Was tun bei Zahnfleischentzündung und Schmerzen?

Krankheiten und Krankheitsbilder, Zahnmedizin

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 10.03.2024, Lesezeit: 4 Minuten

Video: SWR

Zahnfleischentzündung ist eine sehr häufige Erkrankung, bei der das Zahnfleisch geschwollen, wund oder infiziert ist.

Die meisten Erwachsenen leiden bis zu einem gewissen Grad an Zahnfleischerkrankungen, und die meisten Menschen sind mindestens einmal davon betroffen. Bei Kindern kommt sie viel seltener vor.

Bei einer Zahnfleischerkrankung kann das Zahnfleisch beim Zähneputzen bluten und es kann zu Mundgeruch kommen. Dieses frühe Stadium einer Zahnfleischerkrankung nennt man Gingivitis.

Symptome einer Zahnfleischentzündung

Gesundes Zahnfleisch ist fest, blassrosa und liegt eng an den Zähnen an. Zu den Anzeichen und Symptomen einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) gehören

Wann sollte ein Zahnarzt aufgesucht werden?

Bei Anzeichen und Symptomen einer Zahnfleischentzündung sollte ein Zahnarzt aufgesucht werden. Je früher das Zahnfleisch behandelt wird, desto besser sind die Chancen, die durch die Zahnfleischentzündung verursachten Schäden rückgängig zu machen und das Fortschreiten der Parodontitis zu verhindern.

Wird die Zahnfleischentzündung nicht behandelt, kann sich daraus eine Erkrankung entwickeln, die als Parodontitis bezeichnet wird. Diese betrifft das Gewebe, das die Zähne stützt und an ihrem Platz hält.

Wenn Parodontitis unbehandelt bleibt, kann der Kieferknochen geschädigt werden und es können sich kleine Spalten zwischen Zahnfleisch und Zähnen öffnen. Die Zähne können sich lockern und schließlich ausfallen.

Zahnfleischerkrankungen werden durch die Bildung von Plaque auf den Zähnen verursacht. Plaque ist eine klebrige Substanz, die Bakterien enthält. Einige Bakterien im Zahnbelag sind harmlos, andere schädlich für Ihr Zahnfleisch.

Wird der Zahnbelag nicht durch Zähneputzen entfernt, sammelt er sich an und reizt das Zahnfleisch. Dies kann zu Rötungen mit Blutungen, Schwellungen und Schmerzen führen.

Falls das Zahnfleisch beim Zähneputzen schmerzt oder blutet, sollten Sie einen Termin bei einem Zahnarzt vereinbaren.

Der Zahnarzt kann eine gründliche zahnärztliche Untersuchung durchführen, um die Gesundheit des Zahnfleisches zu überprüfen. Dazu kann es notwendig sein, einen dünnen Metallstab mit einer Krümmung an einem Ende (Parodontalsonde) neben den Zähnen einzuführen.

Röntgenaufnahmen der Zähne und des Kieferknochens

In einigen Fällen kann es notwendig sein, eine Reihe von Röntgenaufnahmen zu machen, um den Zustand der Zähne und des Kieferknochens zu überprüfen.

Leichte Fälle von Zahnfleischerkrankungen können gewöhnlich durch eine gute Mundhygiene behandelt werden. Dazu gehören mindestens zweimal tägliches Zähneputzen und die regelmäßige Verwendung von Zahnseide.

Außerdem sollten Sie regelmäßig zum Zahnarzt gehen.

In den meisten Fällen kann Ihr Zahnarzt oder Ihre Dentalhygienikerin Ihre Zähne gründlich reinigen und verhärteten Zahnbelag entfernen. Er kann Ihnen auch zeigen, wie Sie Ihre Zähne richtig reinigen, damit sich in Zukunft kein Zahnbelag mehr bildet.

Bei einer schweren Zahnfleischerkrankung ist es in der Regel erforderlich, dass Sie weiterhin ärztlich und zahnärztlich behandelt werden.

In einigen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Diese wird in der Regel von einem Spezialisten für Zahnfleischprobleme (Parodontologe) durchgeführt.

Komplikationen von Zahnfleischerkrankungen

Eine unbehandelte Zahnfleischerkrankung, die sich zu einer Parodontitis entwickelt, kann weitere Komplikationen nach sich ziehen.

Dazu gehören:

ddp

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Der Beitrag basiert u.a. auf MedlinePlus und Wikipedia Material lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0.

Zusammenhang zwischen Zahngesundheit und kognitivem Verfall

Zusammenhang zwischen Zahngesundheit und kognitivem Verfall

Entdecken Sie die komplexe Verbindung zwischen Zahnverlust, Ernährungsumstellung und kognitivem Abbau. Warum ist Mundgesundheit so wichtig?...

Abgebrochener Zahn - Ursachen, Behandlung und Hilfe

Abgebrochener Zahn – Ursachen, Behandlung und Hilfe

Abgebrochene Zähne: Erfahren Sie, was sie verursacht und wie Sie sich vor Schmerzen und Verletzungen schützen können....

Was ist Löwenzahn und wogegen hilft diese Pflanze?

Was ist Löwenzahn und wogegen hilft diese Pflanze?

Löwenzahn, auch bekannt als Taraxacum officinale, ist eine Pflanze, die sowohl essbar als auch für medizinische Zwecke verwendet wird....

Mundgesundheit und gesunde Zähne und Zahnfleisch bei Frauen

Was man über Mundhygiene, Zähne und Zahnfleisch wissen sollte

Mundhygiene und gesunde Zähne - Lesen Sie hier mehr über die Ursachen und Risikofaktoren für Zahn- und Zahnfleischerkrankungen ......

Zahninfektionen: Forscher entwickeln Nanobots zur Reinigung der Zähne bei Wurzelbehandlungen

Zahninfektionen: Forscher entwickeln Nanobots zur Zahnreinigung bei Wurzelbehandlungen

Magnetfeldgesteuerte Nanoroboter können dazu beitragen, Bakterien tief in den Dentinkanälen abzutöten und den Erfolg von Wurzelbehandlungen zu verbessern....