Anti Aging Studie: Kombination aus Glycin und N-Acetylcystein kehrt Alterserscheinungen um

Anti-Aging und Alternsforschung, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Torsten Lorenz, Beitrag vom 18. August 2022

Wie sich altersbedingte Defekte verbessern lassen

Laut Forschern des Baylor College of Medicine hat eine randomisierte, doppelblinde klinische Studie am Menschen gezeigt, dass eine zusätzliche Einnahme (Supplementierung) von GlyNAC – einer Kombination aus Glycin und N-Acetylcystein – viele altersbedingte Defekte bei älteren Menschen verbessert und ein gesundes Altern stark fördert.

Bisher gab es keine wirksamen Behandlungsansätze, um viele dieser altersbedingten gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei Menschen zu verbessern.

Die Ergebnisse der Studie, die in dem wissenschaftlichen Fachmagazin „The Journals of Gerontology Series A“ veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass die 16-wöchige Einnahme von GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) bei älteren Menschen zu einer Verbesserung vieler typischer Altersdefekte führt.

Zu diesen Alterserscheinungen gehörten oxidativer Stress, Glutathionmangel, mitochondriale Dysfunktion, Mitophagie, Entzündungen, Insulinresistenz, endotheliale Dysfunktion, genomische Schäden, Stammzellenermüdung und zelluläre Seneszenz.

Damit verbunden waren Verbesserungen der Muskelkraft, der Schrittgeschwindigkeit (Gehgeschwindigkeit), der körperlichen Leistungsfähigkeit, des Taillenumfangs und des Blutdrucks.

Laut Dr. Rajagopal Sekhar, Professor für Medizin, Endokrinologie, Diabetes und Stoffwechsel an der Baylor University, ist dies die erste randomisierte klinische Studie zur Einnahme (Supplementierung) von GlyNAC bei älteren Menschen, bei der sich eine Vielzahl von altersbedingten Symptomen verbesserte, während bei den Teilnehmern, die ein Placebo erhielten, keine Verbesserungen festgestellt wurden.

Wie die Forscherinnen und Forscher in ihrer wissenschaftlichen Veröffentlichung berichten, waren die Verbesserungen bei oxidativem Stress, Glutathionspiegel und Mitochondrienfunktion im Muskelgewebe älterer Menschen, die GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) einnahmen, ähnlich wie die Verbesserungen in Organen wie Herz, Leber und Nieren älterer Mäuse, die mit GlyNAC zusätzlich versorgt wurden.

Eine andere Studie seines Forscherteams untersuchte die vorzeitige Alterung bei Menschen mit HIV und zeigte, dass die Einnahme von GlyNAC mehrere ähnliche Defekte verbesserte und korrigierte, um die vorzeitige Alterung rückgängig zu machen, und außerdem die Kraft, das Energieniveau, die kognitiven Funktionen und die Lebensqualität verbesserte.

Die Studienergebnisse zeigen, dass eine GlyNAC-Supplementierung diese genannten Defekte in vielen verschiedenen Organen des Körpers verbessern kann.

Die zusätzliche Verabreichung von GlyNAC bei alternden Mäusen erhöhte deren Lebenserwartung um 24 Prozent, berichtete Sekhar.

Die Ganggeschwindigkeit steht bei älteren Menschen im Zusammenhang mit dem allgemeinen Lebensalter. In der randomisierten klinischen Studie wurde eine signifikante Verbesserung der Ganggeschwindigkeit bei älteren Menschen festgestellt, die GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) einnahmen.

Den Alterungsprozess verstehen

Professor Rajagopal Sekhar von der Baylor University im US-Bundesstaat Texas hat in den letzten 20 Jahren den natürlichen Alterungsprozess beim Menschen und in Tiermodellen untersucht, um zu verstehen, warum altersbedingte Leistungseinbußen auftreten und wie man sie korrigieren kann.

Seine Forschung befasst sich mit den Mitochondrien, die als Batterien der Zelle bekannt sind, sowie mit freien Radikalen und Glutathion und deren Zusammenhängen.

Mit der Forschungsarbeit von Sekhar und seinen Entdeckungen kann auch erklärt werden, warum Menschen altern und wie der Mensch seine Gesundheit während des Alterns verbessern kann.

Mitochondrien-Dysfunktion, oxidativer Stress und Alterung

Damit die Zellen funktionieren, erzeugen die Mitochondrien die notwendige Energie. Aus diesem Grund ist eine normale Mitochondrienfunktion von entscheidender Bedeutung für ein gesundes Leben.

Für Sekhar ist die Verbesserung der Gesundheit von schlecht funktionierenden Mitochondrien der Schlüssel zum gesunden Altern.

Deshalb sollte nach ansicht der Forschers die Erhaltung der Gesundheit der Mitochondrien im Alter eine hohe Priorität haben, wenn es darum geht, die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Mit zunehmendem Alter nimmt jedoch die Fähigkeit der Mitochondrien ab, gut zu funktionieren. Es ist nicht klar, wie man die Arbeitsfähigkeit dieser schwächelnden Mitochondrien verbessern kann, und deshalb gab es bisher keine Lösungen.

