Forschung: Microneedling und Glykolsäure-Peeling in Kombination zur Behandlung von Aknenarben

Anti-Aging und Alternsforschung, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 17. Januar 2023, Lesezeit: 4 Minuten

Behandlung von Aknenarben und OP-Narben

Wirksamkeit von Microneedling und Glykolsäure-Peeling bei Aknenarben

Laut einer Studie, die im Journal of Cosmetic Dermatology veröffentlicht wurde, verbessert sich die Narbenbildung bei Akne durch die abwechselnde Anwendung eines 70-prozentigen Glykolsäure-Peelings und Microneedling deutlich besser als nur durch die alleinige Anwendung von Microneedling.

Dr. Shiwangi Rana vom Lady Hardinge Medical College, einer medizinischen Hochschule für Frauen in Neu-Delhi, Indien und seine Kollegen haben die Wirksamkeit von Microneedling im Vergleich zu einer Kombination aus Microneedling und einem regelmäßigen Peeling mit 70-prozentiger Glykolsäure zur Behandlung von atrophischen Aknenarben bei insgesamt 60 Personen untersucht.

Die Probanden wurden nach einem Zufallsverfahren ausgewählt und erhielten eine Behandlung mit Microneedling nach null, sechs und zwölf Wochen oder Microneedling nach null, sechs und zwölf Wochen in Kombination mit einem 70-prozentigen Glykolsäure-Peeling nach drei, neun und 15 Wochen.

Zur Bewertung der Aknenarben bei Studienbeginn und nach 22 Wochen wurde von einem sogenannten verblindeten Beobachter die Echelle d’evaluation clinique des cicatrices d’acne (ECCA, eine klinische Bewertungsskala für Akne-Narben) herangezogen, und die Patienten bewerteten die Verbesserung ihrer Narben und der Hautbeschaffenheit anhand der visuellen Analogskala (VAS).

Nach Abschluss der Studie stellten die Forscher fest, dass bei den 52 Patienten, die an der Studie teilnahmen, der durchschnittliche ECCA-Wert in der Behandlungsgruppe mit der Kombinationstherapie stärker abnahm als in der Gruppe, die nur mit Microneedling behandelt wurde.

  • Auch das Hautbild verbesserte sich in der Gruppe mit der kombinierten Behandlung stärker als in der Gruppe, die nur mit Microneedling behandelt wurde (VAS).

Die Behandlung von Aknenarben erfordert in der Regel mehrere Verfahren, und es gibt keine einheitliche optimale Vorgehensweise oder Anzahl von Sitzungen. Eine Kombination aus Glykolsäurepeeling und Mikroneedling führt laut den Studienautoren zu einer stärkeren Verbesserung der Aknenarben, einer Verringerung der entzündungsbedingten Pigmentierung und einer Verbesserung der Hautbeschaffenheit.

Microneedling: Sicherheit, Wirkung und Anwendungsgebiete

Microneedling wird in der Dermatologie für eine breites Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten angeboten, angefangen bei der Hautverjüngung über Aknenarben, Rhytiden, OP-Narben, Dyschromie (Veränderung der Hautfarbe durch Einlagerung anderer Pigmente als Melanin in die Haut), Melasma (dunkelbraune Pigmentflecken durch UV-Strahlung) und vergrößerten Poren bis hin zur Einbringung von Wirkstoffen über die Hautoberfläche.

Durch Mikroneedling lassen sich Narben, Dehnungsstreifen (Schwangerschaftsstreifen) und Hautfalten deutlich verbessern, und dies bei schneller Regeneration und geringen Nebenwirkungen. Durch die kontrollierte dermale Verwundung und die Stimulierung der Wundheilungsprozesse wird die Kollagenproduktion angeregt, weshalb die klinischen Behandlungsergebnisse sehr wahrscheinlich erzielt werden.

Microneedling könne eine besondere Behandlungsoption für Patientinnen und Patienten sein, die sich Behandlungen mit geringer oder sogar ganz ohne Regenerationszeit messbare klinische Behandlungsergebnisse wünschen.

Eine systematische Auswertung vorhandener wissenschaftlicher Publikationen zu Microneedling von Tina Alster vom Washington Institute of Dermatologic Laser Surgery und Paul Graham vom Department of Dermatology des St. Joseph Mercy Hospital ergab, dass Microneedling als eine sichere, minimalinvasive und wirksame ästhetische Behandlung für verschiedene dermatologische Erkrankungen wie Akne und andere Narben, Falten und Dehnungsstreifen eingesetzt werden kann.

  • Die Auswertung wurde in dem Fachblatt Dermatologic Surgery veröffentlicht.

Angesichts der schnellen Regeneration nach der Behandlung, der geringen Nebenwirkungen und der signifikanten klinischen Behandlungsergebnisse ist das Microneedling eine wertvolle Alternative zu invasiveren Verfahren wie dem Laser Skin Resurfacing und dem tiefen chemischen Peeling, die die Forscher.

Quellen

vgt"

Im Video erklärt Professor Raulin bei welchen Indikationen das Microneedling eingesetzt wird

Quelle: YouTube/Laserklinik Karlsruhe

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Akne: Neue Behandlung mit Probiotika könnte Einsatz von Antibiotika-Cremes reduzieren

Studie: Akne-Behandlung reduzierte erfolgreich die entzündlichen Läsionen auf der Haut

Akne - Die Wissenschaft erforscht einen alternativen Ansatz: die Verwendung von Probiotika, um die Ansammlung von Bakterien und ......

Was tun bei Akne? - Ursachen, Arten und Behandlung

Was tun bei Akne? – Ursachen, Arten und Behandlung

Akne - Lesen Sie hier mehr über die möglichen Ursachen, wie man Akne behandelt und am besten vorbeugt ......

Studie: Welche Lebensmittel Akne verursachen bzw. verschlimmern

Studie: Welche Lebensmittel Akne verursachen bzw. verschlimmern

Studie: Welche Lebensmittel Akne verschlimmern und vermieden werden sollten, und welche als Schutzfaktoren gegen Akne gelten....

Hautzyste

Was ist eine Hautzyste?

Bei einer Hautzyste handelt es sich um einen Knoten unter der Haut, in dem sich Flüssigkeit angesammelt hat....

Akne

Was ist Akne? – Ursachen, Symptome und Behandlung

Akne ist eine Hauterkrankung, die auftritt, wenn Ihre Haarfollikel mit Öl und abgestorbenen Hautzellen verstopft sind....

Was hilft gegen Tinnitus? Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Tinnitus zu heilen, ist Wissenschaftlern der Universität Auckland in Neuseeland nach 20 Jahren ein Durchbruch gelungen. Laut den Forschern zeigen die Ergebnisse einer klinischen Studie über eine neue Tinnitus-Behandlung mit einem Smartphone äußerst vielversprechende Ergebnisse. 65…