Zahnprothesen (Zahnersatz): Was für Möglichkeiten gibt es?

Medizinische Verfahren und Medizintechnik, Zahnmedizin

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 21. April 2023, Lesezeit: 5 Minuten

Zahnersatz (Zahnprothesen) sind herausnehmbare künstliche Zähne aus Acryl (Kunststoff), Nylon oder Metall. Sie werden passgenau auf das Zahnfleisch gesetzt, um fehlende Zähne zu ersetzen und mögliche Probleme durch Zahnlücken zu beseitigen.

Lücken, die durch fehlende Zähne entstehen, können Probleme beim Essen und Sprechen verursachen, und die Zähne auf beiden Seiten der Lücke können schief in den Raum hineinwachsen.

  • Zahnersatz kann helfen, Probleme beim Essen und Sprechen zu vermeiden. Sollte eine vollständige Zahnprothese erforderlich sein, kann sie auch das Aussehen und das Selbstbewusstsein des Patienten verbessern.

Komplette Prothese

Eine Vollprothese wird eingesetzt, wenn alle oberen oder unteren Zähne entfernt werden müssen oder wenn eine alte Vollprothese ersetzt wird. Die Prothese wird normalerweise angepasst, wenn Ihre Zähne entfernt werden, das bedeutet, dass der Patient nicht zahnlos ist. Die Prothese passt sich genau an das Zahnfleisch und den Kieferknochen an.

Wenn die Prothese jedoch unmittelbar nach dem Ziehen mehrerer Zähne eingesetzt wird, verändern sich Zahnfleisch und Knochen relativ schnell, und die Prothese muss wahrscheinlich nach einigen Monaten unterfüttert oder neu angefertigt werden.

Gelegentlich muss das Zahnfleisch einige Monate lang heilen und seine Form verändern, bevor die Prothese eingesetzt werden kann. Anhand von Abdrücken aus dem Mund wird eine Probeprothese angefertigt. Der Zahnarzt oder der Zahntechniker passt die Prothese im Mund des Patienten an, um die Passform und das Aussehen zu beurteilen. Form und Farbe können angepasst werden, bevor der endgültige Zahnersatz angefertigt wird.

Teilprothesen

Eine Teilprothese dient dazu, die Lücken zu füllen, die durch das Fehlen eines oder mehrerer Zähne entstanden sind. Sie besteht aus einer Kunststoff-, Nylon- oder Metallplatte mit einer Reihe von künstlichen Zähnen. Normalerweise wird sie mit Metallklammern an einigen Ihrer natürlichen Zähne befestigt, die sie sicher im Mund halten.

Sie kann leicht gelöst und entfernt werden. Manchmal sind die Klammern aus einem zahnfarbenen oder gummiartigen Material hergestellt, aber diese Art von Klammern ist nicht immer geeignet, da sie in der Regel brüchiger sind als Metall.

Der Zahnarzt kann den Mund ausmessen und eine Teilprothese für Sie anfertigen, oder Sie können einen qualifizierten Zahntechniker aufsuchen, der Ihnen eine Teilprothese direkt anfertigen kann, nachdem Sie bei Ihrem Zahnarzt einen Behandlungsplan und eine Bescheinigung über Ihre Mundgesundheit erhalten haben.

Eine festsitzende Brücke ist eine Alternative zu einer Teilprothese und kann für manche Menschen geeignet sein. Auf beiden Seiten der Lücke werden Kronen auf die Zähne gesetzt, die durch einen künstlichen Zahn, der in die Lücke eingesetzt wird, miteinander verbunden sind.

Pflege der Zahnprothese

Zahnersatz kann sich anfangs etwas unangenehm anfühlen, aber man gewöhnt sich schnell daran. Am Anfang kann es sein, dass man die Zahnprothese ständig tragen muss, auch wenn man schläft.

Der Zahnarzt oder der klinische Zahntechniker wird den Patienten beraten, ob er die Prothese vor dem Schlafengehen herausnehmen soll. Es ist nicht immer notwendig, die Prothese nachts herauszunehmen, aber das kann dazu führen, dass sich das Zahnfleisch während des Schlafs beruhigt.

