Studien zeigen, dass Allulose der beste Zuckerersatz sein könnte

Diabetes-Forschung 2024, Ernährung und Gesundheit, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Gesundheitstipps

Dirk de Pol, aktualisiert am 14. Januar 2024, Lesezeit: 9 Minuten

Angesichts des sich immer weiter verbreitenden Übergewichts und der damti verbundenen Folgeerkrankungen suchen immer mehr Menschen nach gesunden Alternativen zu herkömmlichem Zucker. Eine solche Alternative, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, ist Allulose. Verschiedene Studien der letzten Jahre weisen auf die gesundheitlichen Vorteile von Allulose hin.

Was ist Allulose?

Allulose, auch bekannt als D-Psicose, ist ein natürlich vorkommender Zucker, der in einigen Lebensmitteln wie Weizen, Rosinen und getrockneten Feigen gefunden werden kann. Es handelt sich um einen Einfachzucker, der chemisch gesehen zu den Monosacchariden gehört. Allulose hat eine ähnliche Struktur wie Fructose, aber es unterscheidet sich in seiner chemischen Bindung, was zu einigen einzigartigen Eigenschaften führt.

Welche Eigenschaften hat Allulose?

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften von Allulose ist seine geringe Kalorienzahl. Im Vergleich zu herkömmlichem Zucker enthält Allulose nur etwa 0,2 Kalorien pro Gramm. Dies liegt daran, dass der Körper Allulose nicht vollständig verdauen und absorbieren kann. Daher hat Allulose einen minimalen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und trägt kaum zur Gesamtkalorienaufnahme bei.

Allulose hat einen ähnlichen Geschmack wie herkömmlicher Zucker, jedoch mit einer leicht kühlen Note. Es ist auch in der Lage, die Textur von Lebensmitteln beizubehalten, insbesondere in Backwaren. Dies macht Allulose zu einer beliebten Wahl für diejenigen, die ihren Zuckerkonsum reduzieren möchten, ohne auf den Geschmack und die Textur ihrer Lieblingsspeisen zu verzichten.

Allulose wird vom Körper nicht vollständig metabolisiert, was bedeutet, dass es nur in geringem Maße durch den Stoffwechselprozess beeinflusst wird. Dies macht es für Menschen mit Diabetes oder Insulinresistenz interessant, da es den Blutzuckerspiegel nicht signifikant erhöht. Darüber hinaus wurde Allulose als sicher für den Verzehr eingestuft und hat keine bekannten Nebenwirkungen.

Wie wird Allulose bislang verwendet?

Allulose ist in der EU noch nicht zugelassen. Allulose wird jedoch außerhalb der EU in der Lebensmittelindustrie häufig als Zuckeraustauschstoff verwendet. Es kann in einer Vielzahl von Produkten wie Getränken, Backwaren, Süßigkeiten und Joghurt gefunden werden. Aufgrund seiner geringen Kalorienzahl und seines geringen Einflusses auf den Blutzuckerspiegel ist Allulose eine attraktive Option für diejenigen, die gesündere Alternativen zu herkömmlichem Zucker suchen.

Allulose ist online außerhalb der EU auch für den Hausgebrauch erhältlich und kann als Ersatz für Zucker in verschiedenen Rezepten verwendet werden. Es kann zum Süßen von Kaffee oder Tee, zum Backen von Kuchen oder Keksen und zum Zubereiten von Desserts verwendet werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Allulose eine geringere Süßkraft als Zucker hat, daher kann es erforderlich sein, die Menge entsprechend anzupassen.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile von Allulose

Aufgrund seiner geringen Kalorienzahl kann Allulose eine Rolle beim Gewichtsmanagement spielen. Indem man herkömmlichen Zucker durch Allulose ersetzt, kann man die Gesamtkalorienaufnahme reduzieren, ohne auf den süßen Geschmack zu verzichten. Dies kann helfen, das Körpergewicht zu kontrollieren und das Risiko von Übergewicht und damit verbundenen Gesundheitsproblemen zu verringern.

Allulose hat einen minimalen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, was es zu einer geeigneten Option für Menschen mit Diabetes oder Insulinresistenz macht. Durchdie Verwendung von Allulose anstelle von herkömmlichem Zucker können Blutzuckerspitzen vermieden und eine bessere Blutzuckerkontrolle erreicht werden. Dies kann langfristig dazu beitragen, das Risiko von Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes zu verringern.

Ein weiterer potenzieller gesundheitlicher Vorteil von Allulose ist seine präbiotische Wirkung. Präbiotika sind Substanzen, die das Wachstum und die Aktivität gesunder Darmbakterien fördern. Studien haben gezeigt, dass Allulose die Vermehrung von nützlichen Darmbakterien wie Bifidobakterien stimulieren kann, was zu einer verbesserten Darmgesundheit beitragen kann.

