stattdessen eine Kombination aus einer fettarmen pflanzlichen Ernährung zuzüglich einer halben Tasse herkömmlicher Sojabohnen, die täglich einem Salat oder einer Suppe hinzugefügt wurden.

Nach Meinung des leitenden Forschers Neal Barnard, Präsident des Physicians Committee und Associate Professor an der George Washington University School of Medicine, stellen die vorliegenden Studienergebnisse einen Wendepunkt für Frauen im Alter von 45 Jahren und älter da, von denen wir jetzt wissen, dass die meisten von ihnen ohne Medikamente eine sofortige Linderung der schwersten und lästigsten Symptome der Menopause bekommen können.

In der Studie wurden postmenopausale Frauen, die über zwei oder mehr Hitzewallungen pro Tag klagen, nach dem Zufallsprinzip entweder einer Interventions-Gruppe – bestehend aus einer fettarmen, veganen Ernährung, die täglich eine halbe Tasse gekochte Sojabohnen enthielt – oder einer Kontrollgruppe, bei der 12 Wochen lang keine Ernährungsumstellung vorgenommen wurde, zugeteilt. Häufigkeit und Schweregrad der Hitzewallungen wurden mit einer mobilen Applikation aufgezeichnet, und vasomotorische, psychosoziale, körperliche und sexuelle Symptome wurden mit dem Menopause Specific Quality of Life Questionnaire (MENQOL) erfasst.

Jede Teilnehmerin erhielt eine digitale, selbstkalibrierende Waage, um das Körpergewicht Tag für Tag zu verfolgen, eine mobile App, um Hitzewallungen in Echtzeit zu verfolgen, und einen Schnellkochtopf, um Sojabohnen zu Hause zuzubereiten.

Bereits frühere Studien haben gezeigt, dass Soja vorteilhaft sein könnte, also haben die Forscher beschlossen, eine Ernährungsumstellung zu testen. Die Wissenschaftler sind der Ansicht, dass es auf die Kombination ankommt. Am Ende der Studie berichtete die Mehrheit der Frauen, die sich pflanzlich und sojareich ernährten, dass sie keine mittelschweren bis extremen Hitzewallungen mehr erlebten und dass sich ihre Lebensqualität deutlich verbesserte, so die Autoren der Studie.

In der Interventions-Gruppe gingen die Hitzewallungen insgesamt um 79 Prozent und die mittelschweren bis schweren Hitzewallungen um 84 Prozent zurück. Am Ende der Studie berichteten 59 Prozent der Teilnehmerinnen der Interventionsgruppe, dass sie frei von mäßigen und schweren Hitzewallungen waren. In der Kontrollgruppe gab es keine Veränderung dieser Werte.

In früheren randomisierten Studien konnte bereits gezeigt werden, dass Sojaprodukte die Häufigkeit von Hitzewallungen geringfügig reduzieren. Die Forscher vermuten, dass dieser Effekt auf die in Sojaprodukten enthaltenen Isoflavone zurückzuführen ist, die von Darmbakterien in Equol umgewandelt werden können – eine nichtsteroidale Verbindung, die in einigen Studien die Häufigkeit und Schwere von Hitzewallungen reduziert hat.

Frühere Studien haben auch gezeigt, dass Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, höhere Mengen an Equol produzieren. Die neue Studie zeigte eine deutlichere Reaktion mit der Kombination aus pflanzlicher Ernährung und Soja.

Viele der Studienteilnehmer berichteten auch über Verbesserungen bei sexuellen Symptomen, der Stimmung und der allgemeinen Leistungsfähigkeit.

“Ich schlafe besser und meine Hitzewallungen haben sich enorm verringert,“ berichtete eine Teilnehmerin der Studie. Mehrere Teilnehmerinnen berichteten zudem von einer deutlichen Gewichtsabnahme und einer besseren Verdauung.

(Quelle.: George Washington University School of Medicine / Physicians Committee for Responsible Medicine / North American Menopause Society)

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Das Risiko, an chronischen Schmerzen zu erkranken, ist bei Frauen möglicherweise höher, da die Erkrankung bei Männern und Frauen auf unterschiedlichen genetischen Grundlagen beruht. Übersicht Chronischen Schmerzen bei FrauenRolle der GenetikÜbertragung der SchmerzsignaleWo chronische Schmerzen entstehen Chronischen Schmerzen bei Frauen Zu diesem Ergebnis kommen Keira Johnston…
Intermittierendes Fasten, Mittelmeerdiät oder Paleo-Diät? Forschungsergebnisse der Universität Otago zeigen, dass bei übergewichtigen Erwachsenen, die die Mittelmeerdiät (Kreta-Diät), das intermittierende Fasten oder die Paleo-Diät befolgten, sich Gewichtsverluste und gesundheitliche Vorteile einstellten, auch wenn die Einhaltung der Diät während des einjährigen Studienzeitraums erheblich nachließ. Das intermittierende Fasten…
Medizin Doc

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü