Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 13. Mai 2024, Lesezeit: 11 Minuten

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine komplexe Störung, die von einem extremen Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Anerkennung geprägt ist. Hinter dem oft selbstverliebten oder arroganten Auftreten verbirgt sich jedoch oft ein schwaches Selbstwertgefühl und tiefes Leid. Häufig besteht auch ein Zusammenhang zu ADHS.

Was ist eine narzisstische Persönlichkeitsstörung?

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben ein übermäßiges Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Bewunderung. Sie neigen dazu, sich selbst als außergewöhnlich wichtig und einzigartig zu betrachten und erwarten, dass andere Menschen ihre Bedürfnisse und Wünsche erfüllen. Sie können oft arrogant, selbstverliebt und manipulativ sein. Kritik können sie nur schwer ertragen und Misserfolge können sie in tiefe Krisen stürzen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es einen Unterschied zwischen gesundem Narzissmus und einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung gibt. Gesunder Narzissmus bezieht sich auf ein gewisses Maß an Selbstliebe und Selbstwertgefühl, das für eine gesunde psychische Entwicklung notwendig ist. Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hingegen ist eine ernsthafte psychische Störung, die das Leben des Betroffenen und seiner Beziehungen stark beeinträchtigen kann.

Ursachen und Risikofaktoren

Die genauen Ursachen für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung sind noch nicht vollständig erforscht. Es wird angenommen, dass eine Kombination von genetischen, neurobiologischen und Umweltfaktoren eine Rolle spielen kann. Hier sind einige mögliche Ursachen und Risikofaktoren:

  1. Genetik: Es gibt Hinweise darauf, dass bestimmte genetische Faktoren das Risiko für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung erhöhen können. Studien haben gezeigt, dass Menschen, deren Eltern oder Geschwister an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, ein höheres Risiko haben, selbst daran zu erkranken.
  2. Familiäre Dynamik: Die familiäre Umgebung und Erziehung können einen Einfluss auf die Entwicklung einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben. Kinder, die in Familien aufwachsen, in denen sie entweder übermäßig bewundert oder vernachlässigt werden, können ein erhöhtes Risiko haben, eine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu entwickeln.
  3. Traumatische Erfahrungen: Traumatische Erfahrungen wie Missbrauch, Vernachlässigung oder emotionale Instabilität in der Kindheit können das Risiko für die Entwicklung einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung erhöhen. Solche Erfahrungen können das Selbstwertgefühl und die Fähigkeit zur Empathie beeinträchtigen.
  4. Gesellschaftliche Einflüsse: Einige Forscher spekulieren, dass die zunehmende Betonung von Selbstwertgefühl und Selbstverwirklichung in unserer Gesellschaft dazu beitragen könnte, dass sich narzisstische Persönlichkeitsmerkmale entwickeln. Der Einfluss von sozialen Medien und der Druck, ein perfektes Leben zu präsentieren, könnten ebenfalls eine Rolle spielen.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Menschen mit diesen Risikofaktoren zwangsläufig eine narzisstische Persönlichkeitsstörung entwickeln. Die Entstehung dieser Störung hängt von einer komplexen Wechselwirkung verschiedener Faktoren ab und kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein.

Symptome einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung

Die Symptome einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung können vielfältig sein und variieren von Person zu Person. Hier sind einige häufige Symptome:

