Studie: Hautkrebsrisiko nach einer bariatrischen Operation

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 23. Juni 2022, Lesezeit: 1 Minuten

Risikos neuer Hautkrebserkrankungen bei adipösen Patientinnen und Patienten, die sich einer bariatrischen Operation unterziehen: Fettleibigkeit trägt nachweislich zu einem erheblichen Risiko für verschiedene Krebsarten bei.

Hautkrebs und Übergewicht

Daher haben Wissenscahftlerinnen und Wissenschaftler in den USA den Zusammenhang zwischen Hautkrebsrisiko von Menschen mit Übergewicht (Adipositas) und Menschen, die sich einer bariatrischen Operation (bariatrische Chirurgie) unterzogen haben untersucht.

Die Studie beruht auf einer Datenbank (TriNetX-Plattform) mit rund 80 Millionen Patientendaten. Die Daten wurden auf adipöse Patientinnen und Patienten mit und ohne bariatrische Operationen ausgewertet und unterteilt.

Die Forschungsergebnisse zeigten, dass fettleibige Patientinnen und Patienten, die sich einer bariatrischen Operation unterzogen hatten, ein signifikant geringeres Risiko für die meisten neuen Hautkrebsarten wie das maligne Melanom, das Basalzellkarzinom, Plattenepithelkarzinom, Melanom in situ (Frühstadium eines Malignen Melanoms), kutanes Karzinom in situ und aktinische Keratose im Vergleich zu adipösen Patientinnen und Patienten ohne bariatrische Operation. Beim Merkelzellkarzinom wurden keine signifikanten Unterschiede festgestellt. 

Diese Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass die bariatrische Chirurgie bei fettleibigen Patientinnen und Patienten mit einem geringeren Risiko für die meisten Hautkrebsarten verbunden ist. 

Die Untersuchungsergebnisse sind den Forschenden ein weiterer Beleg dafür ist, dass ein Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit (Adipositas) und Hautkrebsrisiko bestehen könnte.

Über 7 Millionen Europäer von Hautkrebs betroffen

Neue Ergebnisse einer Umfrage der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie (EADV), die im Rahmen des EADV-Frühjahrssymposiums vorgestellt wurden, zeigen, dass in Europa rund 7 Millionen (1,71 Prozent) Erwachsene an Hautkrebs erkrankt sind.

Dabei ist Hautkrebs die am besten vermeidbare Krebsart, da die meisten Fälle auf Schäden durch die ultravioletten Strahlen der Sonne zurückzuführen sind.

Quellen

West Virginia University School of Medicine, The George Washington University School of Medicine and Health Sciences, MedStar Georgetown University Hospital, MedStar Washington Hospital Center / Study: Examining the risk of new skin cancers among obese patients who undergo bariatric surgery: A multicenter analysis; R. Raiker, H. Pakhchanian, E. Hochman, M. Deng

European Academy of Dermatology and Venereology

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Die Auswirkungen von TikTok auf Jugendliche

Entdecken Sie die Auswirkungen von TikTok auf die psychische Gesundheit. Eine brandneue Studie weist auf mögliche negative Folgen hin....

Die Rolle von Oxytocin für Herz und Hirn

Die Rolle von Oxytocin für Herz und Hirn

Entdecken Sie die bahnbrechende Forschung zu Oxytocin und seiner Bedeutung für kognitive Funktionen wie das soziale Gedächtnis....

Enthüllung von Geschlechtsunterschieden im Gehirn mit KI

Enthüllung von Geschlechtsunterschieden im Gehirn mit KI

Wie eine Fastendiät das biologische Alter senken und die allgemeine Gesundheit verbessern kann, zeigt neue FMD Studie....

Studie zeigt: Musizieren schützt das alternde Gehirn

Studie zeigt: Musizieren schützt das alternde Gehirn

Studie zeigt, dass musikalische Aktivitäten wie das Spielen eines Instruments oder Singen Vorteile für das alternde Gehirn haben können....

Frauen profitieren mehr von körperlicher Betätigung als Männer

Frauen profitieren mehr von körperlicher Betätigung als Männer

Erfahren Sie mehr über Burnout und seine Auswirkungen weltweit. Prävention und Intervention sind entscheidend, um Folgen zu verhindern....