Studie: Angst und Depression bei Schwindel und Morbus Menière deutlich höher

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, HNO, Psychische Gesundheit

Medizin Doc Redaktion, Beitrag vom 19. September 2022

Laut einer aktuellen Studie zeigen Menschen mit Morbus Menière und Personen mit gutartigem paroxysmalen Lagerungsschwindel im Vergleich zu einer Kontrollgruppe durchschnittlich höhere Angst– und Depressionswerte sowie einen höheren Schweregrad von Angst und Depression.

Höherer Schweregrad der Ängste und Depressionen

Um die Häufigkeit von Ängsten und Depressionen bei Betroffenen mit Morbus Menière im Vergleich zu gesunden Menschen und Patientinnen und Patienten mit gutartigem paroxysmalen Lagerungsschwindel zu untersuchen, führten Mahtab Raji Lahiji von der Guilan University of Medical Sciences und Kollegen eine Fall-Kontroll-Studie mit 177 Probanden im Alter von 18 bis 65 Jahren durch.

Im Vergleich zur gesunden Vergleichsgruppe wiesen die Patienten mit Morbus Menière und gutartigem paroxysmalen Lagerungsschwindel sowohl höhere durchschnittliche Angst– und Depressionswerte als auch einen höheren Schweregrad der Ängste und Depressionen auf.

Der durchschnittliche Angstwert und der Schweregrad der Angst waren in der Morbus Menière-Gruppe höher als in der Gruppe mit Lagerungsschwindel, während der Schweregrad der Depression nur in der Morbus Menière-Gruppe höher war als in der Gruppe mit gutartigem paroxysmalen Lagerungsschwindel.

  • Die Auswirkung von Morbus Menière und gutartigem paroxysmalen Lagerungsschwindel auf die Angst war im Vergleich zur Kontrollgruppe auch nach Berücksichtigung der zugrunde liegenden Variablen signifikant.

Bei Patienten mit Morbus Menière und gutartigem paroxysmalen Lagerungsschwindel- ist die Prävalenz (Häufigkeit) von psychischen Störungen, einschließlich Angst und Depression, höher als bei gesunden Menschen, weswegen die Studienautoren zufolge Mediziner darauf besonders achten sollten.

Den Ergebnissen zufolge entwickeln Morbus Menière-Patienten auch häufiger und mit größerem Schweregrad psychische Störungen als Menschen mit gutartigen paroxysmalen Lagerungsschwindel.

Die vorliegenden Forschungsergebnisse wurden im American Journal of Otolaryngology-Head and Neck Medicine and Surgery veröffentlicht.

Wie diagnostiziert und behandelt man gutartigen Lagerungsschwindel?

Diagnose und die Behandlung von gutartigem paroxysmalem Lagerungsschwindel:

Zu den Empfehlungen von Dr. Neil Bhattacharyya von der Harvard Medical School in Boston und seine Kollegen gehört, dass gutartiger paroxysmaler Lagerungsschwindel im hinteren Bogengang diagnostiziert werden sollte, wenn der Schwindel in Verbindung mit einem torsionalen, nach oben gerichteten Nystagmus (Augenzittern) durch das Dix-Hallpike-Manöver (Lagerungsprüfung) ausgelöst wird.

Bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit gutartigen paroxysmalem Lagerungsschwindel im hinteren Gehörgang sollte ein Verfahren zur Repositionierung des Gehörgangs durchgeführt oder eine Überweisung ausgestellt werden.

Bei gutartigen paroxysmalem Lagerungsschwindel im hinteren Gehörgang wird mit Nachdruck dazu geraten, die Körperhaltung nach dem Verfahren nicht einzuschränken.

Quellen

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Was tun bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen?

Was tun bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen?

Was tun bei wiederholten Schwindel und Gleichgewichtsstörungen? Menschen, die den Verdacht haben, an einer Gleichgewichtsstörung ......

Schwindelgefühl im Kopf - Was tun, was hilft?

Schwindelgefühl im Kopf – Was tun, was hilft?

Wie man Schwindel selbst behandeln kann. Wann man zum Arzt sollte. Was sind die Ursachen für Schwindelgefühle und Gleichgewichtsstörungen ......

Studie: Nutzung sozialer Netzwerke mit erhöhtem Risiko für Depressionen verbunden

Studie: Nutzung sozialer Netzwerke mit erhöhten Depressions-Risiko verbunden

Social Media Nutzung: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass junge Erwachsene, die intensiv soziale Medien nutzen, unabhängig von ihrem Persönlichkeitstyp ein ......

Hypotonie: Blutdruck zu niedrig was tun?

Hypotonie: Blutdruck zu niedrig was tun, was hilft sofort?

Niedriger Blutdruck - Was tun, was hilft sofort? In Abhängigkeit von den Symptomen kann die Behandlung darin bestehen, dass mehr ......

Thrombose was tun? - Symptome, Ursachen, Behandlung bei einer arteriellen Thrombose

Wie erkennt man eine arterielle Thrombose? – Symptome, Ursachen, Behandlung

Thrombose was tun? - Behandlung, Risikofaktoren, Ursachen und Symptome bei einer arteriellen Thrombose, einem Blutgerinnsel in einer Arterie...


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken. Omega 3-Fettsäuren: Erhaltung der Gesundheit des Gehirns Laut der Studie von Forschern der University of Texas Health Science Center kann der Verzehr von Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Sardine, Hering und…
Wer ist anfällig für Migräne? Es ist bekannt, dass der Verlauf der Migräne durch Begleiterkrankungen beeinflusst wird und dass individuelle psychologische Merkmale einen Einfluss auf die Krankheit haben können. Um die Behandlung von Migräne mit nichtmedikamentösen Maßnahmen zu verbessern, ist es wichtig, die psychologischen Faktoren, die…