  1. Grandioses Selbstbild: Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben oft ein übertrieben positives Bild von sich selbst. Sie betrachten sich als außergewöhnlich talentiert, erfolgreich oder besonders wichtig.
  2. Bedürfnis nach Bewunderung: Narzisstische Personen sehnen sich nach Bewunderung und Anerkennung von anderen. Sie erwarten, dass andere Menschen sie bewundern und ihre Bedürfnisse erfüllen.
  3. Mangelnde Empathie: Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung geht oft mit einem Mangel an Empathie einher. Betroffene haben Schwierigkeiten, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und deren Gefühle und Bedürfnisse zu verstehen.
  4. Ausbeutung anderer: Narzisstische Personen neigen dazu, andere Menschen auszunutzen, um ihre eigenen Ziele zu erreichen. Sie können manipulativ sein und andere für ihre eigenen Zwecke benutzen, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse oder Gefühle anderer.
  5. Empfindlichkeit gegenüber Kritik: Kritik wird von narzisstischen Personen oft als Angriff auf ihr grandioses Selbstbild empfunden. Sie reagieren empfindlich und können aggressiv oder beleidigend werden, um ihre verletzte Eitelkeit zu schützen.
  6. Gefühl der Überlegenheit: Narzisstische Personen betrachten sich oft als überlegen gegenüber anderen Menschen. Sie neigen dazu, andere abzuwerten und sich selbst als einzigartig oder besonders zu betrachten.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine narzisstische Persönlichkeitsstörung eine ernsthafte psychische Erkrankung ist und nicht einfach mit einem gesunden Selbstwertgefühl verwechselt werden sollte. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, Symptome einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung zeigt, ist es wichtig, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung wird von einem qualifizierten Psychiater oder Psychologen gestellt. Der Diagnoseprozess beinhaltet in der Regel eine ausführliche klinische Untersuchung, in der die Symptome, die Krankheitsgeschichte und das Verhalten des Patienten bewertet werden.

Die Behandlung einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung kann herausfordernd sein, da Menschen mit dieser Störung oft Schwierigkeiten haben, ihre eigenen Probleme zu erkennen und Hilfe anzunehmen. Dennoch gibt es verschiedene Ansätze, die helfen können:

  1. Psychotherapie: Eine langfristige Psychotherapie, wie zum Beispiel die psychodynamische Therapie oder die kognitive Verhaltenstherapie, kann dabei helfen, die zugrunde liegenden emotionalen Probleme und Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern.
  2. Gruppentherapie: Gruppentherapie kann für Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung besonders hilfreich sein, da sie die Möglichkeit bietet, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und soziale Fähigkeiten zu entwickeln.
  3. Medikamente: In einigen Fällen können bestimmte Medikamente, wie zum Beispiel Antidepressiva oder Stimmungsstabilisatoren, zur Behandlung von begleitenden Symptomen, wie Depressionen oder Angstzuständen, eingesetzt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Behandlung einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung Zeit und Geduld erfordert. Eine frühzeitige Diagnose und Intervention können jedoch dazu beitragen, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität des Betroffenen zu verbessern.

Zusammenhang zwischen ADHS und pathologischem Narzissmus bei Erwachsenen

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) wird bei Erwachsenen oft im Zusammenhang mit verschiedenen Persönlichkeitsstörungen diskutiert. Insbesondere die Beziehung zwischen ADHS und pathologischem Narzissmus, einschließlich der narzisstischen Persönlichkeitsstörung (NPD), ist von klinischem Interesse, jedoch bisher nur unzureichend erforscht.

Methodik

In einer neueren Studie wurden 164 erwachsene Personen mit ADHS hinsichtlich des Vorliegens von pathologischem Narzissmus und NPD untersucht. Die Studie berücksichtigte dabei eine Vielzahl von Parametern: den Schweregrad der ADHS, Lebensqualität, Depression, Angst, Impulsivität und Emotionsdysregulation (ED). Ziel war es, ein detaillierteres Verständnis der Wechselwirkungen zwischen diesen Variablen zu gewinnen.

Ergebnisse

Die Untersuchung ergab, dass ein signifikanter Anteil der Personen mit ADHS auch Merkmale einer NPD aufwies. Besonders auffällig war der Befund, dass sowohl narzisstische Grandiosität als auch Verletzlichkeit positiv mit den Symptomen von ADHS-Hyperaktivität und Impulsivität korrelierten, nicht jedoch mit Unaufmerksamkeit. Diese narzisstischen Eigenschaften schienen sich negativ auf das Wohlbefinden der Betroffenen auszuwirken und korrelierten positiv mit den meisten anderen psychischen Beschwerden, die in der Studie erfasst wurden. Eine Ausnahme bildete die Emotionsdysregulation, die ausschließlich mit narzisstischer Verletzlichkeit verknüpft war, selbst nach der Anpassung für Borderline-Symptome.

