Was sind die Vorteile des Kaltduschens?

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Gesundheitstipps

Dirk de Pol, aktualisiert am 8. Februar 2023, Lesezeit: 6 Minuten

Kalt zu duschen ist nicht so einfach, wie es klingt, aber die Vorteile sind zahlreich. Eine kalte Dusche kann dabei helfen, Ihren Geist zu fokussieren, Ihr Immunsystem zu stärken und sogar Ihre Stimmung zum Besseren zu verändern.

Hier sind einige Gründe, warum Sie eine kalte Dusche in Betracht ziehen sollten:

Die sofortige Wirkung des Kaltduschens

  • Es macht Sie wacher:

Kalte Duschen können beim Aufwachen helfen, da sie die Durchblutung anregen und das Aufstehen erleichtern. Eine Studie hat sogar gezeigt, dass kaltes Wasser beim Aufwachen genauso wirksam sein kann wie ein Wecker.

  • Es macht Ihren Tag besser:

Eine Studie aus dem Jahr 2009 hat außerdem gezeigt, dass eine kalte Dusche am Morgen die Aufmerksamkeit und die Stimmung während des Tages verbessern kann, indem sie die Durchblutung des Gehirns steigert. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass kaltes Wasser den Spiegel des Hodenhormons erhöht (was beim Abnehmen helfen kann), den Hauttonus verbessert und durch die vermehrte Ausschüttung von Endorphinen in den Blutkreislauf Stress abbaut (was ebenfalls beim Abnehmen helfen kann).

  • Es ist nur ein vorübergehendes Unbehagen:

Während manche Menschen Schwierigkeiten haben, von einer warmen Dusche direkt in eine eiskalte Dusche zu wechseln, fällt anderen die Umstellung nach einigen Tagen oder Wochen täglicher Übung leicht.

Eine kalte Dusche verbessert Ihren Kreislauf

Kaltes Wasser fördert nachweislich die Durchblutung, was zu einer Senkung der Ruheherzfrequenz und des Blutdrucks führen kann. Es hilft auch, die Muskeln zu entspannen, was zu mehr Flexibilität und weniger Verspannungen im Körper führt.

Kaltes Duschen eignet sich besonders für Menschen, die unter Muskelschmerzen oder anderen chronischen Schmerzen aufgrund von Gelenk- oder Muskelentzündungen leiden. Das kalte Wasser trägt dazu bei, Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren, was zu einer Linderung der Schmerzen führt.

Kaltes Wasser hält Ihre Haut gesund

Kaltes Wasser wirkt sich auch positiv auf die Haut aus. Unter einer kalten Dusche ziehen sich die Blutgefäße zusammen und die Haut strafft sich. Das liegt daran, dass kaltes Wasser die Nervenenden in der Haut stimuliert, so dass sie Signale an das Gehirn senden, die dem Gehirn Gefahr signalisieren.

Wie die Forschung zeigt, kann diese Reaktion dazu beitragen, Akne vorzubeugen und den Alterungsprozess aufzuhalten, indem schlaffe Hautpartien im Gesicht gestrafft werden. Darüber hinaus können kalte Duschen die Talgproduktion in verstopften Poren reduzieren und so Akne und sogar Cellulite vorbeugen.

Ein gesunder Körper beginnt von innen, deshalb ist es wichtig, dass wir uns um jeden Teil unseres Körpers kümmern, damit wir ein langes Leben ohne gesundheitliche Komplikationen führen können (oder uns mit unserem Aussehen nicht unwohl fühlen).

Ein Beispiel: Jeden Morgen vor der Arbeit eine Runde joggen hilft, die Ausdauer zu trainieren – das bedeutet weniger Verletzungsgefahr bei intensiven Aktivitäten wie Wandern oder Schwimmen.

Oder die tägliche Einnahme von Vitaminen stellt sicher, dass wir genügend Nährstoffe über die Nahrung zu uns nehmen und nicht über Nahrungsergänzungsmittel (die nicht immer verfügbar sind, weil sie zu teuer sind). Diese Gewohnheiten machen den Unterschied aus, wenn es darum geht, die Lebensqualität zu verbessern oder die Gesundheitsprobleme zu verschlimmern, die durch die Vernachlässigung der Selbstfürsorge verursacht werden.

Stärken Sie Ihr Immunsystem

Kaltes Duschen kann helfen, Muskeln aufzubauen und Gewicht zu verlieren. Kaltes Wasser fördert die Durchblutung von Herz und Muskeln, wodurch mehr Nährstoffe und Sauerstoff zur Verdauung der Nahrung zur Verfügung stehen. Nach dem Training hilft die erhöhte Durchblutung, Abfallstoffe aus den Muskeln abzutransportieren, bevor sie abgebaut werden.

