Vitamin D könnte Migränepatienten helfen

Ernährung, Medizin News, Gesundheit und Forschung

Dirk de Pol, Beitrag vom 15. Januar 2022

Migräne ist nachweislich eine der häufigsten Ursachen für gesundheitliche Einschränkungen bei Patientinnen und Patienten unter 50 Jahren weltweit. Daher wurde eine Reihe von Nahrungsergänzungsmitteln für die ergänzende Behandlung von Migräne untersucht.

In einer aktuellen Studie haben Forscherinnen und Forscher nun bestätigt, dass Vitamin D einen zusätzlichen Nutzen bei der Behandlung von Migräne haben kann. Die Ergebnisse der Studie wurden am 13. Oktober 2021 in The American Journal of Emergency Medicine veröffentlicht.

Ältere Untersuchungen hatten bereits gezeigt, dass bei Migränepatienten im Vergleich zu Kontrollpersonen ohne Migräne häufiger ein Vitamin-D-Mangel auftritt. Die Analysen ergaben: Ein Vitamin-D-Mangel war bei 46,1 Prozent der Patienten nachweisbar. Der Zeitpunkt der Aufnahme in die Studie, der Lebensstil der Patienten und die Kopfschmerzbehandlung spielten keine Rolle.

Es gibt jedoch keinen Konsens über die Verschreibung von Vitamin D in der klinischen Praxis, und die Einnahme von Vitamin-D-Supplementen bei Migräne ist keine etablierte Standardpraxis. Daher führte ein Forscherteam des Chongqing-Krankenhauses für traditionelle chinesische Medizin in China eine Meta-Analyse durch, um die Wirksamkeit von Vitamin D bei Migränepatienten zu untersuchen. Die Forscher berücksichtigten Daten aus sechs randomisierten kontrollierten Studien mit 301 Patientinnen und Patienten.

In ihrer Analyse stellten die Forscher fest, dass eine Vitamin-D-Supplementierung die Zahl der Kopfschmerzattacken und der Kopfschmerztage pro Monat deutlich verringern konnte. Sie fanden jedoch keine Auswirkungen auf die Dauer der Attacken oder die Schwere der Kopfschmerzen.

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass eine Vitamin-D-Supplementierung einen zusätzlichen Nutzen bei der Behandlung von Migräne bietet, dass aber weitere randomisierte kontrollierte Studien mit großen Patientenzahlen erforderlich sind.


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Netzhautmigräne

Netzhaut-Migräne: Symptome – Ursachen – Behandlung

Netzhautmigräne ist eine Erkrankung der Augen, bei der es zu kurzzeitigem Erblinden kommen kann wie flackernden Lichtern in einem Auge....

Migräne kann kann langfristig durch dunkles Blattgemüse gelindert werden

Migräne kann langfristig durch dunkles Blattgemüse gelindert werden

Migräne kann langfristig durch eine Ernährung mit mehr dunklem Blattgemüse gelindert werden, wodurch auch weniger Medikamente nötig sind....

Kopfschmerzen: Wirkung von alternativen Behandlungsmethoden (Komplementärmedizin, Alternativmedizin)

Kopfschmerzen: Wirkung von alternativen Behandlungsmethoden (Alternativmedizin)

Kopfschmerzen: Studien zur Wirksamkeit von alternativen Behandlungsmethoden bei Spannungskopfschmerzen und Migräne ......

Studie: Wirkung von Omega-3-Fettsäuren auf Kopfschmerzen und Migräne

Studie: Wirkung von Omega-3-Fettsäuren auf Kopfschmerzen und Migräne

Omega-3-Fettsäuren: Eine Studie ergab, dass eine 16-wöchige Einnahme von Nahrungsmitteln mit einem höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren ......

Migräne

Studie: Wie sich Migräne und Kopfschmerzen verringern lassen

Eine Forschungsarbeit der UNC Health Care, zeigt eine Behandlungsmöglichkeit auf, um weniger Migräne und Kopfschmerzen zu bekommen ......

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü
EnglishGerman