Bariatrische Chirurgie: Operationen zur Gewichtsabnahme – Vorteile und Komplikationen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

ddp, aktualisiert am 15. Februar 2022, Lesezeit: 3 Minuten

Was sind die Vorteile einer OP zur Gewichtsreduktion?

Chirurgische Eingriffe zur Gewichtsreduktion bei Adipositas können dabei helfen, Gewicht zu verlieren und eine Reihe von gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit Fettleibigkeit zu verbessern. Zu diesen gesundheitlichen Problemen gehören beispielsweise:

Bei Menschen mit schwerer Adipositas kann eine Operation zur Gewichtsreduzierung (bariatrische Chirurgie) das Leben um Jahre verlängern.

Viele Menschen können sich nach der Operation zur Gewichtsreduzierung besser bewegen und körperlich aktiver sein. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass man möglicherweise weniger verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen muss.

Welche Komplikationen und Nebenwirkungen können bei der bariatrische Chirurgie auftreten?

Zu den Komplikationen und Nebenwirkungen einer Operation zur Gewichtsabnahme können gehören:

  • Blutungen und Wundheilungsstörungen
  • Infektionen
  • Klammernaht-Undichtigkeiten, sogenannte Leckagen an der Stelle, an der die Magen- oder Dünndarmabschnitte oder beide zusammengeheftet oder vernäht wurden
  • Diarrhöe
  • Blutgerinnsel in den Beinen, die in die Lunge oder das Herz wandern können

Nachfolgeeingriffe, Operationen und Krankenhausaufenthalte sind innerhalb von 5 Jahren nach einer Gewichtsreduktionsoperation relativ häufig und betreffen etwa ein Drittel der Patienten.

Nach einem Magenbypass sind häufiger Folgeeingriffe erforderlich als nach einer Magenmanschette. In seltenen Fällen können Probleme im Zusammenhang mit der Operation zum Tod führen.

Andere Nebenwirkungen können später auftreten. Der Körper nimmt möglicherweise nicht genügend Nährstoffe auf, insbesondere wenn Betroffene die verordneten Vitamine und Mineralstoffe nicht einnehmen.

Eine unzureichende Nährstoffzufuhr kann zu gesundheitlichen Problemen wie Anämie und Osteoporose führen. Nach einer schnellen Gewichtsabnahme können Gallensteine auftreten. Manche Mediziner verschreiben für etwa 6 Monate nach der Operation Medikamente, um Gallensteinen vorzubeugen. Magenbänder können sich verlagern oder in die Magenwand einwachsen und müssen dann entfernt werden.

Andere Komplikationen und Probleme, die später auftreten können, sind Verengungen und Hernien. Strikturen – Verengungen des neuen Magens oder der Verbindung zwischen Magen und Dünndarm – erschweren die Aufnahme fester Nahrung und können Übelkeit, Erbrechen und Schluckbeschwerden verursachen.

Mediziner behandeln Strikturen mit speziellen Instrumenten, um die Verengung zu erweitern. Nach einer Operation zur Gewichtsreduktion können zwei Arten von Hernien auftreten – an der Einschnittstelle oder im Bauchraum. Hernien können durch eine Operation behoben werden.

Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine Operation zur Gewichtsreduktion, insbesondere ein Magenbypass, die Aufnahme und den Abbau von Alkohol durch den Körper verändert und zu mehr alkoholbedingten Problemen nach der Operation führen kann.

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp

Abnehmen: Welche OP zur Gewichtsabnahme ist die richtige?

Abnehmen: Welche OP zur Gewichtsabnahme ist die richtige?

Welche Magenoperationen bei Adipositas am besten geeignet ist, um beim Abnehmen zu helfen, hängt von einer Reihe von Faktoren ab ......

Welche Wirkung hat Grüner Tee (Camellia sinensis) auf die Gesundheit?

Forschung: Welche Wirkung Grüner Tee (Camellia sinensis) auf die Gesundheit hat

Grüner Tee: Studien deuten darauf hin, dass sowohl grüner als auch schwarzer Tee positive Auswirkungen auf einige Risikofaktoren für ......

Studie: Vor dem Frühstück joggen oder danach - was ist besser?

Studie: Vor dem Frühstück joggen oder danach – was ist besser?

Vor dem Frühstück? Einer neuen Studie der Universitäten Bath und Birmingham zufolge, verbessert sich der Blutzuckerspiegel, wenn man ......

Kartoffeln können Teil einer gesunden Ernährung sein

Diabetes: Kartoffeln beeinflussen den Blutzuckerspiegel nicht negativ

Um den Ballaststoffanteil der Kartoffeln zu erhöhen, wurden sie mit der Schale gekocht und anschließend zwischen 12 und 24 Stunden gekühlt ......

Brustkrebsrisiko senken - Maßnahmen gegen Wiederauftreten von Brustkrebs

Brustkrebsrisiko senken – Maßnahmen gegen Wiederauftreten von Brustkrebs

Das Rezidivrisiko für Brustkrebs hängt eher von der Tumorbiologie als vom Alter ab. Nach Aussage der Brustkrebsspezialistin haben ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Sollte man vor oder nach dem Frühstück joggen? Erst frühstücken oder zuerst Sport treiben? Einer Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Bath und Birmingham zufolge, verbessert sich der Blutzuckerspiegel und senkt das Risiko für Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn man vor dem Frühstück trainiert. Fettverbrennung maximieren…
Wie wirken Kartoffeln auf den Blutzucker? Kartoffeln stehen in dem Ruf, dass sie zu einer Gewichtszunahme und einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes führen. Deshalb stehen sie oft auf der Liste der zu meidenden Lebensmittel, vor allem bei Menschen mit Insulinresistenz. Eine Studie des Pennington Biomedical Research…