Kaltes Duschen hilft nachweislich auch, besser zu schlafen, weil es das Stressniveau senkt. Wer weniger Stress hat, kann sich leichter entspannen und besser schlafen, ohne sich die ganze Nacht hin und her zu wälzen.

Wenn Sie auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit sind, Ihre Stimmung jeden Tag zu verbessern, versuchen Sie doch einmal, jeden Morgen vor der Arbeit oder der Schule kalt statt warm zu duschen – das ist eine großartige Möglichkeit für alle (auch Kinder), die unter depressiven Symptomen wie Antriebslosigkeit leiden.

Verbessern Sie Ihre Stimmung

Wenn Sie kalt duschen, steigt Ihre Körpertemperatur. Das bedeutet, dass Sie sich wacher und energiegeladener fühlen. Außerdem können kalte Duschen auch bei Depressionen, Angstzuständen und anderen Stimmungsstörungen helfen. Achten Sie beim kalten Duschen darauf, dass Sie tief durchatmen, um nicht zu hyperventilieren und in Ohnmacht zu fallen.

Zu den Vorteilen regelmäßiger kalter Duschen gehört, dass man nachts besser schläft, weil sich der Körper nach dem anfänglichen Schock des Duschens durch die Erwärmung entspannt. Es hilft auch beim Abnehmen, da es den Körper dazu anregt, seine Fettreserven zu verbrennen, anstatt die Glykogenspeicher in den Muskeln zur Energiegewinnung zu nutzen (Glykogen ist das, was uns Energie gibt).

  • Wenn Sie Ihre geistige Gesundheit und Ihr Immunsystem stärken oder einfach nur wach bleiben wollen, wenn Sie sich träge fühlen, dann ist eine kalte Dusche genau das Richtige für Sie.

Wie Sie sehen, hat kaltes Duschen viele Vorteile. Wenn Sie Ihre geistige Gesundheit und Ihr Immunsystem verbessern oder einfach wach bleiben wollen, wenn Sie sich träge fühlen, versuchen Sie es mit einer täglichen kalten Dusche.

Wenn Sie Ihre geistige Gesundheit und Ihr Immunsystem stärken oder einfach nur wach bleiben wollen, wenn Sie sich träge fühlen, sollten Sie eine kalte Dusche nehmen.

Es hat sich gezeigt, dass Eisbäder das Stressniveau senken und das Gedächtnis verbessern, während Kältetherapien Entzündungen (die zu Schmerzen führen können) reduzieren und die Durchblutung steigern (was die Heilung des Körpers fördert).

Zusammenfassend kann man sagen, dass kalte Duschen viele Vorteile haben. Es kann helfen, morgens wach zu werden, die Durchblutung zu verbessern, die Haut gesund zu halten und sogar die Wahrscheinlichkeit zu verringern, krank zu werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit sind, sowohl Ihre psychische Gesundheit als auch Ihr Immunsystem zu stärken, versuchen Sie es noch heute mit einer kalten Dusche.

Quelle

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Hangover: Kater-Symptome - Was tun?

Hangover: Kater-Symptome – Was tun nach einer durchzechten Nacht?

Für viele Menschen kann eine durchzechte Nacht zu einem schmerzhaften Morgen mit dem gefürchteten Kater führen....

Diabetischer Fuß und Fußschäden vorbeugen und behandeln

Diabetischer Fuß und Fußschäden vorbeugen und behandeln

Diabetischer Fuß vorbeugen und Fuß-Schäden vermeiden: Durch folgende Maßnahmen können Druckstellen und Verletzungen an den Füßen ......

Hypotonie: Blutdruck zu niedrig was tun?

Hypotonie: Blutdruck zu niedrig was tun, was hilft sofort?

Niedriger Blutdruck - Was tun, was hilft sofort? In Abhängigkeit von den Symptomen kann die Behandlung darin bestehen, dass mehr ......

Was tun bei einer Vergewaltigung?

Was tun bei einer Vergewaltigung?

Schwangerschaft: Die intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) ist eine fortschrittliche Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit....

Was ist eine bakterielle Vaginose?

Was ist eine bakterielle Vaginose?

Bakterielle Vaginose (BV) ist eine Erkrankung, die durch Veränderungen der Anzahl bestimmter Bakterienarten in der Scheide verursacht wird....


Eine detaillierte Studie mit dem Titel „The Role of Diet in Modifying Alzheimer’s Risk: History and Current Understanding“, die im Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlicht wurde, weist darauf hin, dass wir nun endlich wissen, welche Diäten das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, verringern können. Um was…