Allulose hat auch entzündungshemmende Eigenschaften gezeigt. Entzündungen im Körper können mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen wie Herzerkrankungen, Diabetes und chronischen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Durch die Reduzierung von Entzündungen kann Allulose dazu beitragen, das Risiko dieser Erkrankungen zu verringern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Wie kann man mit Allulose kochen oder backen?

Allulose ist ein vielseitiger Zuckerersatz, der sich hervorragend zum Kochen und Backen eignet. Es hat eine ähnliche Süßkraft wie herkömmlicher Zucker, enthält jedoch weniger Kalorien und beeinflusst den Blutzuckerspiegel nicht so stark. Allulose hat etwa 70-80% der Süßkraft von normalem Zucker. Wenn Sie also ein Rezept verwenden, das Zucker erfordert, können Sie die Menge an Allulose um etwa 20-30% erhöhen, um die gleiche Süße zu erreichen.

Allulose eignet sich hervorragend zum Karamellisieren von Speisen. Sie können es verwenden, um köstliche Karamellsoßen, Karamellbonbons oder karamellisierte Früchte herzustellen. Beachten Sie jedoch, dass Allulose schneller karamellisiert als Zucker, daher sollten Sie die Hitze etwas reduzieren und den Vorgang sorgfältig überwachen, um ein Verbrennen zu vermeiden. Allulose kann in den meisten Backrezepten als Zuckerersatz verwendet werden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Allulose weniger Feuchtigkeit enthält als Zucker. Daher kann es erforderlich sein, etwas mehr Flüssigkeit hinzuzufügen, um den Teig oder den Teig feucht zu halten. Experimentieren Sie mit kleinen Mengen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Allulose eignet sich auch hervorragend zur Herstellung von hausgemachtem Eis. Es hilft dabei, die Bildung von Eiskristallen zu reduzieren und eine glatte Textur zu erzeugen. Sie können Allulose direkt in die Eismasse geben und nach den Anweisungen Ihres Eiscreme-Rezepts vorgehen. Allulose kann auch in Getränken wie Kaffee, Tee oder Smoothies verwendet werden. Es löst sich leicht auf und verleiht Ihren Getränken eine angenehme Süße, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Allulose beim Erhitzen eine leicht kühlende Wirkung haben kann. Dies kann sich auf den Geschmack einiger Rezepte auswirken. Es ist ratsam, mit kleinen Mengen zu beginnen und Ihre Rezepte nach Bedarf anzupassen, um die gewünschte Süße und Textur zu erzielen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist Allulose für Diabetiker geeignet?

Ja, Allulose ist für Diabetiker geeignet, da es den Blutzuckerspiegel nur minimal beeinflusst. Es kann eine gute Alternative zu herkömmlichem Zucker sein, um den Blutzucker besser zu kontrollieren.

Hat Allulose Nebenwirkungen?

Allulose wurde als sicher für den Verzehr eingestuft und hat keine bekannten Nebenwirkungen. Es kann jedoch bei übermäßigem Verzehr zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Durchfall führen. Obwohl Allulose als sicher für den Verzehr eingestuft wurde, kann der Körper größere Mengen möglicherweise nicht vollständig verdauen und absorbieren. Dies kann zu einer erhöhten Gärung im Darm führen, was wiederum zu den genannten Verdauungsproblemen führen kann. Es ist wichtig, Allulose in Maßen zu konsumieren und auf die individuelle Verträglichkeit zu achten. Wenn Sie solche Symptome bemerken, sollten Sie die Menge an Allulose, die Sie konsumieren, reduzieren oder mit einem Arzt oder Ernährungsberater sprechen.

Kann Allulose beim Abnehmen helfen?

Ja, Allulose kann beim Abnehmen helfen, da es eine geringe Kalorienzahl hat und den süßen Geschmack bietet, ohne den Blutzuckerspiegel stark zu beeinflussen. Durch den Ersatz von herkömmlichem Zucker durch Allulose kann die Gesamtkalorienaufnahme reduziert werden.

Wo kann man Allulose kaufen?

Allulose ist gegnwärtig online außerhalb der EU in Online-Shops erhältlich, die sich leicht bei Google finden lassen.

Kann Allulose in der Keto-Diät verwendet werden?

Ja, Allulose kann in der Keto-Diät verwendet werden, da es einen minimalen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat und eine geringe Kalorienzahl aufweist. Es kann als Ersatz für Zucker in keto-freundlichen Rezepten verwendet werden.

