Was ist eine Glaskörperabhebung? – Symptome und Behandlung

Krankheiten und Krankheitsbilder

ddp, Beitrag vom 24. März 2022

Augenerkrankungen: Was tun bei einer Glaskörperabhebung? Unter dem Glaskörper versteht man die gelartige Flüssigkeit, mit der das menschliche Auge gefüllt ist. Er besteht aus winzigen Fasern, die mit der Netzhaut (der lichtempfindlichen Gewebeschicht auf der Rückseite des Auges) verbunden sind.

Mit zunehmendem Alter lösen sich die Fasern des Glaskörpers von der Netzhaut ab. Dieser Vorgang wird als Glaskörperablösung bezeichnet. In der Regel tritt sie nach dem 50. Lebensjahr auf. Es kann sein, dass die Ablösung des Glaskörpers unbemerkt bleibt – oder dass sich Symptome bemerkbar machen, die das Sehvermögen beeinträchtigen.

Bei Symptomen einer Glaskörperablösung sollte man sich an seinen Augenarzt wenden.

Was sind die Symptome einer Glaskörperabhebung?

Das häufigste Symptom einer Glaskörperablösung ist eine plötzliche Zunahme von sogenannten Floatern (kleine dunkle Flecken oder verschnörkelte Linien, die über das Sehvermögen wandern). Wenn sich der Glaskörper ablöst, werfen Stränge des Glaskörpers oft neue Schatten auf die Netzhaut – und diese Schatten erscheinen als Floater.

Betroffenen bemerken möglicherweise auch Lichtblitze im seitlichen (peripheren) Blickfeld.

Manchmal verursacht eine Glaskörperabhebung ernstere Augenprobleme, die sofort behandelt werden müssen. Ob eine Glaskörperabhebung ein ernsthaftes Augenproblem verursacht hat, lässt sich nur durch eine Augenuntersuchung mit Vergrößerung feststellen. Bei Symptomen einer Glaskörperabhebung, sollte man sofort zu einem Augenarzt gehen.

Wenn eine Glaskörperablösung kein ernsthaftes Augenproblem verursacht, werden wahrscheinlich auch die Symptome nach ein paar Monaten verschwunden sein.

Komplikationen

Welche anderen Probleme kann eine Glaskörperabhebung verursachen? Eine Glaskörperablösung kann manchmal zu ernsteren Augenerkrankungen führen:

Netzhautriss: Manchmal reißen die Fasern des Glaskörpers ein Loch in die Netzhaut, wenn sie sich losreißen. Wenn es nicht schnell behandelt wird, kann dies zu einer Netzhautablösung führen.

Netzhautablösung: Manchmal reißt eine Glaskörperablösung die gesamte Netzhaut von ihrer normalen Position am Augenhintergrund weg. Dies kann ein medizinischer Notfall sein.

Makula-Loch: Manchmal reißt eine Glaskörperablösung ein Loch in die Makula (der Teil der Netzhaut, der das zentrale Sehen steuert). Dies kann passieren, bevor oder nachdem sich der Glaskörper so weit ablöst, dass er Floater oder Lichtblitze verursacht.

Makulafalten: Manchmal führt eine Glaskörperabhebung dazu, dass eine dünne Schicht Narbengewebe über die Makula wächst. Dies geschieht in der Regel langsam in den Monaten oder Jahren nach der Glaskörperabhebung.

Diese Erkrankungen können zum Verlust des Sehvermögens führen – eine Behandlung kann jedoch helfen, das Sehvermögen zu erhalten. Informieren Sie Ihren Augenarzt sofort, wenn Sie Symptome einer Glaskörperabhebung bemerken, damit er diese ernsteren Probleme abklären kann.

Risiken

Wann besteht das Risiko einer Glaskörperablösung? Bei Menschen, die 50 Jahre oder älter sind, besteht ein Risiko für eine Glaskörperablösung – und das Risiko steigt mit zunehmendem Alter. Eine Glaskörperablösung ist bei Menschen über 80 Jahren sehr häufig. Es besteht auch ein höheres Risiko, wenn man kurzsichtig ist.

Wenn eine Glaskörperabhebung in einem Auge auftritt, besteht ein höheres Risiko, dass es auch im anderen Auge auftritt.

Diagnose

Augenärzte können im Rahmen einer Augenuntersuchung mit Pupillenerweiterung prüfen, ob eine Glaskörperablösung vorliegt. Der Arzt verabreicht Augentropfen, um die Pupille zu erweitern, und untersucht dann die Augen auf eine Glaskörperablösung und andere Augenprobleme.

Diese Untersuchung ist in der Regel schmerzlos. Der Arzt kann auf die Augenlider drücken, um nach Netzhautrissen zu suchen, was für manche Menschen unangenehm sein kann.

Behandlung

Wie wird eine Glaskörperabhebung behandelt? Wenn eine Glaskörperablösung keine ernstere Augenerkrankung verursacht, ist wahrscheinlich keine Behandlung nötig. Wenn eine Glaskörperablösung eine schwerwiegende Erkrankung – wie einen Netzhautriss – verursacht, benötigen Betroffene möglicherweise eine Behandlung für diese Erkrankung.

Wenn die Trübungen nach einigen Monaten immer noch stören und das klare Sehen erschweren, kann der Augenarzt eine Operation vorschlagen, um sie zu entfernen (Vitrektomie).

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wie gesund sind Nahrungsergänzungsmittel?

Was man über Nahrungsergänzungsmittel für Augenerkrankungen wissen sollte

Was Sie über Nahrungsergänzungsmittel für altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Grauer Star, diabetische Retinopathie und Glaukom wissen sollten....

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Als Vitrektomie wird eine Operation am Augapfel bezeichnet, bei der der Glaskörper entfernt wird. Durch eine Vitrektomie können Ärzte eine Vielzahl von Augenkrankheiten behandeln....

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Beim okularen Histoplasmose-Syndrom (OHS) handelt es sich um eine Augenerkrankung, die bei Menschen auftreten kann, die an einer Lungeninfektion namens Histoplasmose leiden....

Augenerkrankungen: Was ist eine Makulafalte?

Augenerkrankungen: Was ist eine Makulafalte? – Ursachen, Behandlung und Operation

Augenerkrankungen: Eine Makulafalte ist Narbengewebe, das sich auf der Makula des Auges gebildet hat, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes, der Netzhaut ......

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Ein Makulaforamen ist ein kleines Loch in der Makula, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes des Auges, der Netzhaut, befindet...

Wann sind Menschen besonders schmerzempfindlich? Zirkadiane Rhythmen oder die innere Uhr verleihen dem menschlichen Verhalten und dem Organismus eine zeitliche Struktur, um die homöostatischen Prozesse an die vorhersehbaren Veränderungen in der Umwelt anzupassen. Die Störung dieser Rhythmen kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken.…
Laut einer wissenschaftlichen Studie der Joan C. Edwards School of Medicine der Marshall University können niedrige Cortisolwerte zu Beginn einer Suchtbehandlung ein Indikator für den Therapieerfolg sein. Cortisolspiegel, ACE-Score und Beziehungsstatus In der prospektiven Beobachtungsstudie wurden die Cortisolwerte im Speichel, die Stressbelastung, negative Kindheitserfahrungen und der…