Die Forschergruppe von Sekhar fand heraus, dass die zusätzliche Einnahme von GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) bei alten Mäusen die Fehlfunktion der Mitochondrien korrigierte.

Für die endgültige Klärung der Frage, ob die Einnahme von GlyNAC auch bei Menschen Wirkung zeigt, war jedoch eine placebokontrollierte, randomisierte klinische Studie erforderlich.

Eine solche randomisierte klinische Studie wurde von Sekhar und seiner Forschungsgruppe durchgeführt und abgeschlossen. Es zeigte sich, dass ältere Menschen im Vergleich zu jungen Menschen weit verbreitete mitochondriale Schäden und andere altersbedingte Defekte aufweisen.

Nachdem sie 16 Wochen lang GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) eingenommen hatten, verbesserte sich die Mitochondrienfunktion der älteren Menschen auf ein Niveau, das bei jungen Menschen zu finden ist. Gleichzeitig verbesserten sich mehrere weitere Gesundheitsmerkmale, wie bereits oben beschrieben wurde.

GlyNAC schützt vor oxidativem Stress

Eine Auswertung der molekularen Daten aus der Studie deutet darauf hin, dass die GlyNAC-Supplementierung die Zellen mit jüngeren und leistungsfähigeren Mitochondrien füllen kann.

Ein anderer wichtiger Vorteil von GlyNAC ist, dass es den Körper vor oxidativem Stress schützen kann. Oxidativer Stress wird durch hohe Konzentrationen von giftigen Abfallprodukten verursacht, die als reaktive Sauerstoffspezies oder freie Radikale bekannt sind.

Oxidativer Stress kann die Zellen, die Membranen, die Lipide, die Proteine und die DNA schädigen und ist ein häufiges Problem des Alterns.

Glutathion ist ein natürliches Antioxidans. Glutathion wird täglich in den Körperzellen gebildet und schützt die Zellen vor schädlichem oxidativem Stress.

Allerdings ist bei älteren Menschen der Glutathionspiegel sehr niedrig und der schädliche oxidative Stress sehr hoch. Durch die zusätzliche Einnahme von GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) wird der Glutathionmangel behoben und der oxidative Stress bei älteren Menschen wieder auf ein jugendliches Niveau gesenkt, was beide Problematiken behebt.

Nach Ansicht von Sekhar sind die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit der Mitochondrien und die Regulierung des oxidativen Stresses durch die Einnahme von GlyNAC zwei wichtige Gründe, die erklären, warum sich so viele andere altersbedingte Defekte verbessern. Das erklärt auch das breite Spektrum an gesundheitlichen Vorteilen.

GlyNAC vs. Glutathion

Die Einnahme von GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) ist nicht dasselbe wie die Einnahme von Glutathion, einem lebensnotwendigen Eiweiß, dass aus drei verschiedenen Aminosäuren besteht. Glycine ist eine nicht-essenzielle Aminosäure, die beispielsweise die Entgiftungsreaktionen der Leber steuert. Acetylcystein (ACC, NAC) ist eine synthetisch hergestellte chemische Verbindung. Es handelt sich um ein Derivat der natürlich vorkommenden Aminosäure Cystein.

Besonders wichtig ist es, zu berücksichtigen, dass in dieser Studie GlyNAC verabreicht wurde, nicht aber Glutathion, sagt Sekhar.

Der Grund dafür ist, dass unser Körper sein Glutathion nicht aus der Nahrung bezieht, sondern es selbst jeden Tag neu produzieren muss.

Alle Organe haben einen unterschiedlichen Glutathion-Spiegel, der in einem empfindlichen Gleichgewicht steht, das sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Ein zu geringer Glutathionspiegel kann den schädlichen oxidativen Stress nicht bekämpfen, und ein zu hoher Glutathionspiegel kann zu schädlichem reduktiven Stress führen, so Sekhar.

Aus diesem Grund ist GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) eine natürliche Lösung, um einen Glutathionmangel auszugleichen, da es die Rohstoffe liefert, die den Zellen helfen, ihr eigenes Glutathion in genau der richtigen Menge zu bilden.

Das konnten die Forscherinnen und Forscher in allen Studien, in denen sie GlyNAC verabreicht haben, immer wieder feststellen – so auch hier in dieser Studie.

Eine der spannenden Fragen dieser Studie ist, warum so viele gesundheitliche Verbesserungen auftreten. Die Autoren der Studie sind der Ansicht, dass dies auf das Zusammenwirken von drei verschiedenen Wirkstoffkomponenten zurückzuführen ist – Glycin, Cystein (aus NAC) und Glutathion – und nicht nur auf das Glutathion selbst.