Diskussion

Diese Ergebnisse unterstreichen die komplexe Interaktion zwischen ADHS und narzisstischen Persönlichkeitsmerkmalen. Sie zeigen auf, dass narzisstische Pathologie bei erwachsenen ADHS-Patienten klinisch relevant sein könnte und weisen auf die Notwendigkeit hin, diese Aspekte in therapeutischen Ansätzen zu berücksichtigen.

Die vorliegende Studie liefert wichtige Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen ADHS und narzisstischen Persönlichkeitsstörungen bei Erwachsenen und betont die Notwendigkeit weiterer Forschung, um die gefundenen Zusammenhänge besser verstehen und behandeln zu können.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist der Unterschied zwischen gesundem Narzissmus und narzisstischer Persönlichkeitsstörung?

Gesunder Narzissmus bezieht sich auf ein normales Maß an Selbstliebe und Selbstwertgefühl, das für eine gesunde psychische Entwicklung wichtig ist. Es ermöglicht uns, uns selbst anzuerkennen, unsere Stärken und Schwächen zu akzeptieren und ein gesundes Selbstvertrauen aufzubauen. Gesunder Narzissmus ist in der Regel nicht problematisch und beeinträchtigt nicht das Leben oder die Beziehungen einer Person.

Im Gegensatz dazu ist die narzisstische Persönlichkeitsstörung eine ernsthafte psychische Störung, bei der das übermäßige Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Bewunderung das Verhalten und die Denkweise einer Person dominiert. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben oft ein aufgeblähtes Selbstbild, ein geringes Empathievermögen und neigen dazu, andere auszunutzen, um ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen. Diese Störung kann das Leben des Betroffenen und seiner Beziehungen erheblich beeinträchtigen.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jeder, der bestimmte narzisstische Merkmale aufweist, zwangsläufig an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet. Eine Diagnose kann nur von einem qualifizierten Fachmann gestellt werden, der die Symptome und das Verhalten einer Person sorgfältig bewertet.

Kann eine narzisstische Persönlichkeitsstörung geheilt werden?

Die Behandlung einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung kann dazu beitragen, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität des Betroffenen zu verbessern. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine vollständige Heilung in den meisten Fällen unwahrscheinlich ist. Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine tief verwurzelte psychische Störung, die oft mit tiefgreifenden emotionalen Problemen und Verhaltensmustern verbunden ist.

Die Therapie zielt darauf ab, dem Betroffenen dabei zu helfen, ein realistischeres Selbstbild zu entwickeln, Empathie zu entwickeln und gesündere Beziehungen aufzubauen. Es ist ein langwieriger Prozess, der Zeit, Geduld und Engagement erfordert. Eine frühzeitige Diagnose und Intervention können jedoch dazu beitragen, die Symptome zu lindern und den Betroffenen dabei zu unterstützen, ein erfüllteres Leben zu führen.

Kann eine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu anderen psychischen Störungen führen?

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben ein erhöhtes Risiko, auch andere psychische Störungen zu entwickeln. Häufige Begleiterkrankungen sind zum Beispiel Depressionen, Angststörungen, Essstörungen und Suchterkrankungen. Diese Störungen können sich aus den emotionalen Problemen und Verhaltensmustern ergeben, die mit der narzisstischen Persönlichkeitsstörung einhergehen.

Es ist wichtig, dass Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung eine umfassende Behandlung erhalten, die auch die Behandlung von Begleiterkrankungen umfasst. Eine ganzheitliche Herangehensweise kann dazu beitragen, die Symptome zu lindern und die Gesamtbefindlichkeit des Betroffenen zu verbessern.

Wie kann man mit jemandem umgehen, der an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet?

Der Umgang mit jemandem, der an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet, kann herausfordernd sein. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können, in dieser Situation angemessen zu reagieren:

