Forschung: Primäre fokale Hyperhidrose und psychiatrische Erkrankungen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 24. Juni 2022, Lesezeit: 1 Minuten

Psychische Gesundheit: Laut einer Studie von Forschenden der West Virginia University, The George Washington University, Liverpool Hospital besteht ein Zusammenhang primärer fokaler Hyperhidrose und psychiatrischen Erkrankungen. Darunter: Depressionen, Angstzustände, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen, Stimmungsstörungen und Verhaltensstörungen.

Psychosoziale Probleme

Dermatologie und psychiatrische Erkrankungen: Die primäre fokale Hyperhidrose (PFH) ist eine schwächende Erkrankung, die zu übermäßigem Schwitzen der Betroffenen und zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität und psychosozialen Problemen führt. Allerdings ist wenig über die medizinischen Folgen von primärer fokalen Hyperhidrose bekannt.

Die Forschenden führten eine Querschnittsstudie mit Daten aus der National Inpatient Sample durch. In einer gewichteten Stichprobe von mehr als 11.000 Patientinnen und Patienten mit primärer fokaler Hyperhidrose war PFH signifikant mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von 10 untersuchten psychischen Störungen verbunden.

Beeinträchtigung des autonomen Nervensystems

Demnach stand die primäre fokale Hyperhidrose den Studienergebnissen zufolge im Zusammenhang mit Angstzuständen, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen, Depressionen und Stimmungsstörungen, Aufmerksamkeitsdefizitstörungen und Verhaltensstörungen, psychische Erkrankungen in der Kindheit, Drogenproblemen, psychische Störungen in der Vergangenheit, Anpassungsstörungen und Entwicklungsstörungen.

Die Ergebnisse der vorliegenden Studie legen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zufolge den Schluß nahe, dass die komplexe Beeinträchtigung des autonomen Nervensystems, von der angenommen wird, dass sie bei primärer fokaler Hyperhidrose eine Rolle spielt, auch mit psychischen Gesundheitsproblemen in Verbindung stehen könnte.

Quellen

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wohlbefinden ist ein positives Ergebnis, das für die Menschen und für viele Bereiche der Gesellschaft von Bedeutung ist, weil es uns zeigt, dass die Menschen ihr Leben als gut empfinden. Gute Lebensbedingungen (z. B. Wohnen, Beschäftigung) sind für das Wohlbefinden von grundlegender Bedeutung. Viele Indikatoren, die…
Menschen, die aufgrund einer schweren Behinderung nicht mehr sprechen können, wollen ihre Worte dennoch aussprechen können. Sie können dies allerdings nicht physisch tun. Doch es gibt eine faszinierende Möglichkeit, solche tiefgreifenden körperlichen Einschränkungen zu überwinden. Computern mit entsprechender Software sind in der Lage, Gehirnströme zu entschlüsseln,…