Dirk de Pol, aktualisiert am 15. Januar 2022, Lesezeit: 2 Minuten

Migräne ist nachweislich eine der häufigsten Ursachen für gesundheitliche Einschränkungen bei Patientinnen und Patienten unter 50 Jahren weltweit. Daher wurde eine Reihe von Nahrungsergänzungsmitteln für die ergänzende Behandlung von Migräne untersucht.

Ältere Untersuchungen hatten bereits gezeigt, dass bei Migränepatienten im Vergleich zu Kontrollpersonen ohne Migräne häufiger ein Vitamin-D-Mangel auftritt. Die Analysen ergaben: Ein Vitamin-D-Mangel war bei 46 Prozent der Patientinnen und Patienten nachweisbar. Der Zeitpunkt der Aufnahme in die Studie, der Lebensstil der Patienten und die Kopfschmerzbehandlung spielten keine Rolle.

  • Es gibt jedoch keinen Konsens über die Verschreibung von Vitamin D in der klinischen Praxis, und die Einnahme von Vitamin-D-Supplementen bei Migräne ist keine etablierte Standardpraxis.

Daher führte ein Forscherteam des Chongqing-Krankenhauses für traditionelle chinesische Medizin in China eine Meta-Analyse durch, um die Wirksamkeit von Vitamin D bei Migränepatienten zu untersuchen. Die Forscher berücksichtigten Daten aus sechs randomisierten kontrollierten Studien mit 301 Patientinnen und Patienten.

In ihrer Analyse stellten die Forschenden fest, dass eine Vitamin-D-Supplementierung die Zahl der Kopfschmerzattacken und der Kopfschmerztage pro Monat deutlich verringern konnte. Sie fanden jedoch keine Auswirkungen auf die Dauer der Attacken oder die Schwere der Kopfschmerzen.

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass eine Vitamin-D-Supplementierung einen zusätzlichen Nutzen bei der Behandlung von Migräne bietet, dass aber weitere randomisierte kontrollierte Studien mit großen Patientenzahlen erforderlich sind.

vgt


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Vitamin D3 wissenschaftlich geprüft

Quelle: Youtube/maiLab

Forschung: Migräne mit verhaltensbedingten und psychologischen Faktoren verbunden

Forschung: Migräne mit verhaltensbedingten und psychologischen Faktoren verbunden

Patienten mit chronischer Migräne zeigten eine höhere Tendenz zur Schmerzkatastrophisierung, ein stärkeres Gefühl der ......

Forschung: Migräne mit höherem Risiko für Schlaganfälle und Herzerkrankungen verbunden

Forschung: Migräne mit höherem Risiko für Schlaganfälle und Herzerkrankungen verbunden

Migräne kann das Risiko für Schlaganfälle und weitere kardio-zerebrovaskuläre Erkrankungen erhöhen, insbesondere bei Frauen ......

Was hilft bei Migräne? Forscher untersuchen unterschiedliche Behandlungsansätze

Was hilft bei Migräne? Forscher untersuchen unterschiedliche Behandlungsansätze

Migräne-Behandlung ohne Medikamente: Einer Studie zufolge erwiesen sich bei Erwachsenen mit Migräne erwiesen sowohl die migränespezifische ......

Studie: Frauen mit Endometriose haben häufiger Migräne

Studie: Frauen mit Endometriose haben häufiger Migräne

Bei Frauen mit Endometriose tritt häufiger Migräne auf, insbesondere bei Frauen mit Endometriose und einer gleichzeitig auftretenden ......

Studie: Migräne kann das Risiko für Burning-Mouth-Syndrom (BMS) erhöhen

Studie: Migräne kann das Risiko für Burning-Mouth-Syndrom (BMS) erhöhen

Laut einer neuen Studie ist Migräne mit einem erhöhten Risiko für das Syndrom des brennenden Mundes (Burning-Mouth-Syndrom /BMS) verbunden ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Gesunde Ernährung: Drei wissenschaftliche Studien zeigen, wie Flavonoide, Cholin (Phosphatidylcholin) und die Magnesiumwerte mit der kognitiven Leistungsfähigkeit des Menschen zusammenhängen und in welchen Lebensmitteln Flavonoide, Cholin und Magnesium enthalten sind. Antioxidative Flavonole und Gedächtnisverlust Der Verzehr von Lebensmitteln mit antioxidativen Flavonolen kann laut einer wissenschaftlichen Studie…
Sollte man vor oder nach dem Frühstück joggen? Erst frühstücken oder zuerst Sport treiben? Einer Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Bath und Birmingham zufolge, verbessert sich der Blutzuckerspiegel und senkt das Risiko für Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn man vor dem Frühstück trainiert. Fettverbrennung maximieren…