Wie Luftschadstoffe mit Asthma bei Kindern zusammenhängen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Schwangerschaft und Kinderwunsch

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 28. März 2024, Lesezeit: 4 Minuten

Asthma ist eine chronische Atemwegserkrankung, von der weltweite Millionen von Kindern betroffen sind. Es ist gekennzeichnet durch Entzündungen und Verengungen der Atemwege, die zu Symptomen wie Keuchen, Husten und Atembeschwerden führen. Die genaue Ursache von Asthma ist zwar noch nicht bekannt, aber die Forschung deutet darauf hin, dass mehrere Faktoren, darunter eine genetische Veranlagung und umweltbedingte Auslöser, bei der Entstehung und Verschlimmerung der Krankheit eine Rolle spielen.

Die Studie: Analyse der Auswirkungen von Luftschadstoffen auf Asthmasymptome

In den letzten Jahren hat die Besorgnis über die Auswirkungen von Luftschadstoffen auf die Gesundheit der Atemwege, insbesondere bei Kindern, zugenommen. Eine kürzlich von Forschern der Washington State University durchgeführte Analyse hat den möglichen Zusammenhang zwischen mehreren Luftschadstoffen und Asthmasymptomen bei Kindern aufgezeigt.

Die Studie, die in der Zeitschrift Science of the Total Environment veröffentlicht wurde, untersuchte den Zusammenhang zwischen verschiedenen Kombinationen von Luftschadstoffen und Asthmasymptomen bei 269 Grundschulkindern, bei denen in Spokane, Washington, Asthma diagnostiziert wurde. Die Forscher setzten Techniken des maschinellen Lernens ein, um Daten zu 109 Luftschadstoffen und deren Kombinationen zu analysieren, die von der Umweltschutzbehörde gesammelt und modelliert wurden.

Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass 25 verschiedene Kombinationen von Luftschadstoffen signifikant mit Asthmasymptomen bei den Kindern verbunden waren. Interessanterweise zeigte die Studie auch ein sozioökonomisches Gefälle auf: Kinder aus einkommensschwächeren Vierteln waren einer höheren Anzahl von Schadstoffkombinationen ausgesetzt. Von den 25 ermittelten Kombinationen traten 13 in diesen Vierteln häufiger auf.

Die komplexe Beziehung zwischen Luftschadstoffen und Asthma

Es ist wichtig zu wissen, dass Asthma eine multifaktorielle Erkrankung ist, die durch eine Kombination von genetischen und Umweltfaktoren beeinflusst wird. Auch wenn sich die Studie auf die Auswirkungen von Luftschadstoffen konzentrierte, ist es wichtig zu verstehen, dass diese Schadstoffe nicht isoliert wirken. Vielmehr wirken sie mit anderen Faktoren wie Allergenen, Atemwegsinfektionen und der individuellen Anfälligkeit zusammen, um Asthmasymptome auszulösen.

In der Studie wurden drei spezifische Schadstoffe identifiziert, die in allen drei untersuchten Expositionszeiträumen signifikant mit Asthmasymptomen verbunden waren. Bei diesen Schadstoffen handelt es sich um 1,1,1 Trichlorethan, 2-Nitropropan und 2,4,6 Trichlorphenol. Obwohl diese Schadstoffe unbekannte Namen tragen, stammen sie aus allgemein verwendeten Materialien wie Lösungsmitteln, Farben und antiseptischen Mitteln.

Implikationen für die öffentliche Gesundheit und die Politik

Die Ergebnisse dieser Studie haben erhebliche Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit und die Politik. Erstens unterstreichen sie die Notwendigkeit einer umfassenden Überwachung und Regulierung der Luftqualität, um die Exposition von Kindern gegenüber schädlichen Luftschadstoffen zu verringern. Dazu gehören die Einführung strengerer Emissionsnormen für die Industrie, die Förderung des Einsatzes sauberer Energiequellen und die Verbesserung der Belüftungssysteme in Schulen und Wohngebieten.

Darüber hinaus unterstreicht die Studie, wie wichtig es ist, die sozioökonomischen Unterschiede bei der Belastung durch Luftschadstoffe zu beseitigen. Kinder aus einkommensschwachen Gegenden sind unverhältnismäßig stark von höheren Luftschadstoffwerten betroffen, was bestehende gesundheitliche Ungleichheiten noch verschärfen kann. Es sollten Anstrengungen unternommen werden, um die Lebensbedingungen und die Umweltqualität in diesen Gemeinden zu verbessern und allen Kindern einen gleichberechtigten Zugang zu sauberer Luft zu gewährleisten.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Amiri, S., et al. (2024). Machine learning-driven identification of air toxic combinations associated with asthma symptoms among elementary school children in Spokane, Washington, USA. Science of the Total Environment. doi.org/10.1016/j.scitotenv.2024.171102.
  2. Asthma, Wikipedia 2024.

ddp


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Erhöht Semaglutid das Risiko für Erektionsstörungen?

Erhöht Semaglutid das Risiko für Erektionsstörungen?

Studie zeigt Nutzen von GLP-1 Medikamenten bei der Verringerung des Depressionsrisikos bei Diabetespatienten auf....

Was tun bei Akne? - Ursachen, Arten und Behandlung

Was tun bei Akne? – Ursachen, Arten und Behandlung

Akne - Lesen Sie hier mehr über die möglichen Ursachen, wie man Akne behandelt und am besten vorbeugt ......

Psychotherapie

Was macht man in einer Psychotherapie?

Was macht man in der Psychotherapie? Lesen Sie mehr über psychischen Störungen und Psychotherapie von Frauen, Männern und Kindern....

Pansexualität: Liebe ohne Grenzen

Pansexualität: Liebe ohne Grenzen

Alternative sexuelle Orientierungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Eine dieser Orientierungen ist die Pansexualität....

Wie sich eine Art von Lungenkrebs in eine andere verwandeln kann

Wie sich eine Art von Lungenkrebs in eine andere verwandeln kann

Forscher enthüllen den Mechanismus hinter der Umwandlung von Lungenadenokarzinomen in kleinzelligen Lungenkrebs (SCLC)....