Granuloma annulare: Studie zur Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen

Granuloma anulare: Studie zur Heilung und Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen

Medizin News, Gesundheit und Forschung

Ein Beitrag der Medizin Doc Redaktion vom 4. Januar 2021

Wissenschaftler der Yale School of Medicine haben einen Heilungsansatz für Granuloma anulare entwickelt. Bei der Diagnose einer entzündlichen, nicht infektiösen granulomatösen, Hauterkrankung, die als Granuloma annulare bekannt ist, bilden sich auf der Haut ringförmige, rote Läsionen.

Bei Menschen mit einer chronischen Hauterkrankung können diese Läsionen große Teile des Körpers bedecken und so die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen.

Granuloma anulare (GA) ist eine selten auftretende Erkrankung, von der insbesondere Kinder und Jugendliche betroffen sind, und die schwer zu behandeln ist. Granuloma anulare ist nicht ansteckend. Die genauen Ursachen für diese Hauterkrankung ist derzeit nicht bekannt. Bislang existierte zudem keine bewährte Behandlungmethode für diese Art von Hauterkrankung.

Heilungsansatz für Granuloma anulare

Im Journal of Allergy and Clinical Immunology beschreiben nun Wissenschaftler der Yale School of Medicine in einem Artikel sowohl die Ursachen der Erkrankung als auch eine Behandlungsmethode, die bei fünf Patienten mit schweren Formen der Granuloma annulare, bei denen die Läsionen bis zu 40 Prozent des Körpers bedeckten, bemerkenswerte Erfolge zeigte (Treatment of granuloma annulare and suppression of proinflammatory cytokine activity with tofacitinib).

Die vorliegende Studie wurde von Dr. William Damsky, Associate Professor für Dermatologie und Dermatopathologie und Dr. Brett King, Associate Professor für Dermatologie von der Yale School of Medicine, geleitet.

Granuloma annulare bisher kaum erforscht

Granuloma annulare wurde den Yale-Forschern zufolge bislang nicht ausreichend erforscht, da diese Erkrankung oft nur als kosmetisches Problem angesehen wird. Doch als Mediziner, der selbst Patienten mit der Hauterkrankung Granuloma annulare behandelt, hat Damsky gesehen, wie belastend es für die Betroffenen ist, mit dieser Krankheit zu leben und wie sehr sie ihr persönliches Wohlbefinden beeinträchtigt.

Die Wissenschaftler untersuchten mithilfe der Einzelzell-RNA-Sequenzierung einzelne Zellen, die sie aus Läsionen von Patienten mit Granuloma annulare entnommen hatten. Sie entdeckten, dass zwei als Zytokine bezeichnete Proteine (Interferon Gamma und Oncostatin M) offenbar zusammenwirken, um Zellen, die als Fibroblasten bekannt sind und die Proteinstruktur unter der Hautoberfläche bilden, zu verändern und so die Entzündung fördern. Diese Schädigung der extrazellulären Matrixproduktion ist ein charakteristisches Merkmal von Granuloma annulare.

Heilungsansatz mit entzündungshemmenden Wirkstoff

Basierend auf diesem neuen Wissen prüften die Forscher ein entzündungshemmendes Medikament (Tofacitinib), das bei rheumatoide Arthritis und entzündliche Darmerkrankungen angewendet wir. Es ist bekannt, dass dieses Medikament die Zytokine auf molekularer Ebene hemmt. Die fünf Patienten, die allesamt seit vielen Jahren mit Granuloma annulare zu kämpfen hatten und bisher kaum eine Besserung feststellen konnten, wurden mit dem Medikament behandelt und konnten eine deutliche Verbesserung feststellen, so die Forscher. In drei Fällen heilte die Haut der Patienten vollständig.

Was ist Granuloma anulare?

Granuloma anulare ist eine chronische Hauterkrankung, die oftmals wie ein Ring aus kleinen rosa, violetten oder hautfarbenen Beulen aussieht.

Der nicht-infektiöse Hautausschlag tritt für gewöhnlich auf den Handrücken, Füßen, Ellbogen oder Knöcheln auf. Normalerweise ist dieser Hautausschlag nicht schmerzhaft, aber er kann leicht jucken. Das Granuloma anulare ist nicht ansteckend und bildet sich für gewöhnlich innerhalb von ein paar Monaten von selbst zurück.

Granuloma anulare tritt am häufigsten bei Kindern und jungen Erwachsenen auf. Allerdings kann es Menschen jeden Alters betreffen. Bei Frauen tritt es etwa doppelt so häufig auf.

Verschiedene Formen von Granuloma anulare

Lokal begrenzte Granuloma anulare

Die häufigste Form, das lokal begrenzte Granuloma anulare, tritt nur an ein oder zwei Stellen auf. Es betrifft meist Kinder und junge Erwachsene und bessert sich in der Regel nach ein paar Monaten von selbst.

Rosa, violette oder hautfarbene Flecken treten typischerweise an den Fingern, Handrücken, Füßen, Gelenken oder Ellenbogen auf.

Die Flecken bilden Ringe, die langsam wachsen, bis sie einen Durchmesser von etwa 2,5 bis 5 cm haben. Je größer diese Kreise werden, desto flacher werden sie und nehmen eine violette Farbe an, bevor sie schließlich verblassen.