Fazit

Allulose ist eine vielversprechende Alternative zu herkömmlichem Zucker, die eine geringe Kalorienzahl und einen minimalen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel aufweist. Es kann in einer Vielzahl von Lebensmitteln verwendet werden und bietet potenzielle gesundheitliche Vorteile wie Gewichtsmanagement, Blutzuckerkontrolle und entzündungshemmende Eigenschaften. Wenn Sie nach einer gesunden Alternative zu Zucker suchen, könnte Allulose eine gute Option für Sie sein. Probieren Sie es aus und entdecken Sie den süßen Geschmack ohne die negativen Auswirkungen von herkömmlichem Zucker.

Quellen

  1. Psicose, Wikipedia, 2024.
  2. GLP-1 release and vagal afferent activation mediate the beneficial metabolic and chronotherapeutic effects of D-allulose
  3. Yusaku Iwasaki, Mio Sendo, Katsuya Dezaki, Tohru Hira, Takehiro Sato, Masanori Nakata, Chayon Goswami, Ryohei Aoki, Takeshi Arai, Parmila Kumari, Masaki Hayakawa, Chiaki Masuda, Takashi Okada, Hiroshi Hara, Daniel J. Drucker, Yuichiro Yamada, Masaaki Tokuda, Toshihiko Yada. Nat Commun. 2018; 9: 113. Published online 2018 Jan 9. doi: 10.1038/s41467-017-02488-y
  4. d-Allulose3-epimerase of Bacillus origin manifests profuse heat‐stability and noteworthy potential of d-fructose epimerization. Satya Narayan Patel, Girija Kaushal, Sudhir P. Singh
  5. Microb Cell Fact. 2021; 20: 60. Published online 2021 Mar 4. doi: 10.1186/s12934-021-01550-1
  6. Comparative Effects of Allulose, Fructose, and Glucose on the Small Intestine. Takuji Suzuki, Yuki Sato, Sumire Kadoya, Takumi Takahashi, Moeko Otomo, Hanna Kobayashi, Kai Aoki, Mai Kantake, Maika Sugiyama, Ronaldo P. Ferraris. 2022 Aug; 14(15): 3230. Published online 2022 Aug 7. doi: 10.3390/nu14153230
  7. d-AlluloseImproves Endurance and Recovery from Exhaustion in Male C57BL/6J Mice
  8. Bingyang Liu, Yang Gou, Takamasa Tsuzuki, Takako Yamada, Tetsuo Iida, Sixian Wang, Ryoichi Banno, Yukiyasu Toyoda, Teruhiko Koike. 2022 Feb; 14(3): 404. Published online 2022 Jan 18. doi: 10.3390/nu14030404
  9. d-AlluloseInhibits Ghrelin-Responsive, Glucose-Sensitive and Neuropeptide Y Neurons in the Arcuate Nucleus and Central Injection Suppresses Appetite-Associated Food Intake in Mice. Yermek Rakhat, Kentaro Kaneko, Lei Wang, Wanxin Han, Yutaka Seino, Daisuke Yabe, Toshihiko Yada.  2022 Aug; 14(15): 3117. Published online 2022 Jul 29. doi: 10.3390/nu14153117

ddp
news


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Neues Verständnis des mit Long COVID verbundenen Hirnnebels

Neues Verständnis des mit Long COVID verbundenen Hirnnebels

COVID-19: Neue Studie untersucht Zusammenhang zwischen Geruchsstörungen und nachfolgenden neurokognitiven Störungen....

Die versteckten Kosten von Schlafentzug

Die versteckten Kosten von Schlafentzug

Studie zum Schlafentzug: eine neue Studie beleuchtet die verborgenen emotionalen Kosten des Schlafentzugs....

Akupressur: Einsatzgebiete, Risiken, Wirksamkeit

Akupressur: Einsatzgebiete, Risiken, Wirksamkeit

Akupressur übt Druck auf bestimmte Punkte des Körpers aus, um verschiedene Beschwerden zu lindern und das Wohlbefinden zu verbessern....

Mobbing in der Kindheit hat langfristige psychische Auswirkungen

Mobbing in der Kindheit hat langfristige Auswirkungen

Mobbing in der Kindheit ist ein ernstes Problem, das weitreichende Auswirkungen auf die psychische Gesundheit junger Menschen hat....

COVID-19 Auswirkungen auf Geruchssinn und Gehirngesundheit

COVID-19 Auswirkungen auf Geruchssinn und Gehirngesundheit

COVID-19: Neue Studie untersucht Zusammenhang zwischen Geruchsstörungen und nachfolgenden neurokognitiven Störungen....