Glycin und Cystein sind beide für sich genommen sehr wichtig für die Zellgesundheit, und GlyNAC liefert beides. Glycin und Cystein sind wiederum wichtige Bausteine für die Bildung von Glutathion, das sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Sekhar und sein Team an der Baylor College of Medicine sind überzeugt, dass die positiven Auswirkungen dieser und früherer Studien auf die kombinierte Wirkung von Glycin, NAC und Glutathion zurückzuführen sind. Die Wissenschaftler bezeichnen diese Kombination als „Power of 3“.

GlyNAC verbessert mehrere alterungsbedingte Merkmale des Alterns

Die wissenschaftliche Forschung hat neun Alterungsmerkmale identifiziert, die für bestimmte gesundheitliche Defekte verantwortlich sind, die zu einer Verschlechterung der Gesundheit im Alter führen.

Zu den Altersmerkmalen, die sich verbessert haben, gehören mitochondriale Dysfunktion, veränderte interzelluläre Kommunikation, Nährstoffsensierung, Verlust der Proteostase, genomische Instabilität, zelluläre Seneszenz und Stammzellenermüdung.

Die Teilnehmenden der Studie wurden angewiesen, ihre übliche Ernährung und körperliche Aktivität nicht zu ändern; es hat sich also außer der Supplementierung von GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) nichts verändert. Daraus können wir schließen, dass die Vorteile auf die GlyNAC-Supplementierung zurückzuführen sind.

GlyNAC verbessert die Muskelkraft bei älteren Menschen

Die Einnahme von GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) führte zu einer Verbesserung der Muskelkraft in den oberen und unteren Gliedmaßen und tendenziell zu einer Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Quellen

  • Baylor College of Medicine
  • Premranjan Kumar et al, Supplementing Glycine and N-Acetylcysteine (GlyNAC) in Older Adults Improves Glutathione Deficiency, Oxidative Stress, Mitochondrial Dysfunction, Inflammation, Physical Function, and Aging Hallmarks: A Randomized Clinical Trial, The Journals of Gerontology: Series A (2022). DOI: 10.1093/gerona/glac135
  • Premranjan Kumar et al, GlyNAC (Glycine and N-Acetylcysteine) Supplementation in Mice Increases Length of Life by Correcting Glutathione Deficiency, Oxidative Stress, Mitochondrial Dysfunction, Abnormalities in Mitophagy and Nutrient Sensing, and Genomic Damage, Nutrients (2022). doi.org/10.3390/nu14051114
  • Premranjan Kumar et al., Supplementing Glycine and N-acetylcysteine (GlyNAC) in Aging HIV Patients Improves Oxidative Stress, Mitochondrial Dysfunction, Inflammation, Endothelial Dysfunction, Insulin Resistance, Genottoxicity, Strength, and Cognition: Results of an Open-Label Clinical Studie, Biomedizin (2020). DOI: 10.3390/biomedicines8100390

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Omega 3-Fettsäuren schützen vor Gehirnalterung und verbessern das Denkvermögen

Studie: Omega 3-Fettsäuren schützen vor Gehirnalterung und verbessern das Denkvermögen

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken ......

Alterungsprozess: Was Menschen schneller Altern lässt als Rauchen

Alterungsprozess: Was Menschen schneller Altern lässt als Rauchen

Alterungsprozess und biologisches Alter beeinflussen: Forschungsergebnisse zeigen, dass negative psychische Belastungen wie ......

Yale-Studie: Alterungsprozess und somantischen Hypermutationen im Gehirn

Yale-Studie: Alterungsprozess und somantische Hypermutationen im Gehirn

Wissenschaftler der Yale University haben bei der Untersuchung von vererbten oder somatischen Mutationen in menschlichen Gehirnen ......

Hautalterung: Steigende Temperaturen tragen zur Alterung der Haut bei

Hautalterung: Steigende Temperaturen tragen zur Alterung der Haut bei

Der Alterungsprozess der Haut wird zu einem großen Teil von Umweltfaktoren wie der Luftverschmutzung beeinflusst. Zudem ist sie eine der ......

Alterungsprozess: Wie erworbene genetische Veränderungen die Blutbildung beeinträchtigen

Alterungsprozess: Wie erworbene genetische Veränderungen die Blutbildung beeinträchtigen

Neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse zeigen, wie genetische Mutationen die Produktion von Blutzellen in verschiedenen ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken. Omega 3-Fettsäuren: Erhaltung der Gesundheit des Gehirns Laut der Studie von Forschern der University of Texas Health Science Center kann der Verzehr von Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Sardine, Hering und…
Wer ist anfällig für Migräne? Es ist bekannt, dass der Verlauf der Migräne durch Begleiterkrankungen beeinflusst wird und dass individuelle psychologische Merkmale einen Einfluss auf die Krankheit haben können. Um die Behandlung von Migräne mit nichtmedikamentösen Maßnahmen zu verbessern, ist es wichtig, die psychologischen Faktoren, die…