Studie: Wirkung von zeitlich begrenztem Essen auf Virusinfektionen, Diabetes, Fettleber und Leberkrebs

Diabetes, Medizin News, Gesundheit und Forschung

Torsten Lorenz, Beitrag vom 26. November 2021

Studie beleuchtet die gesundheitlichen Auswirkungen von zeitlich begrenztem Essen auf Infektionskrankheiten, Diabetes Typ 2, Fettlebererkrankungen und Leberkrebs.

Eine Studie von Wissenschaftlern des Salk Institute in San Diego, Kalifornien, zeigt nun, dass die zeitlich begrenzte Ernährung (Time Restricted Eating, TRE), bei der die Nahrungsaufnahme auf bestimmte Stunden beschränkt wird, neben der Gewichtsabnahme noch weitere gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Die Forschungsergebnisse, die in der Fachzeitschrift Cell Reports veröffentlicht wurden, zeigen, dass Alter und Geschlecht zwar einen Einfluss auf die Ergebnisse von zeitlich begrenztem Essen haben, dass die Ernährungsstrategie jedoch für Jung und Alt beiderlei Geschlechts zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet.

Das Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass zeitlich begrenztes Essen eine wertvolle Behandlungsmethode für Diabetes Typ 2, Fettlebererkrankungen und Leberkrebs und sogar für Infektionskrankheiten beim Menschen sein könnte.

Bei vielen klinischen Maßnahmen mit zeitlich begrenzter Ernährung (Time Restricted Eating, TRE) steht die Gewichtsabnahme im Vordergrund, aber die Forscher haben herausgefunden, dass eine zeitlich begrenzte Ernährung nicht nur bei Stoffwechselkrankheiten hilft, sondern auch die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionskrankheiten und Insulinresistenz erhöht.

Glukoseintoleranz ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung und Leberkrebs – eine der wenigen Krebsarten, deren Inzidenz- und Todesraten in den letzten 25 bis 30 Jahren eher zu- als abgenommen haben.

Zudem sind über 40 Prozent der Amerikaner bereits Diabetiker oder Prädiabetiker, und die American Diabetes Association geht von 1,5 Millionen neuen Fällen pro Jahr aus. Angesichts dieser Entwicklungen hat die Suche nach einer einfachen Behandlung für Glukoseintoleranz höchste Priorität.

Die Forscher wichen von der konventionellen Methode der jungen männlichen Mäuse ab und unterzogen männliche und weibliche Mäuse zweier Altersgruppen (entspricht 20- und 42-jährigen Menschen) einer fett- und zuckerreichen Ernährung, wobei die Nahrungsaufnahme auf neun Stunden pro Tag beschränkt wurde.

Die Salk-Forscher führten Tests durch, um festzustellen, wie sich Alter und Geschlecht auf die Ergebnisse von zeitlich begrenzter Ernährung (Time Restricted Eating, TRE) bei einer Reihe von gesundheitlichen Faktoren auswirken: Fettlebererkrankung, Glukoseregulierung, Muskelmasse, Leistung und Ausdauer sowie Überleben bei Sepsis, einer lebensbedrohlichen Reaktion auf Infektionen.

Bei der Analyse des Gewebes von Mäusen im TRE-Programm, um deren chemische Zusammensetzung und Prozesse zu ermitteln, stellten die Forscher fest, dass zeitlich begrenzte Ernährung (Time Restricted Eating, TRE) unabhängig von Alter, Geschlecht oder Gewichtsverlustprofil stark vor einer Fettlebererkrankung schützte, einer Erkrankung, für die noch kein Medikament zugelassen ist.

Die Forscher waren überrascht, dass die weiblichen Tiere, die eine zeitlich begrenzte Ernährung erhielten, zwar nicht vor einer Gewichtszunahme geschützt waren, aber dennoch metabolische Vorteile aufwiesen, einschließlich besserer Fettleberwerte und einer besseren Blutzuckerkontrolle.