Bei einem lokal begrenzten Granuloma anulare fühlt sich die Oberseite der Haut glatt an und ist im Gegensatz zu anderen Hautkrankheiten wie Pityriasis versicolor, Ringelflechte oder Ekzemen nicht rau, trocken oder schuppig.

Die betroffene Haut fühlt sich durch die Entzündung in der mittleren Hautschicht (Dermis) fest an. Es gibt keine Veränderung in der äußersten Hautschicht (Epidermis).

Großflächiges Granuloma anulare

In selteneren Fällen kann sich ein großflächiger Hautausschlag entwickeln, der als generalisiertes oder disseminiertes Granuloma anulare bezeichnet wird. Dieser Ausschlag betrifft in der Regel Erwachsene.

Große rosa, violette oder hautfarbene Flecken erscheinen auf einem größeren Teil des Körpers, einschließlich des Rumpfes, der Arme und Beine.

Dieser Hautausschlag besteht manchmal aus kleinen Erhebungen, die symmetrische Ringe von 10 cm oder mehr Durchmesser bilden. Sie sind häufig in Hautfalten unter den Achseln und in der Leistengegend zu finden.

Unter der Haut

Granuloma anulare unter der Haut betrifft meist Kinder. Ein oder mehrere feste, gummiartige Knoten entwickeln sich dabei unter der Haut. Sie können eine Größe von 5 bis 4 cm erreichen.

Die Knoten können an den Schienbeinen, Knöcheln, Gelenken, Füßen, Gesäß, Händen, Kopfhaut und an den Augenlidern auftreten.

Zur Diagnose der selteneren Formen des Granuloma anulare kann eine Hautbiopsie erforderlich sein. Dabei wird eine kleine Probe der betroffenen Haut entnommen, die in einem Labor unter dem Mikroskop untersucht werden muss.

Es kann zu Diagnose auch ein Blutzuckertest durchgeführt werden. Denn in seltenen Fällen kann Granuloma anulare mit Diabetes in Verbindung gebracht werden.

Behandlung von Granuloma anulare

Es gibt keine wirklich wirksame Behandlung für Granuloma anulare. In den meisten Fällen ist eine Behandlung auch nicht notwendig, da der Hautausschlag innerhalb eines Zeitraums von einigen Monaten bis zu 2 Jahren von selbst wieder verschwindet.

In besonders schweren Fällen sollten man einen Arzt nach den folgenden Behandlungen fragen:

Steroidsalben oder -cremes können helfen, aber sie müssen mit Vorsicht angewendet werden, da die langfristige Anwendung die Haut verdünnen kann

Die Kryotherapie (Einfrieren der Beulen) kann für sehr kleine Flecken eine geeignete Behandlungsoption sein, aber sie ist mitunter sehr schmerzhaft und kann bleibende Narbenbildung verursachen

Die Behandlung mit UV-Licht und starken Medikamenten (wie z. B. Steroidtabletten, Antibiotika, Malariamittel) hat sich in einzelnen Fällen von großflächigen Granuloma anulare als hilfreich erwiesen. Bei den meisten Menschen rechtfertigen die Symptome des Granuloma anulare jedoch nicht den Einsatz solcher Behandlungen, da sie alle mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden sind.

Ursachen: Was verursacht das Granuloma anulare?

Das Gewebe unter der obersten Hautschicht (Dermis) wird überempfindlich und entzündet sich. Es ist bislang noch unklar, was diese Reaktion der Haut verursacht. Granuloma anulare wird nicht durch Allergien verursacht und ist auch nicht familiär bedingt. Es wird manchmal mit Diabetes in Verbindung gebracht, obwohl dies selten vorkommt.

(Quelle: Journal of Allergy and Clinical Immunology / Yale School of Medicine / NHS)

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Inselhormon (INS), das Diabetes-Hormon: Was passiert im Körper wenn man Süßstoff zu sich nimmt? Künstliche Süßstoffe wie Sucralose, Saccharin, Aspartam oder Cyclamat bieten den Geschmack von Süße ohne die im Zucker enthaltenen Kalorien – ein scheinbarer Gewinn für Menschen, die ihren Blutzucker-Spiegel oder ihr Gewicht kontrollieren…
Sind Süßstoffe schädlich? Künstliche Süßstoffe wie Sucralose, Saccharin, Aspartam oder Cyclamat könnten nach Ansicht von Forschern der University of South Australia zu Diabetes Typ-2 beitragen. Ein kürzlich veröffentlichter Forschungsbericht unter der Leitung von UniSA-Professor Peter Clifton offenbart, dass Menschen, die kalorienarme Süßstoffe (low-calorie sweeteners; LCS) verwenden,…
3D Hauttransplantation: Forscher am Rensselaer Polytechnic Institute haben eine Methode entwickelt, lebende Haut mit Blutgefäßen in 3D zu drucken. Die Weiterentwicklung, die in der Online-Version von Tissue Engineering Part A veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zur Herstellung von Transplantaten, die der Haut ähnlicher sind, die…
Was ist Gürtelrose? Symptome, Ursachen, Dauer, Behandlung und ImpfungWas ist Gürtelrose für eine Krankheit? Ursache, Symptome, Dauer, Behandlung und Impfung: Gürtelrose (umgangssprachlich für Herpes Zoster, auch kurz Zoster, manchmal auch Kopfrose oder Gesichtsrose genannt) ist eine Virusinfektion, die die Nerven betrifft. Gürtelrose kann Brennen, stechende Schmerzen, Juckreiz…
Medizin Doc

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü