Echinacea: Was die Wirkung der Pflanze bei Infektionskrankheiten beeinflusst

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Heilpflanzen

Medizin Doc Redaktion, Beitrag vom 28. Oktober 2021

Echinacea (Sonnenhüte): Forscher an der University of Mississippi und der Mississippi haben in einer Studie die Unterschiede bei den Bakterien in Echinacea-Pflanzen untersucht, die darüber entscheiden können, ob und wie stark sie das Immunsystem stärken und Infektionskrankheiten wie Erkältungen bekämpfen.

Sowohl die Art der Bakterien als auch die Menge der Bakterien in den Pflanzen können zu den Unterschieden in ihrer Wirkung beitragen.

Echinacea wird häufig als ein natürliches Mittel zur Behandlung von Erkältungen und anderen Infektionen eingesetzt, da es das Immunsystem stimulieren soll.

Die klinischen Studien zur Wirksamkeit von Echinacea (Sonnenhut) waren jedoch widersprüchlich und nicht leicht zu interpretieren – zum Teil deshalb, weil in den Studien unterschiedliche Pflanzenarten und Pflanzenteile verwendet wurden und das Material aus unterschiedlichen Gebieten stammte. Darüber hinaus sind die Wirkmechanismen des Echinacea für die therapeutischen Effekte noch nicht vollständig geklärt.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bezogen Echinacea purpurea-Pflanzenmaterial sowohl von kommerziellen Produzenten als auch von frisch geernteten Pflanzen (die in Gewächshäusern kultiviert wurden oder wild wachsen).

Anschließend isolierte das Forscherteam Bakterienkolonien aus den Pflanzenmaterialien, behandelte sie im Labor, stellte Extrakte her und maß die Fähigkeit der Extrakte, Makrophagen zu stimulieren (ein Makrophage ist eine Art weißer Blutkörperchen).

In weiteren Labortests wurde jedes Bakterientaxon (das heißt, die biologische Klassifizierung) identifiziert, das zu dieser Aktivität beigetragen haben könnte.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen stellten fest, dass die Pflanzenproben Bakterienvertreter aus 38 verschiedenen Gattungen enthielten.

Am häufigsten waren Proteobakterien vertreten, die auch den stärksten Makrophagenaktivator darstellten. Sowohl beim frischen Pflanzenmaterial als auch bei den Extrakten wurde der Grad der Makrophagenaktivierung durch die Menge und die Art der Bakterien bestimmt.

Die Forscher sind der Ansicht, dass diese Ergebnisse dazu beitragen könnten zu erklären, warum die klinischen Versuche mit Echinacea zur Behandlung der Erkältung uneinheitlich ausfielen.

Sie wiesen auch darauf hin, dass die Ergebnisse zu einer wachsenden Zahl von Belegen dafür beitragen, dass die Einnahme bestimmter Arten von Bakterien oder bakterieller Bestandteile auf die menschliche Gesundheit wirken kann.

Die vorliegende Studie von Forschern der University of Mississippi und der Mississippi State University wurde in der Fachzeitschrift Planta Medica veröffentlicht.

Quellen und Autoren: University of Mississippi / Mississippi State University / NCCIH / NHS / Haron MH, Tyler HL, Pugh ND, et al. Activities and prevalence of Proteobacteria members colonizing Echinacea purpurea fully account for macrophage activation exhibited by extracts of this botanical. Planta Medica. 2016;82(14):1258-1265.

"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Asiatischer Ginseng stammt aus dem Fernen Osten, einschließlich China, Korea und Fernostsibirien. In der traditionellen chinesischen Medizin wird er seit Tausenden von Jahren zu gesundheitsfördernden Zwecken eingesetzt. Der asiatische Ginseng ist eine von mehreren Ginsengarten. Der Teil der Pflanze, der am häufigsten für gesundheitliche Anwendungen verwendet wird,…
Omega-3-Fettsäuren und ihre Wirkung bei Kopfschmerzen: Eine Studie, die an der University of North Carolina in Chapel Hill durchgeführt wurde, ergab, dass eine 16-wöchige Ernährungsumstellung mit einem höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aus fettem Fisch die Häufigkeit und den Schweregrad von Kopfschmerzen bei Menschen die häufig unter…


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wirkung von Echinacea (Sonnenhut) auf die Gesundheit

Wirkung von Echinacea (Sonnenhut) auf die Gesundheit

Echinacea: Es wurden viele Studien über Echinacea bei Erkältungen und anderen Infektionen der oberen Atemwege durchgeführt ......

Hämorrhoiden

Was sind die Anzeichen für Hämorrhoiden?

Was tun gegen Hämorrhoiden? - Lesen Sie hier mehr über Anzeichen, Ursachen, Symptome, Behandlung und was man essen sollte bei Hämorrhoiden...

Neuer Bluttest hilft Tuberkulose zu diagnostizieren und die Behandlung zu überwachen

Neuer Bluttest hilft Tuberkulose zu diagnostizieren und die Behandlung zu überwachen

Forscher haben einen neuen hochempfindlichen Bluttest für Tuberkulose entwickelt, der DNA-Fragmente des Mycobacterium tuberculosis-Bakteriums...

Die Bekämpfung "prä-resistenter" Bakterien könnte Antibiotikaresistenz verhindern

Die Bekämpfung „prä-resistenter“ Bakterien könnte Antibiotikaresistenz verhindern

Antibiotikaresistenz - In den letzten Jahrzehnten haben antibiotikaresistente Bakterien (sogenannte Superbugs) kontinuierlich zugenommen....

Was verursacht Adipositas und welche Risikofaktoren begünstigen Fettleibigkeit? Forscher entdecken wichtigen Faktor für das Adipositas-Risiko Wissenschaftler des Baylor College of Medicine haben in einer Studie herausgefunden, dass molekulare Mechanismen der Gehirnentwicklung in der frühen Kindheit wahrscheinlich ein wichtiger Faktor für das Adipositas-Risiko sind. Die Forschungsergebnisse wurden…
Was den menschlichen Alterungsprozess beeinflusst. Forschungsergebnisse zeigen, dass negative psychische Belastungen wie Hoffnungslosigkeit, Unglücklichsein und Einsamkeit den Alterungsprozess und damit das biologische Alter von Männern und Frauen stärker erhöhen als Rauchen. Die Ansammlung von molekularen Schäden trägt zur Entwicklung von altersbedingter Gebrechlichkeit und schweren Krankheiten bei.…