Glukosetoleranztests, die bei Mäusen nach 16-stündigem Fasten durchgeführt wurden, zeigten, dass eine zeitlich begrenzte Ernährung (Time Restricted Eating, TRE) sowohl bei jungen als auch bei männlichen Tieren mittleren Alters mit einem geringeren Anstieg des Blutzuckerspiegels und einer schnelleren Rückkehr zum normalen Blutzuckerspiegel verbunden war, wobei sich die Glukosetoleranz bei jungen und weiblichen Tieren mittleren Alters deutlich verbesserte.

Auch konnten weibliche und männliche Tiere mittleren Alters, die eine zeitlich begrenzte Ernährung erhielten, den normalen Blutzuckerspiegel effizienter wiederherstellen als die Kontrollmäuse, die jederzeit Nahrung zur Verfügung hatten.

Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine eine zeitlich begrenzte Ernährung eine kostengünstige und anwenderfreundliche Methode zur Vorbeugung oder Behandlung von Diabetes sein könnte.

Nach Verabreichung eines Toxins, das bei den Mäusen einen sepsisähnlichen Zustand auslöste, überwachten die Forscher 13 Tage lang die Überlebensraten und stellten fest, dass eine eine zeitlich begrenzte Ernährung sowohl männliche als auch weibliche Mäuse vor dem Tod durch Sepsis schützte.

Die zeitlich begrenzte Ernährung schützte nicht nur vor einer Fettlebererkrankung, Diabetes und dem Tod durch Sepsis, sondern ermöglichte es den männlichen Mäusen sogar, ihre Muskelmasse zu erhalten und zu vergrößern und ihre Muskelleistung zu verbessern (bei den weiblichen Mäusen war dieser Effekt nicht zu beobachten).

Diese Erkenntnis ist besonders für ältere Menschen von Bedeutung, da eine verbesserte Muskelleistung sie vor Stürzen schützen kann.

Quellen: Cell Reports / Salk Institute for Biological Studies / DOI: 10.1016/j.celrep.2021.109543

Video-Beitrag des NDR: Wirkung von Intervallfasten auf Fettleber

tl-vgt"


Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Intervallfasten (intermittierendes Fasten) mit niedriger Frequenz ist nicht nur ein Diättrend, sondern hat auch weitreichende gesundheitliche Vorteile, unter anderem bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Entzündungen, wie eine neue Studie von Forschern des Intermountain Health Care Heart Institute in Salt Lake City zeigt. Bereits frühere Forschungsarbeiten…
Immer mehr Menschen versuchen durch Fasten Gewicht zu verlieren und ihre Stoffwechselgesundheit zu verbessern, sei es durch zeitlich begrenztes Essen, Kurzzeitfasten, Intervallfasten (intermittierenden Fasten) oder das sogenannte Mönchsfasten. Laut einer neuen Studie der Brigham Young University, die in der Fachzeitschrift Medicine & Science in Sports & Exercise…
Infektionen richtig behandeln: Viele Menschen, die unter einer viralen oder bakteriellen Infektion und deren Symptomen leiden, verlieren den Appetit oder meiden bestimmte Lebensmittel. Übersicht1 Was bringt Fasten bei viralen und bakteriellen Infektionen?2 Ernährungspräferenzen und Fasten bei viralen und bakteriellen Infektionen3 Auswirkungen von Fasten auf virale und…
Intermittierendes Fasten, Mittelmeerdiät oder Paleo-Diät? Forschungsergebnisse der Universität Otago zeigen, dass bei übergewichtigen Erwachsenen, die die Mittelmeerdiät (Kreta-Diät), das intermittierende Fasten oder die Paleo-Diät befolgten, sich Gewichtsverluste und gesundheitliche Vorteile einstellten, auch wenn die Einhaltung der Diät während des einjährigen Studienzeitraums erheblich nachließ. Das intermittierende Fasten…

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü
[InternetShortcut] URL=https://medizindoc.de/wp-admin/profile.php