  1. Informieren Sie sich über die Störung: Um besser zu verstehen, was eine narzisstische Persönlichkeitsstörung ist und wie sie sich äußert, ist es hilfreich, sich darüber zu informieren. Suchen Sie nach vertrauenswürdigen Quellen wie Fachliteratur oder professionellen Beratern.
  2. Setzen Sie klare Grenzen: Narzissten haben oft Schwierigkeiten, die Bedürfnisse und Gefühle anderer Menschen zu erkennen und zu respektieren. Es ist wichtig, Ihre eigenen Grenzen zu kennen und diese deutlich zu kommunizieren. Seien Sie konsequent und beharrlich bei der Durchsetzung Ihrer Grenzen.
  3. Bleiben Sie ruhig und gelassen: Narzissten können schnell gereizt oder aggressiv reagieren, wenn sie sich in ihrer Selbstwahrnehmung bedroht fühlen. Versuchen Sie, ruhig und gelassen zu bleiben, auch wenn die Situation schwierig ist. Vermeiden Sie es, sich auf Provokationen einzulassen.
  4. Fokussieren Sie auf sich selbst: Konzentrieren Sie sich auf Ihre eigenen Bedürfnisse und Ihr eigenes Wohlbefinden. Es ist wichtig, sich selbst zu schützen und für sich selbst zu sorgen. Suchen Sie Unterstützung bei Freunden, Familie oder einem professionellen Berater.
  5. Vermeiden Sie Schuldzuweisungen: Narzissten neigen dazu, andere für ihre eigenen Probleme verantwortlich zu machen. Versuchen Sie, sich nicht von Schuldzuweisungen beeinflussen zu lassen und bleiben Sie bei der Wahrheit. Bleiben Sie bei Ihren eigenen Überzeugungen und lassen Sie sich nicht manipulieren.
  6. Suchen Sie professionelle Hilfe: Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Beziehungen haben. Es kann hilfreich sein, professionelle Unterstützung von einem Therapeuten oder Berater zu suchen, der Erfahrung mit dieser Störung hat. Sie können Ihnen helfen, mit den Herausforderungen umzugehen und Strategien zu entwickeln.

Können Menschen mit Narzissmus eine gesunde Beziehung haben?

Ja, Menschen mit Narzissmus können in der Lage sein, gesunde Beziehungen zu führen, wenn sie bereit sind, an sich selbst zu arbeiten und ihre narzisstischen Verhaltensweisen zu erkennen und zu ändern.

Kann Narzissmus bei Kindern diagnostiziert werden?

Ja, Narzissmus kann auch bei Kindern diagnostiziert werden. Es ist wichtig, frühzeitig professionelle Hilfe zu suchen, um die Entwicklung von narzisstischen Verhaltensweisen zu verhindern oder zu behandeln.

Kann Narzissmus zu anderen psychischen Störungen führen?

Ja, Narzissmus kann mit anderen psychischen Störungen wie Depressionen, Angstzuständen oder antisozialen Persönlichkeitsstörungen einhergehen. Es ist wichtig, eine umfassende Diagnose und Behandlung zu erhalten.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Narzisstische_Persönlichkeitsstörung, Wikipedia 2024.
  2. Rainer Sachse: Persönlichkeitsstörungen. Hogrefe, 3. aktualisierte und erweiterte Auflage, Göttingen 2019.
  3. Duarte M, Blay M, Hasler R, Pham E, Nicastro R, Jan M, Debbané M, Perroud N. Adult ADHD and pathological narcissism: A retrospective-analysis. J Psychiatr Res. 2024 Apr 21;174:245-253. doi: 10.1016/j.jpsychires.2024.04.032.

ddp


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Die Beziehung zwischen Angst und Rechtspopulismus

Die Beziehung zwischen Angst und Rechtspopulismus

Autismus und soziale Tarnung: Eine Studie deckt interessante Zusammenhänge auf und beleuchtet die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit....

Soziale Tarnung und psychische Gesundheit bei Autismus

Soziale Tarnung und psychische Gesundheit bei Autismus

Autismus und soziale Tarnung: Eine Studie deckt interessante Zusammenhänge auf und beleuchtet die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit....

Wie Sie sich wehren können, wenn jemand Sie gaslightet

Wie Sie sich wehren können, wenn jemand Sie gaslightet

Forscher haben herausgefunden, warum Narzissten eher an Verschwörungstheorien glauben als andere Menschen....

Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS)

Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS)

Die histrionische Persönlichkeitsstörung ist ein durchdringendes Muster von Emotionalität und Aufmerksamkeitssucht gekennzeichnet....

Narzissmus führt zu unrealistischen Zielen

Narzissmus führt zu unrealistischen Zielen

Erfahren Sie mehr über die komplexe Beziehung zwischen narzisstischen Eigenschaften und dem Setzen unrealistischer Ziele....