Beim Herausnehmen sollten die Prothesen feucht gehalten werden, zum Beispiel in Wasser oder in einem Polyäthylenbeutel mit etwas angefeuchteter Watte oder in einer geeigneten Prothesenreinigungslösung über Nacht. Dadurch wird verhindert, dass das Prothesenmaterial austrocknet und seine Form verändert.

Zahnhygiene

Auch mit Zahnersatz ist es wichtig, den Mund sauber zu halten. Um Karies, Zahnfleischerkrankungen und anderen Zahnproblemen vorzubeugen, sollte man die restlichen Zähne, das Zahnfleisch und die Zunge morgens und abends mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta putzen.

Zahnersatz reinigen

Es ist wichtig, Zahnbelag und Speisereste regelmäßig von der Zahnprothese zu entfernen. Denn auch unreine Prothesen können zu Problemen wie Mundgeruch, Zahnfleischerkrankungen, Karies und Mundsoor führen. Die Zahnprothese sollte genauso oft gereinigt werden wie die normalen Zähne (mindestens zweimal täglich: morgens und abends).

Prothesenkleber

Wenn die Prothese gut sitzt, ist es nicht unbedingt notwendig, Prothesenkleber zu verwenden. Wenn sich der Kieferknochen jedoch stark zurückgebildet hat, kann ein Kleber die einzige Möglichkeit sein, die Prothese zu halten. Der Zahnarzt oder Zahntechniker berät hierzu.

Manche Menschen fühlen sich mit ihrer Zahnprothese anfangs sicherer, wenn sie Kleber verwenden. Dabei sollten die Anweisungen des Herstellers befolgt und keine übermäßigen Mengen verwendet werden. Der Kleber lässt sich durch Bürsten mit Wasser und Seife von der Prothese entfernen. Eventuell im Mund verbliebene Klebstoffreste müssen mit einem feuchten Papiertuch oder einem sauberen, feuchten Flanelltuch entfernt werden.

Wann sollte ein Zahnarzt aufgesucht werden?

Wer eine Zahnprothese trägt, sollte seinen Zahnarzt regelmäßig aufsuchen (auch wenn es sich um eine Vollprothese handelt), damit er nach möglichen Problemen suchen kann. Der Zahnersatz sollte bei guter Pflege mehrere Jahre halten.

Das Zahnfleisch und der Kieferknochen schrumpfen jedoch mit der Zeit, so dass die Prothese nicht mehr so gut sitzt wie früher und sich lockern oder abnutzen kann. In diesem Fall sollte so schnell wie möglich ein Zahnarzt aufgesucht werden.

  • Schlecht sitzende oder abgenutzte Prothesen können, wenn sie nicht ersetzt werden, erhebliche Beschwerden verursachen und zu Mundschmerzen, Infektionen oder Problemen beim Essen und Sprechen führen.

ddp

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Der Beitrag basiert u.a. auf MedlinePlus und Wikipedia Material lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0.

Darmbakterien könnten Universalblut ermöglichen

Wie ein Darmbakterium namens Akkermansia muciniphila die Transfusionsmedizin revolutionieren und zu universellem Blut führen könnte....

Ultraschall kann Schmerzen im Gehirn lindern

Ultraschall kann Schmerzen im Gehirn lindern

Erfahren Sie mehr über die revolutionäre Schmerzbehandlung mit Ultraschall und seine vielversprechenden Ergebnisse....

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Nierentransplantation: Unspezifische Biopsieergebnisse sind keine schlechten prognostischen Faktoren für das Transplantatüberleben....

3D-Druck von funktionalem menschlichem Gehirngewebe möglich

3D-Druck von funktionalem menschlichem Gehirngewebe möglich

Eine revolutionäre Entwicklung ist die Verwendung von Gehirnimplantaten zur Behandlung von Zwangsstörungen (OCD) und Epilepsie....

Was passiert bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie)?

Was geschieht bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie)? Ablauf, Dauer, Narkose

Gastroskopie - ein Verfahren, bei dem ein Endoskop verwendet wird, um in die Speiseröhre, den Magen oder Dünndarms zu schauen....