Schwere Kopfverletzung – Symptome, Diagnose und Behandlung

Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 5. März 2023, Lesezeit: 4 Minuten

Wann ist eine Kopfverletzung gefährlich?

Wer eine schwere Kopfverletzung erleidet, muss sofort medizinisch versorgt werden. Ohne rasche ärztliche Hilfe besteht die Gefahr schwerer Hirnschäden.

Schwere Kopfverletzungen können sich wie folgt äußern:

  • Bewusstlosigkeit – wenn eine Person zusammenbricht und auch für kurze Zeit nicht ansprechbar ist
  • Gehirnerschütterung (Commotio cerebri) – ein plötzlicher, aber vorübergehender Verlust der geistigen Fähigkeiten, der nach einem Schlag oder einer anderen Verletzung des Kopfes auftritt; eine Person mit einer Gehirnerschütterung kann einen glasigen Blick haben oder verwirrt wirken, ist aber nicht unbedingt bewusstlos.
  • Anfälle oder Krämpfe
  • Schwierigkeiten beim Sprechen oder Wachbleiben
  • Probleme mit den Sinnen – wie Hörverlust oder doppeltes Sehen
  • wiederholtes Erbrechen
  • Blut oder klare Flüssigkeit aus Ohren oder Nase
  • Gedächtnisverlust (Amnesie)
  • plötzliche Schwellungen oder Blutergüsse um beide Augen oder hinter dem Ohr
  • Schwierigkeiten beim Gehen oder bei der Koordination

Rufen Sie sofort den Notruf 112 an, wenn Sie eine Person mit einem dieser Symptome nach einer Kopfverletzung sehen. Oder bringen Sie die Person sofort in die nächstgelegene Notaufnahme.

Die Notaufnahme sollte auch aufgesucht werden, wenn jemand eine Kopfverletzung hat, die

  • die Verletzung durch einen heftigen Schlag auf den Kopf bei hoher Geschwindigkeit verursacht wurde, z. B. durch einen Zusammenstoß mit einem Auto oder einen Sturz aus einem Meter Höhe oder mehr
  • die Person wurde früher am Gehirn operiert
  • die Person in der Vergangenheit Probleme mit unkontrollierbaren Blutungen oder einer Blutgerinnungsstörung hatte oder Medikamente einnimmt, die Blutungsprobleme verursachen können
  • die Person Alkohol getrunken oder Drogen genommen hat
  • die Verletzung war kein Unfall – zum Beispiel haben Sie sich die Verletzung absichtlich zugefügt oder jemand anderes hat Sie absichtlich verletzt

Diagnose einer schweren Kopfverletzung

Wenn Sie ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten haben und die Möglichkeit einer Hirnschädigung besteht, wird eine Computertomographie durchgeführt, um den Schweregrad der Verletzung zu beurteilen. Wenn Sie ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten haben, werden Sie engmaschig überwacht und häufig untersucht, um Ihren Zustand zu überprüfen.

Behandlung einer schweren Kopfverletzung

Schwere Kopfverletzungen müssen immer im Krankenhaus behandelt werden.

Das kann wie folgt ablaufen:

  • Beobachtung des Zustands auf etwaige Veränderungen
  • Durchführung von Tests zur Überprüfung auf weitere Schäden
  • Behandlung sonstiger Verletzungen
  • Atemunterstützung (Beatmung) oder schlimmstenfalls Gehirnoperation

Die meisten Patienten können innerhalb von 48 Stunden nach Hause entlassen werden. Ein kleiner Teil der Patienten, die ins Krankenhaus eingeliefert werden, muss jedoch am Schädel oder am Gehirn operiert werden. Wenn Sie aus dem Krankenhaus entlassen werden, wird Ihr Arzt Sie beraten, wie Sie Ihre Genesung zu Hause am besten unterstützen können.

Komplikationen

Eine schwere Kopfverletzung kann durch Blutungen, Blutgerinnsel oder Flüssigkeitsansammlungen Druck auf das Gehirn ausüben. Dies kann zu vorübergehenden oder dauerhaften Hirnschäden führen.

Eine schwere Kopfverletzung kann auch andere potenziell schwerwiegende Komplikationen verursachen, darunter:

Vorbeugung von schweren Kopfverletzungen

Es ist naturgemäß schwierig, eine Kopfverletzung vorherzusagen oder zu vermeiden, aber es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um das Risiko einer schweren Verletzung zu verringern. Dazu gehören:

  • Sorgen Sie dafür, dass die Wohnung (oder die von älteren Angehörigen) frei von Stolperfallen ist, z. B. lose Teppiche oder unnötige Gegenstände auf dem Boden.
  • Machen Sie Ihr Zuhause kindersicher, z. B. indem Sie dafür sorgen, dass kleine Kinder Fenster und Balkone nicht erreichen können.
  • Verwenden Sie die richtige Sicherheitsausrüstung bei der Arbeit, beim Sport und beim Heimwerken.

Das Tragen eines Schutzhelms bei bestimmten Aktivitäten wie Skifahren oder Radfahren kann ebenfalls dazu beitragen, schwere Kopfverletzungen zu vermeiden.

ddp


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen! Quellen: Der Beitrag basiert u.a. auf Informationen von MedlinePlus und Wikipedia lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0.

Neue Erkenntnisse über Aphantasie und Gedächtnis

Neue Erkenntnisse über Aphantasie und Gedächtnis

Tauchen Sie ein in die Welt der Aphantasie und ihr Einfluss auf das autobiografische Gedächtnis. Eine Studie des Universitätsklinikums Bonn....

ADHS und Ängste bei Kindern

ADHS und Ängste bei Kindern

ADHS und Angstzustände bei Kindern: Erfahren Sie, wie diese psychischen Erkrankungen Konzentration und Prokrastination beeinflussen können....

Studie zeigt neue Behandlung für Eierstockkrebs

Studie zeigt neue Behandlung für Eierstockkrebs

Entdecken Sie, wie die Untersuchung der Stroma-Zusammensetzung bei Eierstockkrebs zu genaueren Prognosen führen kann....

Autophagie: Der zelluläre Prozess der Selbstverdauung

Autophagie: Der zelluläre Prozess der Selbstverdauung

Alles, was Sie über Autophagie wissen müssen: von der Selbstheilung der Zellen bis zur Prävention von Krankheiten....

Studie: Yoga hilft bei Rückenschmerzen

Studie: Yoga hilft bei Rückenschmerzen

In den letzten Jahren hat sich die Telearbeit (Homeoffice) zu einem immer beliebteren Modell der Arbeit entwickelt....